Cornelia Funke - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Fantasy, Sach-/Fachbuch
  • * 10.12.1958 (62)
  • Dorsten

Über Cornelia Funke

Cornelia Funkes Bücher "Die Wilden Hühner" und ihre "Tintenherz"-Serie wurden zu Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur: Die Diplompädagogin und studierte Buchillustratorin wurde 1958 in Dorsten geboren. Ihre Tätigkeiten als Erzieherin und llustratorin in Hamburg legten den Grundstein für ihre international erfolgreiche Karriere als Autorin in diesem Genre. Mit phantasievollen Jugendroman-Serien und abenteuerlichen, pädagogisch wertvollen Kinderbüchern schrieb sich Cornelia Funke in die Herzen von Generationen junger Leserinnen und Leser. "Herr der Diebe" brachte sie 2002 monatelang auf die amerikanischen Bestsellerlisten. Auch ihre Jugendromane "Tintenherz" und "Drachenreiter" waren international überaus erfolgreich und wurden vielfach übersetzt und verfilmt. Im TIME Magazine wurde Cornelia Funke 2005 in die Liste der 100 weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten aufgenommen. 2016 gründete die vielseitige Kinder- und Jugendbuchautorin ein Hörbuchlabel und sprach einige Hörbuchfassungen ihrer Bücher selbst.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Cornelia Funke in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Cornelia Funke Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Cornelia Funke in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Cornelia Funke

Was ist das beste Buch von Cornelia Funke?

Das beste Buch von Cornelia Funke ist Herr der Diebe. Es wird mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 88,9 Prozent.

  1. Zufriedenheit 88,9%: Herr der Diebe (Rezension)
  2. Zufriedenheit 86%: Drachenreiter (Rezension)
  3. Zufriedenheit 85%: Tintenblut (Rezension)
  4. Zufriedenheit 84,4%: Tintenherz (Rezension)
  5. Zufriedenheit 84,2%: Tintentod (Rezension)
  6. Zufriedenheit 83,4%: Die Wilden Hühner (Rezension)
  7. Zufriedenheit 79,7%: Lebendige Schatten (Rezension)
  8. Zufriedenheit 73,4%: Steinernes Fleisch (Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Cornelia Funke Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Cornelia Funke

  1. Sten hat von seinem Großvater eine geheimnisvolle Kiste…

    Rezension von ClaudiasBuecherregal zu "Der Bücherfresser"
    Sten hat von seinem Großvater eine geheimnisvolle Kiste erhalten. Als er sie öffnet, trifft er zum ersten Mal auf einen Bücherfresser. Dieses kleine Wesen liest keine Bücher, sondern frisst diese auf. Anschließend kann er die Geschichte nacherzählen. Für Sten beginnt somit eine aufregende Zeit durch die Welt der Bücher. Die Idee fand ich wunderschön. Leider hatte ich mir die Umsetzung anders erhofft. Von den Illustrationen gefällt mir die Zeichnung auf dem Cover leider schon am besten. Die…
  2. Für alle Fans der Reckless Reihe Die Welt hinter dem Spiegel…

    Rezension von Aleshanee zu "Spiegelwelt"
    Für alle Fans der Reckless Reihe Die Welt hinter dem Spiegel erwacht zum Leben. Vom Handbuch der Menschenfresser über einen Pflanzenführer der Spiegelwelt bis hin zu zahlreichen atemberaubend illustrierten Geschichten von Cornelia Funke, die die Reckless-Reihe rund um Jacob und Will Reckless ergänzen und bereichern. Jetzt neu zusammengestellt. Ein Kompendium des Staunens und des Grauens zugleich. Vorsicht beim Öffnen! Meine Meinung Zum einen mag ich die Reckless Reihe von Cornelia Funke sehr…
  3. Klappentext Mit ihrer Fortsetzung der Reckless-Reihe müssen…

    Rezension von Aleshanee zu "Reckless: Auf silberner Fährte"
    Klappentext Mit ihrer Fortsetzung der Reckless-Reihe müssen Fuchs und Jacob mitreißende Abenteuer auf ihrer Reise durch Japan bestehen und um ihre Liebe kämpfen. Das vierte Abenteuer hinter den Spiegeln führt Jacob und Fuchs in den fernen Osten. Jacob sucht gemeinsam mit seinem Bruder Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, erzählt hat.Will sinnt nach Rache, Jacob sucht nach Sicherheit für sich und Fuchs, denn der Handel, den er einst mit Spieler…
  4. Verlagstext Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die…

    Rezension von Buchdoktor zu "Das Labyrinth des Fauns"
    Verlagstext Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge,wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, derihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihremunbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte undmagischer Wesen. Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese,ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia ineine phantastische Welt hineingezogen,…

Anzeige