In 365 Büchern durch das Jahr 2019 / 2. Quartal

Anzeige

  • 167. Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen oder wolltest du abbrechen?

    Wenn ich das Buch nicht in einer Leserunde mit pralaya gelesen hätte, hätte ich es vermutlich auch beim zweiten Versuch abgebrochen:

    Das kann ich gut verstehen...hab schon diverse Versuche hinter mir und es bislang einfach nicht geschafft, es wie andere Bücher, die mir nicht gefallen, zum öffentlichen Bücherschrank zu bringen...ich warte immer noch auf den Tag, an dem es mit uns klappt, aber nun ja...:-,

  • 167. Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen oder wolltest du abbrechen?

    Dieses war mein jüngster Abbruch. Fallada und ich - das funkioniert einfach nicht. :ergeben:Ich finde seinen Schreibstil so flapsig und kann ihn deswegen gar nicht ernst nehmen. :-#

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Marisha Pessl - Die amerikanische Nacht


  • Das kann ich gut verstehen...hab schon diverse Versuche hinter mir und es bislang einfach nicht geschafft, es wie andere Bücher, die mir nicht gefallen, zum öffentlichen Bücherschrank zu bringen...ich warte immer noch auf den Tag, an dem es mit uns klappt, aber nun ja...:-,

    Schade, dass das Buch dich bisher auch nicht überzeugen konnte :| Aber ich kann dich verstehen; ich habe bei Büchern, die ich abgebrochen habe, auch oft die Hoffnung, dass sie mir in der Zukunft doch noch gefallen könnten, obwohl ich bisher nur den wenigsten eine zweite Chance gegeben habe.

    Carpe Diem.
    :study: C.L. Wilson - Die Wellen singen

    2019 gelesen: 79 Bücher mit 29.941 Seiten

  • Das kann ich gut verstehen...hab schon diverse Versuche hinter mir und es bislang einfach nicht geschafft, es wie andere Bücher, die mir nicht gefallen, zum öffentlichen Bücherschrank zu bringen...ich warte immer noch auf den Tag, an dem es mit uns klappt, aber nun ja...:-,

    Schade, dass das Buch dich bisher auch nicht überzeugen konnte :| Aber ich kann dich verstehen; ich habe bei Büchern, die ich abgebrochen habe, auch oft die Hoffnung, dass sie mir in der Zukunft doch noch gefallen könnten, obwohl ich bisher nur den wenigsten eine zweite Chance gegeben habe.

    Geht mir auch immer öfter so...deshalb gibt es in aller Regel nur noch 2 bis höchstens 3 Versuche...:wink:

  • 167. Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen oder wolltest du abbrechen?


    Bei meinem aktuellen Buch, Zeno Cosini, war ich zu Anfang, so zwischen Seite 50 und 200 öfter versucht, das Buch aufzugeben. Habe dann auch seitenweise Selbstbeweihräucherung nur quergelesen und muss sagen, inzwischen gefällt es mir doch gut!

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    Veritas temporis filia - Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

    (Aulus Gellius)

  • Ich finde seinen Schreibstil so flapsig und kann ihn deswegen gar nicht ernst nehmen. :-#

    Vielleicht schreibt man etwas anders wenn man dies alles wirklich erlebt hat.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Ich finde seinen Schreibstil so flapsig und kann ihn deswegen gar nicht ernst nehmen. :-#

    Vielleicht schreibt man etwas anders wenn man dies alles wirklich erlebt hat.

    Hm, mag sein :-k, wobei andere Autoren, die die damalige Zeit erlebt und literarisch "aufbereitet" haben, anders - und auch ernster - schreiben. So zum Beispiel Remarque, den wir beide kennen. :friends: Bei Fallada störte mich, dass er über sehr ernste Themen eben in diesem seinem Schreibstil erzählt, den ich nicht angemessen oder passend finde. Ist jedoch nur meine persönliche Meinung. :)

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Marisha Pessl - Die amerikanische Nacht


  • 167. Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen oder wolltest du abbrechen?

    War nicht mein Humor, nach ca. 40 Seiten hatte ich die Nase voll.

    :study: John Boyne - Das Vermächtnis der Montignacs


    Es heißt immer "die Zeit rennt". Ich glaube das nicht. Wir rennen! Die Zeit sitzt nur so rum. (Renate Bergmann)

  • 167. Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen oder wolltest du abbrechen?

    Das war dieses Buch, ich hab sehr schnell gemerkt, dass das keine Geschichte für mich ist [-(

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: James Hawes - The shortest history of Germany

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?

    Am ehesten gefiel mir noch dieses :|


    Kurzbeschreibung amazon :

    Bretonischer Spätsommer im sagenumwobenen Artus-Wald und verschrobene Wissenschaftler auf der Jagd nach ewigem Ruhm.

    Der Wald von Brocéliande mit seinen malerischen Seen und Schlössern ist das letzte verbliebene Feenreich – glaubt man den Bretonen. Unzählige Legenden aus mehreren Jahrtausenden sind hier verortet. Auch die von König Artus und seiner Tafelrunde. Welche Gegend wäre geeigneter für den längst überfälligen Betriebsausflug von Kommissar Dupin und seinem Team in diesen bretonischen Spätsommertagen? Doch ein ermordeter Artus-Forscher macht dem Kommissar einen Strich durch die Rechnung. Gegen seinen Willen wird Dupin kurzerhand zum Sonderermittler ernannt in einem brutalen Fall, der schon bald weitere Opfer fordert. Was wissen die versammelten Wissenschaftler über die jüngsten Ausgrabungen in der Gegend? Wie stehen sie zu dem Vorhaben, Teile des Waldes in einen Vergnügungspark umzuwandeln? Und warum rückt keiner von ihnen mit der Sprache raus? Schon bald ist selbst Nolwenn, Dupins sonst so unerschütterliche Assistentin, in Sorge – und das will wirklich etwas heißen.

    Geheimnisvoll, raffiniert und spannend – im siebten Fall der Erfolgsserie von Jean-Luc Bannalec ermitteln Commissaire Dupin und seine Inspektoren im Herzen der Bretagne.


    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?


    Dieses Cover hat schon immer meinen Blick gefesselt, ich kann jedoch gar nicht so genau sagen warum:-k, so übermäßig schön finde ich es gar nicht, aber irgendwie sehr passend zum Buch.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?

    Sowohl Cover als auch Reihe gefallen mir hier sehr gut. (Nur der blöde Bestseller-Aufkleber stört).

    Gelesen in 2019: 16 - Gehört in 2019: 13 - SUB: 384


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?


    Vielleicht weil ich orange so sehr mag? Oder weil mir die Bücher an sich sehr gut gefallen?

    Aber das war für mich das schönste Cover im Mai:

    :study: Camilla Läckberg : Die Totgesagten


    2019 gelesene Bücher : 47


    6 "bezwungene" Reihen (wenn auch nur vorerst, die Autoren/Autorinnen schreiben noch):wink:


    Habe Urlaub!!!! :study::montag::flower:

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?


    Dieses hier fand ich recht schön.

    1. (Ø)

      Verlag: Insel Verlag


    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:Richard Ford - Das Vermächtnis der Eldron

    :study:Caspar David Friedrich - Die Zeichnungen (2 Bände im Schuber)

    :study:Yasunari Kawabata - Tausend Kraniche

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?


    :-,

    :study: Wie Krankheiten Geschichte machen - Ronald D. Gerste

    :study: Das Flüstern der Nacht (Dämonen-Zyklus 2) - Peter V. Brett

    :montag: Das Ambrosia-Experiment - Volker Dützer

    :montag: Noras Welten - Madeleine Puljic

    :musik: Woodwalkers: Hollys Geheimnis (3) - Katja Brandis

  • 168. Welches Cover hat dir im Mai am besten gefallen?

    Dieses Cover fand ich sehr ansprechend :thumleft: So geheimnisvoll...


    Kurzbeschreibung:

    Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, er sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen ...

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    2019: Bücher: 89/Seiten: 36 804
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Löffler, Rainer - Blutdämmerung

    Chanter, Catherine - Die Quelle

Anzeige