Renate Bergmann - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Humor & Satire, Roman/Erzählung, Kochbuch
  • * 1975 (47)

Über Renate Bergmann

Renate Bergmann ist ein Pseudonym des 1974 in Genthin geborenen Schriftstellers Torsten Rohde. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitete Rohde mehrere Jahre als Controller, bis er 2013 seine Kunstfigur Renate Bergmann zum digitalen Leben erweckte. Nachdem er mit dieser eine Fangemeinde auf dem Kurznachrichtendienst Twitter aufgebaut hatte, begann Rohde, Bücher aus der Perspektive der rüstigen Seniorin Renate Bergmann zu schreiben. Mit ihren Anekdoten, Ratschlägen und Kommentaren zur digitalen Welt begeisterte sie die Leserschaft. "Besser als Busfahren. Die Online-Omi legt ab." gewann den Hörkules Hörbuchpreis des deutschen Buchhandels. Außerdem erreichten mehrere Bücher die Spiegel-Bestsellerliste, darunter das humorvolle Buch zur Corona-Pandemie, "Dann bleiben wir eben zu Hause!", das 2020 den ersten Platz der Liste erreichte.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Neue Bücher von Renate Bergmann in chronologischer Reihenfolge

Renate Bergmann Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Renate Bergmann in der richtigen Reihenfolge

Online Omi Buchserie (18 Bände)

  1. Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker (Rezension)
  2. Das bisschen Hüfte, meine Güte (Rezension)
  3. Kennense noch Blümchenkaffee? (Rezension)
  4. Über Topflappen freut sich ja jeder (Rezension)
  5. Wer erbt, muss auch gießen (Rezension)
  6. Wir brauchen viel mehr Schafe (Rezension)
  7. Das kann man doch noch essen
  8. Besser als Bus fahren (Rezension)
  9. Ich seh den Baum noch fallen (Rezension)
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Renate Bergmann

  • Opa kriegt nichts mehr zu trinken!
  • Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker / Das bissc...
  • Ich habe gar keine Enkel: Die Online-Omi räumt auf (Rezension)
  • Süßer die Böller nie klingen ...:
  • Das Dach muss vor dem Winter drauf: Die Online-Omi... (Rezension)
  • Der Renate Bergmann Kalender 2019
  • Die Reste frieren wir ein (Rezension)
  • Zu den Büchern

Platzierungen in der Community

Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Renate Bergmann

  • Kurzbeschreibung:
    Ich kann ja altbackenes Brot nicht wegschmeißen, das kriege ich nicht übers Herz. Keiner von uns Kriegskindern kann das! In Würfel geschnitten, in Öl geröstet gibt das mit Tomaten, Petersilie, Salz und Pfeffer einen prima Salat zum Abendbrot.«
    Endlich veröffentlicht Renate Bergmann ein Kochbuch! Es versammelt die besten Hausmannskost-Rezepte, Schnelles für den Alltag und Besonderes für den Sonntag, aber auch Leckeres für Vegetarier und Veganer (wenn Kirsten zu Besuch kommt)…
  • Rezension zu So mach ich das immer!

    • Buchcafe24
    Kurzbeschreibung:
    Das bisschen Haushalt, meine Güte! - Tipps und Weisheiten von der Online-Oma
    "Wissen Se, ob man putzt oder nur ein bisschen sauber macht - den Unterschied kann nur eine richtige Hausfrau verstehen." Wenn Sie den Unterschied noch nicht kennen, fragen Sie doch die bekannte Online-Omi!
    Renate Bergmann ist 82 Jahre alt, war viermal verheiratet, hat eine Tochter großgezogen und ist Expertin in Haushaltsfragen. In ihrem neuesten Buch teilt sie bereitwillig ihr wertvolles Wissen mit…
  • Rezension zu Dann lassen wir eben die Heizdecke weg! ...

    • ClaudiasBuecherregal
    Renate Bergmann kennt schlimme Zeiten, von daher ist sie das Sparen gewohnt. Da nun die Energiepreise durch die Decke gehen und auch Lebensmittel immer teurer werden, möchte sie gerne ihre tollen Tipps und Ideen mit anderen teilen.
    Ihre Ideen sind dabei durchaus recht abwechslungsreich. Mal geht es ums Energiesparen, dann um die Vermeidung einer Lebensmittelverschwendung, dann um Tipps um sich überhaupt über das eigene Budget klarzuwerden und auch um so Kleinigkeiten wie das Bonusprogramm…
  • Dass Renate das noch erleben darf: Ihre beste Freundin Gertrud heiratet! Da steht sie natürlich mit Rat und Tat zur Seite, schließlich war sie selbst viermal verheiratet und hat daher einen unglaublich großen Erfahrungsschatz. Aber auch sie muss feststellen, dass sich eine Heirat im fortgeschrittenen Alter doch ein bisschen von einer Hochzeit im Alter von 20 oder 30 unterscheidet. Aber Renate wäre nicht Renate, wenn sie nicht auch damit klarkommen würde und notfalls hilft einer kleiner Korn.