Ab die Post

Buch von Terry Pratchett

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Ab die Post

Der Gauner Feucht von Lipwig wird dazu verdonnert, die heruntergekommene Post der Scheibenwelt wieder auf Vordermann zu bringen, denn im alten Postamt von Ankh-Morpork ruht die Arbeit seit vielen Jahren. Feucht ist dabei so erfolgreich, dass er sich den Zorn der Konkurrenz vom Großen Strang der Klacker zuzieht. Ein öffentlicher Wettstreit soll die Entscheidung bringen: „Postkutsche gegen Klacker“ – wer kann eine Nachricht schneller in das zweitausend Meilen entfernte Gennua bringen?
Weiterlesen

Serieninfos zu Ab die Post

Ab die Post ist der 33. Band der Scheibenwelt Reihe. Sie umfasst 41 Teile und startete im Jahr 1983. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2015.

Über Terry Pratchett

Sir Terence David John Pratchett war ein britischer Schriftsteller von Fantasy Romanen, der 1948 in Beaconsfield in Buckinghamshire geboren wurde. Schon im Alter von 13 Jahren verfasste er seine erste Kurzgeschichte, die in einer Schülerzeitung veröffentlicht wurde. Mehr zu Terry Pratchett

Bewertungen

Ab die Post wurde insgesamt 41 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(34)
(7)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Ab die Post

    Der Inhalt (Klapentext):
    Der Gauner Feucht von Lipwig wird dazu verdonnert, die heruntergekommene Post der Scheibenwelt wieder auf Vordermann zu bringen. Im alten Postamt von Ankh-Morpork ruht die Arbeit seit vielen Jahren, Berge von Briefen haben sich angesammelt. Doch Feucht bleibt keine Wahl. Und mit seinen Mitarbeitern Pumpe, Grütze und Stanley gelingt es ihm tatsächlich in kurzer Zeit, im Postamt wieder für regen Betrieb zu sorgen - sehr zum Ärger der Konkurrenz vom Großen Strang der Klacker. Dieses Unternehmen zur Übermittlung von Nachrichten mittels Klackertürmen wird von dem Betrüger Reacher Gilt angeführt, der jetzt versucht, Feucht aus dem Weg zu räumen. Doch den hat selbst der Ehrgeiz gepackt: Feucht fordert seinen Konkurrenten zu einem öffentlichen Wettstreit »Postkutsche gegen Klacker« auf - wer kann eine Nachricht schneller in das zweitausend Meilen entfernte Gennua bringen?
    Meine Meinung:
    Was soll man noch zu Terry Pratchett sagen? Dass er einen großartigen Humor und Schreibstil hat, dass wissen zumindest diejenigen schon, die seine Bücher kennen. Auch wenn es es immer mal wieder Unterschiede in der Qualität seiner Scheibenwelt-Romane gibt, so gehört dieser hier ohne Zweifel wieder zu den Besten.
    Besonderen Spaß bereitet hier vor allem das Auftreten Lord Vetinaris, der sich schon fast wie ein roter Faden durch die Bücher, die in Ankh-Morpork spielen, zieht.
    Ebeneso ist die Verwandlung Stanleys von einem Nadel- zu einem Briefmarkenspezialisten einfach nur genial und man kommt aus dem Grinsen kaum heraus.
    Wertung:
    *****
    LG, Karön
    Weiterlesen
  • Rezension zu Ab die Post

    Das Postwesen der Stadt Ankh Morpork liegt im Koma und Moist von Lipwig - dessen Lebenslauf etwas Ähnlichkeit mit Bessons "Nikita" hat - bekommt vom Patrizier den Auftrag, dies wieder in Ordnung zu bringen. Als Bewährungshelfer ist ihm dabei ein Golem an die Seite gestellt und im Postamt selber findet er neben taubenkotverschmierter Briefe zwei überaus ungewöhnliche Angestellte.
    Stecknadeln, Briefmarken und mörderische Intrigen in überaus amüsanter Form. Die Ankh Morpork Times, die Stadtwache und die Zauberer der Unsichtbaren Universität kommen auch drin vor. UNWEGLEGBAR! Super!
    Weiterlesen

Rezensionen zum Hörbuch

  • Rezension zu Ab die Post

    Bei meiner aktuellen Mission, meine Terry-Pratchett-MC-Hörbücher in neu-auto-taugliche CDs umzutauschen fällt. Mir gerade auf, dass ich dieses Hörbuch hier noch gar nicht besprochen hatte:
    Das Postwesen der Stadt Ankh Morpork liegt im Koma und Moist von Lipwig - dessen Lebenslauf etwas Ähnlichkeit mit Bessons "Nikita" hat - bekommt vom Patrizier den Auftrag, dies wieder in Ordnung zu bringen. Als Bewährungshelfer ist ihm dabei ein Golem an die Seite gestellt und im Postamt selber findet er neben taubenkotverschmierter Briefe zwei überaus ungewöhnliche Angestellte.
    Stecknadeln, Briefmarken und mörderische Intrigen in überaus amüsanter Form. Die Ankh Morpork Times, die Stadtwache und die Zauberer der Unsichtbaren Universität kommen auch drin vor. UNWEGLEGBAR! Super. Aber ich muss sagen, dass Peer Augustinski das ganz nett macht, aber...
    Weiterlesen

Ausgaben von Ab die Post

Taschenbuch

Seitenzahl: 448

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 448

E-Book

Seitenzahl: 449

Hörbuch

Laufzeit: 00:15:17h

Ab die Post in anderen Sprachen

Ähnliche Bücher wie Ab die Post

Besitzer des Buches 139

Update:

Anzeige