Philip Kerr - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Historisch, Kinder-/Jugend
  • * 22.02.1956
  • Edinburgh
  • † 23.03.2018

Neue Bücher von Philip Kerr in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Philip Kerr Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Philip Kerr in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Philip Kerr

Themenlisten mit Philip Kerr Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Philip Kerr

  1. Buchbeschreibung Bill Shankly sagte einst: „Es gibt Leute, die…

    Rezension von Crimehands.com zu "Der Wintertransfer"
    Buchbeschreibung Bill Shankly sagte einst: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist“ - das trifft beim London City FC mehr als zu, denn dort ist ein Loch in der Mitte des Crown of Thorns – dem Stadion von City – nur der Vorbote für das was, danach kommt – die Ermordung des polarisierenden Trainers João Zarco. Nun soll der Co-Trainer Scott Manson den Mörder finden. Am…
  2. Philip Kerr - mir bekannt durch die Kinderbuchreihe "Die Kinder…

    Rezension von Tara01092012 zu "Winterpferde"
    Philip Kerr - mir bekannt durch die Kinderbuchreihe "Die Kinder des Dschinn". Dieses Buch jedoch geht in eine völlig andere Richtung. Eine tolle Geschichte mit dramatischem Hintergrund. Im Vordergrund steht eine Freundschaft, der Krieg und die Liebe zu Pferden. Die Geschichte spielt 1941 auf Askania-Nowa - mitten im Krieg. Kalinka - ein jüdisches Mädchen hält sich hier versteckt. Sie trifft auf den Tierwärter Maxim Borisowitsch. Dieser gewährt ihr Unterschlupf und es entsteht eine…
  3. Basierend auf realen Geschehnissen (II. Weltkrieg, Schlacht bei…

    Rezension von Xirxe zu "Der Pakt"
    Basierend auf realen Geschehnissen (II. Weltkrieg, Schlacht bei Stalingrad, Treffen der Großen Drei) wird eine fiktive Story erzählt, die allgemein bekannte Tatsachen und Personen geschickt mit einbezieht. Dadurch entsteht beim Lesen immer mehr das Gefühl, es handle sich eher um eine Dokumentation in Romanform (was der Spannung zugute kommt) statt um einen rein fiktiven Spionagethriller. Aber wer weiß... Die Story springt überwiegend zwischen deutscher und amerikanischer Seite hin und her und…
  4. Inhalt: London im Jahre 2013. Isidora Jakowicz, genannt Jake,…

    Rezension von Tharos zu "Das Wittgensteinprogramm"
    Inhalt: London im Jahre 2013. Isidora Jakowicz, genannt Jake, ist Leiterin des Dezernats für Frauenmord bei Scotland Yard und bearbeitet gerade den Mord an einer jungen Frau, als man ihr einen weitaus brisanteren Fall zuweist. Mehrere Männer sind ermordet worden, die alle mit einem Decknamen in einer geheimen Datenbank -- dem Lombroso-Programm -- registriert sind. Das Fehlen eines bestimmten Nervenzentrums im Gehirn macht diese Männer zu potenziellen Gewalttätern und die Polizei wird im Falle…

Anzeige