Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Welches Hörbuch habt ihr zuletzt gehört?

  • Ich habe die letzten 2 Tage dieses Hörbuch gehört, aber es hat mich leider nicht überzeugt. Ich habe es nur zu Ende gehört, weil es insgesamt nur 4 Stunden ging. Die Sprecherin, die auch gleichzeitig die Sprecherin ist, ging mir auf die Nerven und ich konnte irgendwann den Satzteil "am Arsch vorbei" nicht mehr hören. Ich hatte mir mehr erhofft, normalerweise gefallen mir solche Bücher.

  • Aus der Onleihe ausgeliehen. Die Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen. Solche Bücher sind oft ewig vorbestellt.


    Der zweite Teil um das Ermittlerduo Salomon/Buchholz hört sich gut. Der männliche Part (gelesen von Sascha Rotermund) gefällt mir einen Ticken besser als der weibliche (gelesen von Christiane Marx). Ihre Stimme ist nicht ganz so mein Fall, aber nach 90 Minuten Hörzeitnhabe ich mich dann doch an sie gewöhnt.


    Von Beginn an spannend und sehr fesselnd. Ich freue mich auf weitere spannende Hörstunden.

  • Aus der Onleihe ausgeliehen. Die Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen. Solche Bücher sind oft ewig vorbestellt.


    Der zweite Teil um das Ermittlerduo Salomon/Buchholz hört sich gut. Der männliche Part (gelesen von Sascha Rotermund) gefällt mir einen Ticken besser als der weibliche (gelesen von Christiane Marx). Ihre Stimme ist nicht ganz so mein Fall, aber nach 90 Minuten Hörzeitnhabe ich mich dann doch an sie gewöhnt.


    Von Beginn an spannend und sehr fesselnd. Ich freue mich auf weitere spannende Hörstunden.

    Hab ich auch bald ausgeliehen, war mir nicht klar, dass es ein zweiter Teil ist - komme ich klar ohne den ersten Teil zu kennen? Den gibt es leider nicht als Hörbuch in der Onleihe, das Buch habe ich dann aber jetzt mal ausgeliehen. Dabei habe ich grad mal 2 Teile der anderen Reihe gelesen/gehört... Fünf, Blinde Vögel...

  • Für den Fall selbst dürfte das kein Problem sein. Aber es wird auch privates erzählt und da fehlt ohne den ersten Band das Vorwissen.

  • Nachdem ich mit Band 2 angefangen hatte (Das bisschen Hüfte, meine Güte) hab ich nun Band 1 nachgeholt.

    Ich hatte es als Hörbuch aus der Onleihe und hab mich wieder köstlich amüsiert, teilweise schallend gelacht :totlach: Auch was sie bzw. er (der Autor ist ja ein Mann) so von sich gibt wie es zu DDR-Zeiten war, stimmte haargenau ! Manches hatte ich schon fast vergessen. Diese Situationskomik auch, Ich liebe Oma Renate und ihren wunderbaren Humor :lol:

    Super gesprochen von Marie Gruber welche leider Anfang des Jahres an Krebs verstorben ist :cry:

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::thumleft:

    "Was nützt es dem Menschen wenn er lesen und schreiben gelernt hat aber das Denken anderen überlässt ?" (Ernst R. Hauschka)


  • Von Beginn an spannend und sehr fesselnd. Ich freue mich auf weitere spannende Hörstunden.

    Gut zu wissen, ich habe gerade den ersten Teil zu Ende gehört und fand ihn super. An die weibliche Stimme musste ich mich auch erst gewöhnen, ging dann aber sehr gut. Ab und zu hat mich das Verhalten der Protagonistin genervt, insgesamt mochte ich aber das Ermittlerduo recht gern und den Fall selbst sehr spannend. Jetzt freu ich mich schon auf den zweiten Teil :cheers:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


      :study: 8 [-X 2949; :musik: 5 [-X 52h 29Min

  • Gewohnt gut vorgetragen von Tanja Geke hat mir die Geschichte wieder ziemlich gut gefallen, dieses Mal hat die Autorin die liebe Kate auffällig oft nicken lassen :wink:

    People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.



    :musik:Michael Chrichton, Richard Preston - Micro


  • Wieder ein Hörbuch aus der Onleihe.:applause:

    Der Klappentext hat mich total angesprochen und die ersten 30 Minuten fand ich schon Klasse. Ich hoffe, das hohe Level bleibt bestehen.


    Klappentext lt. Amazon:

    Gutes Mädchen, böses Mädchen.
    Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen - im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter...


    Die Sprecherin Rubina Nath hat eine sehr angenehme Stimme. Sie ist lt Wikipedia eine recht bekannte Synchronsprecherin.

  • Gerade zu Ende gehört. Was für eine schöne, oft lustige und zu Herzen gehende Geschichte :applause: Zuletzt hab ich eben sogar noch ein Tränchen verdrückt.

    Gut gesprochen von Nana Spier, auch wenn sie manchmal etwas geschrien hat so dass ich mich erschrocken habe :lol: In der Rolle des Casanova Christoph Maria Herbst :thumleft: Hat mir sehr gut gefallen !

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    "Was nützt es dem Menschen wenn er lesen und schreiben gelernt hat aber das Denken anderen überlässt ?" (Ernst R. Hauschka)


  • Zuletzt habe ich diese Buch zu Ende gehört. Der Sprecher Alexander Wussow hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist ein typischer Sparks würde ich sagen, sehr bewegend, teils sehr traurig. Den Anfang fand ich etwas langgezogen, das Ende dafür zu kurz gehalten aber alles in allem ein sehr schönes Buch.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: Random House Audio, Deutschland



    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Gestern beendet.

    ich fand die Geschichte echt gut mit interessanten Charakteren. Man staunt oft wie unterschiedlich Geschwister sein können.

    Toll gesprochen von Johann von Bülow. Glatte 5 Sterne von mir. :thumleft:Solche Familiengeschichten mag ich. Mal anders als dieses ständige "Frau findet in Kisteauf Dachboden altes Tagebuch ihrer Urahne und macht sich sofort auf den Weg nach Südamerika um nach ihren Wurzeln zu suchen " :roll: Diese Art von Geschichten hab ich echt über. :geek: Die sind so ausgelutscht wie ein alter Drops :)

    Deshab fand ich diese Geschichte, besonders von der Charakterentwicklung so anders und sehr viel besser. Ich hoffe, die Autorin schreibt noch mehr, das war ihr Debütroman.

    Ich staune nur dass ausser mir das noch niemand bewertet hat.

    "Was nützt es dem Menschen wenn er lesen und schreiben gelernt hat aber das Denken anderen überlässt ?" (Ernst R. Hauschka)


  • Gestern beendet.

    ich fand die Geschichte echt gut mit interessanten Charakteren. Man staunt oft wie unterschiedlich Geschwister sein können.

    Toll gesprochen von Johann von Bülow. Glatte 5 Sterne von mir. :thumleft:Solche Familiengeschichten mag ich. Mal anders als dieses ständige "Frau findet in Kisteauf Dachboden altes Tagebuch ihrer Urahne und macht sich sofort auf den Weg nach Südamerika um nach ihren Wurzeln zu suchen " :roll: Diese Art von Geschichten hab ich echt über. :geek: Die sind so ausgelutscht wie ein alter Drops :)

    Deshab fand ich diese Geschichte, besonders von der Charakterentwicklung so anders und sehr viel besser. Ich hoffe, die Autorin schreibt noch mehr, das war ihr Debütroman.

    Ich staune nur dass ausser mir das noch niemand bewertet hat.

    Doch ich habs aber gelesen :scratch:?(

    Muss ich glatt mal schauen, hatte ich nicht sogar nen Kommentar verfasst??(


    Edit: Doch da. Hinter den anderen Rezensionen :)

  • Edit: Doch da. Hinter den anderen Rezensionen :)

    Ah ja, gefunden. Du fandest es nicht so gut. Ich ja. Also alles wie immer :totlach::wink:

    "Was nützt es dem Menschen wenn er lesen und schreiben gelernt hat aber das Denken anderen überlässt ?" (Ernst R. Hauschka)


  • Ich habe gerade Teil acht der Burkholder Reihe gehört und fand es wirklich teuflisch gut. Wieder genial vorgetragen von Tanja Geke.

    Eine halben Punkt Abzug gab es für die unwahrscheinlichen Aktionen, die Kate Burkholder mit zusammengebundenen Händen fertigbringt.:wink:

    People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.



    :musik:Michael Chrichton, Richard Preston - Micro


  • Harry Kent wird als Polizeiarzt zu einem Noteinsatz gerufen. Ein Jugendlicher hat in einem Take-Away Geiseln genommen und möchte diese erst freilassen, wenn ein Arzt ihn behandelt. Das Ganze gerät schnell außer Kontrolle und der Jugendliche wird angeschossen. Doch es wird schnell klar, dass hinter seinen Motiven viel mehr steckt, als nur der Wunsch gehört zu werden...



    Zuallererst einmal finde ich Steffen Groth Leser wirklich sehr gut. Seine Stimme ist sehr angenehm und ich werde gleich mal schauen, welche Bücher er noch gelesen hat. :thumleft:

    Das Buch selbst war für mich sehr spannend. Stück für Stück kommen werden neue Details eingeworfen und verkomplizieren den Fall um ein Vielfaches. Auch Verdächtige gibt es einige, sodass man gut miträtseln kann.

    Die Charaktere haben mich größtenteils überzeugt. Gerade Harry ist ein sehr sympathischer Charakter, den man wirklich von allen Seiten kennen lernt. Die Ermittlerin Noble dagegen ist mir etwas fern geblieben und war mir auch bis zuletzt nicht sympathisch..

    Das Ende hat sich für mich etwas in die Länge gezogen. Irgendwann hatte ich echt das Gefühl, das will und will einfach nicht aufhören. Zwar gab es dann noch mal eine Wendung, aber trotzdem war es mir ein wenig zu viel, so als würde der Autor wirklich keine einzige Frage mehr offen lassen wollen und alles bis ins kleinste Detail abschließen wollen.


    Trotzdem habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt! Auf Band 2

Anzeige