190. Lesenacht am Samstag, den 7. März 2020

Anzeige

  • :huhu: Liebe Lesenächtler,


    wieder naht der erste Samstag im Monat und so wird es Zeit für die


    BücherTreff Lesenacht
    am Samstag, den 7. März 2020


    Los geht es um 20.00 Uhr. :D
    Wie bei den bisherigen Lesenächten auch, kann jeder für sich selbst entscheiden, welches Buch er an diesem Abend lesen möchte, ganz gleich ob ein Neues begonnen oder die momentane Lektüre fortgesetzt wird. Wichtig ist nur, dass jeder Teilnehmer sein Buch hier im Thread kurz vorstellt und uns im Laufe des Abends über das Buch und seinen Leseabend berichtet. So kann erzählt werden wie das Buch gefällt, wo ihr lest, ob ihr dabei etwas Leckeres esst und trinkt usw.


    Auch kann sich im Chat getroffen und über Lesefortschritte etc. ausgetauscht werden.
    Chatzeiten sind 23.00h, 1.00h und wer es noch schafft um 3.00h.



    Ich wünsche euch tolle Buchgespräche und einen gemütlichen Leseabend in diesem Thread! :study:


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Ich läute an dem Tag quasi meinen zweiwöchigen Urlaub ein und bin natürlich mit von der Partie. Nach drei Monaten klappt es endlich Mal wieder, da lass ich mir die Lesenacht natürlich nicht entgehen.:lechz:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Ich muss schauen. Ich wollte eigentlich mit einer Kollegin tanzen gehen aber es ist noch nicht ganz klar ob das klappt. Vielleicht schau ich dann hier rein :)

    :study: Im Zeichen des Löwen - Daniel Wolf

    :montag: Kristallblau (2) -Amy Ewing

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Ich habe heute mit meiner Mutter abgemacht, daß ich dieses Wochenende nicht komme (ich gehe lieber auf Nummer Sicher), werde wohl wieder dabei sein.

    :study: David Morell: Der Eisenbahnmörder

    :montag: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Endlich könnte es bei mir auch wieder einmal klappen. Ich wäre gerne dabei, mit diesem Buch:

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • Hey - da meine Messe abgesagt wurde, auf der ich am Wochenende eigentlich gewesen wäre, habe ich Zeit für die Lesenacht. :bounce: Think positiv :wink:

    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Schön, dass sich doch ein paar finden. :lechz:

    Ich weiß sogar schon ziemlich sicher, was ich lesen will. Denn heute Abend kann ich höchstwahrscheinlich mein aktuelles Buch beenden.


    Ich liebäugel ja schon seit einer Weile damit, endlich mal Black Dagger weiterzulesen. Und da ich mir nächsten Freitag von meiner Mutter zum Geburtstag den neusten Band gewünscht hab, muss ich mich mal auf den neusten Stand bringen.:lechz:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Hallo Allerseits :winken:


    Nachdem ich ungeplant zu Hause bin, werde ich zumindest zeitweilig mitlesen mit Euch.

    Deshalb stelle ich gleich mal mein Buch vor, dass ich zur Zeit lese: Die Unsterblichen :) Aber nein, der Titel ist insofern irreführend, dass ich bisher noch keine Untoten zu vermelden habe :totlach:

    Tatsächlich kann ich den Titel auch (noch) nicht erklären, denn es geht thematisch um etwas ganz anderes: wie lebt man sein Leben, wenn man sein exaktes Todesdatum kennt? Vier Geschwister (7, 9, 11 und 13 Jahre alt) gehen im Sommer 1969 zu einer Wahrsagerin, die angeblich weiß, wann jeder stirbt. Jedes Kind (und alle vier sind sehr unterschiedlich im Charakter) erfährt "sein" Todesdatum. So, Neugier befriedigt, aber was nun? Wie geht man mit einem solchen Wissen um? Glaubt man daran oder tut es als Schmierentheater und Betrug ab? Wie lebt man sein Leben mit einem solchen Wissen, noch dazu, wenn es evtl. ein sehr kurzes Leben sein soll? Und inwieweit wird man vielleicht selbst zum Erfüllungsgehilfen einer self-fulfillig prophecy? Ein spannendes Thema und bisher - ich bin beim 3. Kind - auch richtig interessant umgesetzt. Ich hoffe, das bleibt so O:-)


    Ich weiß noch nicht genau, was ich nachher esse - aber auf jeden Fall wird Brot mit Roast Beef dabei sein :drunken: Ich war gestern bei meinem Lieblingsmetzger, der das so gut kann, genau auf den Punkt wie ich es mag :uups: Momentan sitze ich hier auch noch bei Wasser was daran liegt, dass ich bisher viel zu wenig getrunken habe über den Tag. Das muss ich erstmal auffüllen. Aber ich werde Euch nachher schon auf dem Laufenden halten, was so alles in mir verschwindet :mrgreen: Jetzt wünsch ich uns allen eine schöne Lesenacht und

    :study: MÖGEN EURE BÜCHER FESSELND SEIN :study:

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin heute auch wieder mit von der Partie. :bounce:

    Musste mich gestern einer kleinen Operation unterziehen und mich am Wochenende jetzt eh ausruhen. Da kommt mir die Lesenacht doch sehr gelegen.

    Nachdem ich also die letzten Stunden mit puzzlen verbracht habe, werde ich mich gleich zusammen mit meinem Freund stärken und anschließend frisch und munter in die Lesenacht starten.

    Deshalb stelle ich gleich mal mein Buch vor, dass ich zur Zeit lese: Die Unsterblichen

    Ha! Das sollte auch mein nächstes Buch werden. Habe es auf Englisch hier liegen und mir fest für März eingeplant. Es beruhigt mich sehr, dass es dir gefällt. Da stehen die Chancen doch hoch, dass es bei mir auch so ist. :thumleft: Werde heute gespannt deine Posts mitverfolgen.


    Momentan bin ich allerdings noch mitten im "Winterpalast", auf Seite 286, und verfolge das Treiben am russischen Hofe.

    Habe zum ersten Mal nach längerer Zeit wieder zu einem historischen Roman gegriffen und meine Entscheidung bisher nicht bereut. Ich reise gerne zurück in alte Zeiten.

    Ich :study: gerade:

    Ursula Poznanski - Blinde Vögel

    Kübra Gümüsay - Sprache und Sein

  • Ich werde nachher gleich die Lesenacht in der Badewanne beginnen :) Wird meinem lädierten Knie bestimmt gut tun. Nachdem gestern abend auch noch ein Konzert ausgefallen ist, auf das ich mich so sehr gefreut hatte (einer der Musiker ist krank), freue ich mich jetzt echt auf einen entspannten Abend mit meinem Buch und euch. Ich habe das Gefühl, dass Coronas größte Auswirkung eine allmähliche Depression ist. Alles, worauf man sich freut, wird abgesagt. Man hat ständig im Hinterkopf, was wohl als nächstes ausfällt oder ob die geplante Urlaubsreise wohl stattfinden kann. :-? Das nervt!


    Darum habe ich für heute beschlossen, nicht auch noch nen Thriller zu lesen, sondern mich mal wieder mit Faust zu befassen. Einfach komplett abschalten - das erhoffe ich mir von dem Buch. Erstaunlicherweise ist das viele Jahre unbemerkt an mir vorbei gegangen. War eigentlich ein Zufall, das ich drüber gestolpert bin und es mir sofort besorgt habe. Zuwachs für meine Faust-Sammlung. :lechz:Bin sehr gespannt, wie Kai Meyer das Thema angegangen ist.


    :study: Mögen eure Bücher fesselnd sein :study:

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei-Lübbe


    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Hallo Ihr Lesenächtler,


    ich weiß gar nicht wann ich das letzte Mal dabei war. Ist bestimmt schon über ein Jahr her. Durch Zufall habe ich gerade gesehen, dass es heute Mal wieder soweit ist.

    Da ich heute ohnehin lesen wollte bis ich so müde bin, das nichts mehr geht (vermutlich dauert es nicht ewig bis dahin :uups:) kann ich das ja auch hier tun.


    Ich werde mit einem Buch beginnen, dass ich am Dienstag aus der Bücherei mitgenommen habe. Es handelt sich um Regionalkrimis und Geschichten aus meiner Gegend. Da ich ja nun erst ein Jahr hier wohne, kann ich ja mal schauen, was hier so los ist.

    Ich werde jetzt direkt mit der ersten Geschichte beginnen und mich danach wieder hier melden.


    Mögen eure Bücher fesselnd sein!

    SuB: 19 Print / 10 Ebooks (Start 2020: 51/59)


    2020

    :study: 33/ 11143 (+ 2 abgebr.)

    :musik:21/ 11972 (+ 1 abgebr.)



    2019: 55 / 16541 (abgebr. 2)

    2018: 38 / 13265 (abgebr. 5)

    2017: 16 / 7571 (abgebr. 2)
    2016: 29 / 7832
    2015: 40 / 8916 (abgebr. 1)

  • Hallo Ihr, ich möchte heute auch gern mal wieder mitmachen. :winken: Mein aktuelles Buch hat nur noch knapp 60 Seiten, also auch ungefähr soviele Minuten noch. :study: Ich habe in den letzten Wochen viel zu wenig gelesen. Das merke ich auch gleich an der Laune und so. :-, Wenn mich heute alle Familienmitglieder lassen, lese ich. Gestern abend auch schon. Schön mit Rotwein und würzigem Käse. :anstossen:


    Mein aktuelles Buch ist der 12. Band der SIGMA-Reihe von Mr. Rollins. :study: Einer meiner liebsten Autoren was den Schreibstil angeht.


    Aber erstmal muss ich den Drops (5 Jahre) ins Bett quatschen. :totlach:

    Mein SuB 43 Bücher - 20.164 Seiten :study: Ich lese: "Höllenkrone" von James Rollins

    :arrow: 2020: 16 Bücher - 7.826 Seiten :arrow: 2019: 29 Bücher - 12.823 Seiten :arrow: 2018: 35 Bücher - 12.880 Seiten

    :arrow: 2017: 25 Bücher - 8.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten

  • :huhu: ihr Lieben,


    ich stoße heute etwas später dazu. Gerade habe ich noch die Lasagne im Ofen, die dann erstmal verspeist werden will. Und danach starte auch ich dann in die Lesenacht. Und ich freue mich schon sehr auf mein Buch, schon lange sehne ich mich wiedermal nach Caldwell zurück zu meinen Lieblingsvampiren...:drunken:

    Daher habe ich gestern noch ein anderes Buch dazwischengeschoben, damit ich heute bei der Lesenacht mit "Die Diebin" von J.R. Ward anfangen kann. Auch wenn das Hauptpair mich jetzt noch nicht so richtig vom Hocker haut, bin ich auf die Geschichte doch sehr gespannt.:lechz:


    Und da wir heute erst einkaufen waren, ist der Schrank auch mit diversen Leckereien gefüllt, die darauf warten, nachher vernascht zu werden...:uups:

    Momentan sitze ich hier auch noch bei Wasser was daran liegt, dass ich bisher viel zu wenig getrunken habe über den Tag. Das muss ich erstmal auffüllen.

    Dito...vielleicht sollten wir uns gegenseitig Trinkprotokolle anlegen... *an Apfelschorle nipp*:lol:

    Musste mich gestern einer kleinen Operation unterziehen und mich am Wochenende jetzt eh ausruhen.

    Gute Besserung.:friends:

    Ich habe das Gefühl, dass Coronas größte Auswirkung eine allmähliche Depression ist. Alles, worauf man sich freut, wird abgesagt. Man hat ständig im Hinterkopf, was wohl als nächstes ausfällt oder ob die geplante Urlaubsreise wohl stattfinden kann. :-? Das nervt!

    Ja, das geht mit ähnlich. Nach der Absage der Buchmesse habe ich mich auch richtig depressiv gefühlt, so tief saß die Enttäuschung. Kann aber auch daran liegen, dass ich genau an dem Tag ne Erkältung ausgebrütet habe...:-?

    Und tatsächlich sehe ich inzwischen auch schon besorgt in den Mai, wenn Kittelbiene und ich nach Belgien fahren wollen. Wird sich die Panik bis dahin wieder ein bisschen gelegt haben oder weiter vergrößern?8-[

    Bin sehr gespannt, wie Kai Meyer das Thema angegangen ist.

    Okay, klingt interessant. Zwar bin ich normalerweise nicht so für Klassiker oder historische Romane zu haben, aber irgendwie doch gespannt, was du berichtest.:lechz:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Hallo. Unsere drei sind schon immer gegen 19 Uhr im Bett bzw die Große ist eh nur in ihrem Zimmer und will ihre Ruhe haben....Also kann mein Abend beginnen. Ich hoffe, ich werde lange durchhalten.


    Valrike: 60 min für 60 Seiten...das müsste ich auch mal gucken, wie lange ich so brauche. Ich bin ein Langsamleser und mir fällt es momentan oft schwer mich länger auf´s Lesen zu konzentrieren.


    Mein momentanes Buch ist allerdings recht spannend:


    "Es ist eine atemberaubend fantastische Welt, in die der junge Dima eines Tages ganz plötzlich versetzt wird: Ein Archipel aus vierzig Inseln, auf denen zahlreiche andere Jugendliche leben, die alle auf dieselbe magische Weise dorthin gekommen sind wie Dima. Doch es ist keine friedliche Welt – denn es heißt, nur wer alle Inseln erobert, darf zur Erde zurück. Für Dima beginnt das Abenteuer seines Lebens." (amazon)


    Ich sehe gerade, dass es sogar schon für Kinder ab 12 ist, was vielleicht erklärt, weshalb ich es besser schaffe, bei der Sache zu bleiben :)

  • Gerswind Das kommt doch total auf das Buch und die Schriftgröße an. Für so einen leichten und lustigen Frauenroman mit halbwegs großer Schrift von Kerstin Gier brauche ich ca. 40 Sekunden pro Seite. Bei einem normalen Roman mit weniger als 50% Dialogen und mit durchschnittlicher Schrift liege ich zwischen 55 und 65 Sekunden. Wenn es ein Buch mit wenigen Dialogen und viel ausschweifenden Beschreibungen oder Erklärungen über vergangene Zeiten o.ä. in relativ kleiner Schrift ist, brauche ich mehr als 75 Sekunden. Und schwuppdiwupp komme da ganz andere Lesezeiten raus.


    Ich Computer- und Excel-Fan habe eine Tabelle, wo ich die Sekunden pro Seite eintrage. D.h. ich lese 4 Seiten meines Buches, die alle voll bedruckt sind / also ohne Kapitelenden oder -anfänge. Die Sekunden trage ich an der richtigen Stelle meiner Tabelle ein, die diese mit den noch verbliebenen Seiten multipliziert. So weiß ich, wieviele Minuten ich wohl noch brauche. Das motiviert mich manchmal zum mehr Lesen oder "Ich will das bis 20 Uhr noch schaffen." etc.:totlach:


    Generell denke ich aber, dass ich auch eher Langsamleser bin. :-k Mein Mann inhaliert selbst anspruchsvolle Bücher mit weniger als 60 Sekunden pro Seite. Finde ich ja beneidenswert. Dann kann man in viel mehr spannende Geschichten eintauchen in der gleichen Lesezeit, die man so am Tag erübrigen kann. *seufz*

    Mein SuB 43 Bücher - 20.164 Seiten :study: Ich lese: "Höllenkrone" von James Rollins

    :arrow: 2020: 16 Bücher - 7.826 Seiten :arrow: 2019: 29 Bücher - 12.823 Seiten :arrow: 2018: 35 Bücher - 12.880 Seiten

    :arrow: 2017: 25 Bücher - 8.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten

Anzeige