Erste Seite, [schönster] erster Satz...

Anzeige

  • Hier, wohl einer der berühmtesten Ersten Sätze:


    Gestern Nacht träumte mir, ich sei wieder in Manderley.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:Lafcadio Hearn - Chita

    :study:Christoph Nußbaumeder - Die Unverhofften

    :study: Matthew Sweeney - Der Schatten der Eule (MLR)

  • Mir ist ein Satz in Erinnerung geblieben, dem wahrscheinlich sehr vielen von Euch auch schon begegnet ist...und wenn nicht...dann aber ab in die Bücherei :wink:





    Zitat

    "Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht,wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangenen Monaten allen Grund dazu gehabt hätte." Zitat von Isabella Swan

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Den Satz fand ich schön:
    Wie ein Schwarm von Brautschleiern, Überreste einer Gigantenhochzeit im Himmel, hingen die scharfen Muster der Eisfalte, tief in die Wand des Machhapuchhare eingegraben, im blendenden Schein der Nachmittagssonne hoch über dem Dröhnen in seinem Kopf.

    1. Esau

      (Ø)

      Verlag: Wunderlich


    2022: Bücher: 68/Seiten: 30 509
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz“

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Yanagihara, Hanya - Das Volk der Bäume

  • Och, ich fand ihn schon im Unterricht ganz lustig, vor allem die Diskussion der Klasse, als unsere Lehrerin fragte, was wir darüber denken :uups: :lol: Wir haben da irgendwie immer so einen starken Hang zum Unrealistischen :geek: Zum Glück hat sie Humor..

    Daran erinnere ich mich auch noch. :mrgreen: Anscheinend schreiben die Lehrpläne vor, dass der erste Satz des Romans durchgekaut wird.
    Ich mochte ihn übrigens auch, aber noch viel mehr gerührt hat mich die Szene mit dem Teddy.


    Wenn ich den Thread so lese, bekomme ich richtig Lust, meine Bücher nach den ersten Sätzen durchzublättern! :drunken: Bei Gelegenheit.

    merveille.


    It was that kind of a crazy afternoon, terrifically cold, and no sun out or anything,
    and you felt like you were disappearing every time you crossed a road.


    Catcher in the Rye. ♥

  • Wenn ich den Thread so lese, bekomme ich richtig Lust, meine Bücher nach den ersten Sätzen durchzublättern! :drunken: Bei Gelegenheit.


    Geht´s mir auch so , Sommerregen :winken:
    Ich mag sehr gerne den ersten Satz in einem Buch. Manche sind so aussagekräftig, dass man schon mit Sicherheit weiß, dass Buch wird bestimmt ganz toll :)

    2022: Bücher: 68/Seiten: 30 509
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz“

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Yanagihara, Hanya - Das Volk der Bäume

  • Also mir gefielen folgende zwei Sätze am Buchanfang unheimlich gut:


    Franz Kafka - Die Verwandlung:
    "Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt." :lol:


    Wendy Jean - Und jeden Tag denk ich an dich:
    "Am Dienstag, den fünfzehnten Oktober, ungefähr gegen siebzehn Uhr dreißig, schlug meine Mutter Thomas Randal Freeman einen eisernen Schürhaken auf den Kopf, während er an seiner Küchentheke auf einem Barhocker saß und eine Wiederholung von Seinfeld auf einem Kleinbilfarbfernseher ansah." :shock:

  • Mein liebster, erster Satz:


    "In a hole in the ground there lived a hobbit."


    The Hobbit or There and Back Again, J.R.R. Tolkien


    Der Satz hat sich mir auf ewig eingebrannt, da er mein erster Kontakt mit Mittelerde war und dies war der Beginn einer wundervollen Lesereise.
    Ich liebe den Hobbit einfach. Sogar noch viel mehr als den Herrn der Ringe.

    I’m exactly right for you, Bella. It would have been effortless for us — comfortable, easy as breathing.
    I was the natural path your life would have taken… If the world was the way it was supposed to be, if there were no monsters and no magic.


    ~Jacob Black, Eclipse, Chapter 26

  • Ich habe eigentlich drei Sätze aus einer Trilogie. Lycidas, Lillith und Lumen:

    Zitat

    Die Welt ist gierig und manchmal verschlingt sie kleine Kinder mit Haut und Haaren.


    Die Welt ist gierig und manchmal verschwinden Menschen in ihrem Schlund, ohne jemals wiedergesehen zu werden.


    Die Welt ist gierig und manchmal umschließen Nebel unsere Herzen, bis wir uns nicht einmal mehr daran erinnern können, wann unsere Träume zu sterben begannen.

    Der 4. Teil liegt noch auf meinem SuB, ist aber soweit ich weiß, etwas abgetrennt von den anderen 3.

  • Bitte, lieber Gott, mach, dass es keinen Krieg und keine Gewalt und keine Ungerechtigkeit mehr gibt und dass alle Armen Geld bekommen, damit sie sich etwas zu essen kaufen können, mach, dass alle bösen Menschen gut werden und dass keiner, den ich kenne, schwer krank wird oder stirbt.

    2022: Bücher: 68/Seiten: 30 509
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz“

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Yanagihara, Hanya - Das Volk der Bäume

  • Hier ist mal ein netter Anfangssatz:
    Harold glaubte, nach Mutters Tod erbe er die Villa und erhänge sich zweimal die Woche in der Vorhalle.

    2022: Bücher: 68/Seiten: 30 509
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz“

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Yanagihara, Hanya - Das Volk der Bäume

  • Hier einer der Klassiker der Anfangssätze:


    Es war die beste und die schlimmste Zeit, ein Jahrhundert der Weisheit und des Unsinns,
    eine Epoche des Glaubens und des Unglaubens, eine Periode des Lichts und der Finsternis,
    es war der Frühling der Hoffnung und der Winter der Verzweiflung;
    wir hatten alles, wir hatten nichts vor uns;
    wir steuerten alle unmittelbar dem Himmel zu
    und auch alle unmittelbar in die entgegengesetzte Richtung -

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:Lafcadio Hearn - Chita

    :study:Christoph Nußbaumeder - Die Unverhofften

    :study: Matthew Sweeney - Der Schatten der Eule (MLR)

  • Dieser Satz wirkt zwar abgedroschen, und doch mag ich es:


    Ich heiße Brodeck, und ich kann nichts dafür.

    2022: Bücher: 68/Seiten: 30 509
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz“

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Yanagihara, Hanya - Das Volk der Bäume

  • Zitat

    Als ich ganz klein war, wünschte ich mir nichts sehnlicher, als unsichtbar zu sein.


    “Bücher sind Feunde, die stets für uns Zeit haben.“
    “Und Phantasie, Phantasie vor allem, ohne deren Hilfe sich keine Probleme lösen lassen, die kleinen nicht und die großen erst recht nicht.“

    Otfried Preußler 20.10.1923 - 18.2.2013

  • Was einen Romananfang angeht, so hat deutschsprachige Literatur bei mir leider keine Chance. Der erste Platz ist ein für alle Mal von Charles Dickens besetzt:

    Zitat

    It was the best of times, it was the worst of times, it was the age of wisdom, it was the age of foolishness, it was the epoch of belief, it was the epoch of incredulity, it was the season of Light, it was the season of Darkness, it was the spring of hope, it was the winter of despair, we had everything before us, we had nothing before us, we were all going direct to Heaven, we were all going direct the other way – in short, the period was so far like the present period, that some of its noisiest authorities insisted on its being received, for good or for evil, in the superlative degree of comparison only.

    Dieser "Satz" (Absatz) ist m.E. einfach nur genial. Und der Rest vom Buch ist auch nicht wirklich schlechter 8)


    Edit: Ich habe jetzt erst gesehen, dass wir das oben schon mal hatten, wenn auch auf deutsch. Egal, ich lasse es dennoch stehen.

  • Hier, wohl einer der berühmtesten Ersten Sätze:


    Gestern Nacht träumte mir, ich sei wieder in Manderley.

    Der ist mir auch sogleich eingefallen und es ist eines der wenigen Bücher die ich im Original gelesen habe.


    Last night I dreamt I went to Manderley again.




    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • "Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode
    gekommenen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe
    Sonne." Einer der Sätze die mir am längsten im Gedächtnis geblieben sind und meiner Meinung nach perfekt um das Buch einzuleiten. Na, wer erkennt das Buch?

    Living in Middle-earth always paying my debts.
    Bücherregal und Wunschliste momentan nicht aktuell/vollständig.
    2013: Start-SUB: 25 End-SUB: 5 Gelesene Bücher 90 Gelesene Seiten 36795 Punkte-Challenge: 670,95 Punkte (Stand 31.12.13)
    2014: Start-SUB: 5 Aktueller SUB: 5 Gelesene Bücher 15 Gelesene Seiten 6021 Punkte-Challenge: 91,21 Punkte (Stand 11.03.14)

Anzeige