Bücherwichteln im BücherTreff

In 365 Büchern durch das Jahr 2019 / 2. Quartal

Anzeige

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Das war Zenos Schwager Guido mit seiner Art, sich immer in das Zentrum des Geschehens zu bringen

    Aber auch Zeno selber ist nicht der Sympatheträger in dieser doch am Ende gut zu lesenden Geschichte.

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    Veritas temporis filia - Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

    (Aulus Gellius)

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?

    Unsympatisch ist noch untertrieben. Ich fand fand Hennis Vater und den Pfarrer einfach unmöglich, wie konnten sie die Kinder einfach so in Stich lassen. Von den sadistischen Schwestern im kirchlichen! Kinderheim ganz zu schweigen und alle schauen weg, bzw. kehren die Vorkommnisse unter den Tisch.

    Sub: 5401:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2019: 65 / 1 abgebrochen

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten


    :montag: Erika Fatland - Die Grenze

    :montag: Gytha Lodge - Bis ihr sie findet

    :study: Sören Sveistrup - Der Kastanienmann

    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Die abgesetzte englische Königin Marguerite d'Anjou ist mir total unsympathisch. Die hat eine Art drauf [-(und erwartet dann auch noch, dass ihr alle helfen den Thron für ihren Mann zurückzuerobern.

    Liebe Grüße von Heleflo


    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)


    :study:

    Blind Date von Joy Fielding


    :musik:

    Schwesterherz von Kristina Ohlsson

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Stella

    SUB: 01.01.2019: 558
    SUB: 01.10.2019: 561

    am Lesen:

    gelesene Bücher im Oktober:
    gelesene Bücher gesamt: 11
    gelesene Seiten im Oktober:
    gelesene Seiten gesamt: 6.849
    abgebrochene Bücher:
    neue Bücher seit dem 01.01.2019: 7


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


    Albert Einstein

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?

    Lew Kaufmann ist ein manipulativen Mensch, und auch wenn er es in dieser Geschichte - am Ende seines Lebens - aus einem positiven Grund heraus tut, so ist und bleibt er doch manipulativ und war es vermutlich sein Leben lang. :-?

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe

    :study: Sasa Stanisic - Herkunft


  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Alan, der Ich-Erzähler, immer nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht, völlig beziehungsunfähig (wie er es selbst von sich sagt und dies auch gleich als Entschuldigung für all seine Ichbezogenheit hernimmt) und jemand, der gerne andere vorschickt, um dann die Früchte eben dieser anderen ebenfalls ernten zu können. Obwohl ich ihn nicht mochte, hatten seine Tagebuchaufzeichnungen für mich eine Bildhaftigkeit, die dem Buchtitel nur gerecht wurde.

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Ich habe mich in dieser Frage zwischen zwei Müttern entscheiden müssen. Der egozentrischen, im Selbstmitleid zerfließenden und manipulativen Mutter von Katrina und Zoe aus Antje Wagners Hyde und der sehr dominanten und arroganten Mutter von Alvaro in Dolores Redondos Alles was ich Dir geben will. Eine schlimmer als die andere :wuetend:

    Ich war so 50/50, dass ich ein Los gezogen habe - gewonnen hat "die Krähe"

  • 180. Welcher Charakter war dir diesen Monat am sympathischsten?


    Das sind Emilia Capelli und Mai Zhou, die sich immer besser zusammenraufen und ein tolles Team sind.............

    Da kann ich Dir nur zustimmen. Habe es gerade fertig gelesen und bin mal wieder total begeistert.

    :study:

    Seelen von Stephenie Meyer S. 207 von 912

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens Band 2 von J. K. Rowling S. 45 von 352


    Januar Bücher: 3, Februar: 3, März: 2, April: 2, Mai: 1, Juni: 2, Juli: 5, August: 2, September: 3, Oktober: 3, November: 2, Dezember: 2, gesamtes Jahr gelesene Bücher: 30 = 2018

    Januar Bücher: 2, Februar: 3, März:1, April: 3, Mai: 2, Juni: 2, Juli: 1, August: 4, September: 1, Oktober:

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?

    Der ehrenwerte Captain Pat Chambers, eigentlich ein Freund von Mike Hammer, ist diesmal nicht gut auf ihn zu sprechen. Aber seine selbstgerechte Vorverurteilung und väterliche Verächtlichmachung sind mir zutiefst unsympathisch, auch wenn sie sich aus edlen Motiven speisen.

    John Berger "Von ihrer Hände Arbeit" (343/623)

    Peter Straub "Koko" (340/559)

    Georgi Gospodinov "Physik der Schwermut" (67/331)


    Jahresbeste: John Berger (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 65 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Carson McCullers "Uhr ohne Zeiger" (22.9.)

  • 181. Welcher Charakter war dir diesen Monat am unsympathischsten?


    Ich muss heute auch wieder das Buch von gestern nehmen. Heute aber Michael Bantzer, den Ehemann von Catharina, ein richtiger Kotzbrocken.

    Und laut den Recherchen der Autorin, soll es diesen Menschen wohl wirklich so oder so ähnlich gegeben haben.:evil:

    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

  • Ich muss heute auch wieder das Buch von gestern nehmen.

    Gestern war ja auch die gleiche Frage ... :mrgreen::P


    Hier gehts weiter im neuen Quartal. :wink:

    "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht aus Intelligenz, sondern aus Phantasie." - Terry Pratchett


    :study:

    Melanie Lahmer - Unter der Mauer

    Frank Schätzing - Breaking News


    :bewertung1von5: 2019: 38 :bewertung1von5:

  • Ich muss heute auch wieder das Buch von gestern nehmen.

    Gestern war ja auch die gleiche Frage ... :mrgreen::P


    Hier gehts weiter im neuen Quartal. :wink:

    Uppssss :pale::pale::pale:

    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

Anzeige