Cornelia Funke - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Fantasy, Sach-/Fachbuch
  • * 10.12.1958 (62)
  • Dorsten

Über Cornelia Funke

Cornelia Funkes Bücher "Die Wilden Hühner" und ihre "Tintenherz"-Serie wurden zu Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur: Die Diplompädagogin und studierte Buchillustratorin wurde 1958 in Dorsten geboren. Ihre Tätigkeiten als Erzieherin und llustratorin in Hamburg legten den Grundstein für ihre international erfolgreiche Karriere als Autorin in diesem Genre. Mit phantasievollen Jugendroman-Serien und abenteuerlichen, pädagogisch wertvollen Kinderbüchern schrieb sich Cornelia Funke in die Herzen von Generationen junger Leserinnen und Leser. "Herr der Diebe" brachte sie 2002 monatelang auf die amerikanischen Bestsellerlisten. Auch ihre Jugendromane "Tintenherz" und "Drachenreiter" waren international überaus erfolgreich und wurden vielfach übersetzt und verfilmt. Im TIME Magazine wurde Cornelia Funke 2005 in die Liste der 100 weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten aufgenommen. 2016 gründete die vielseitige Kinder- und Jugendbuchautorin ein Hörbuchlabel und sprach einige Hörbuchfassungen ihrer Bücher selbst.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Cornelia Funke Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Cornelia Funke in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Cornelia Funke in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Cornelia Funke

Was ist das beste Buch von Cornelia Funke?

Das beste Buch von Cornelia Funke ist Herr der Diebe. Es wird mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 89 Prozent.

  1. Herr der Diebe (89% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Drachenreiter (85,9% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Tintenblut (85,1% Zufriedenheit, Rezension)
  4. Tintenherz (84,5% Zufriedenheit, Rezension)
  5. Tintentod (84,3% Zufriedenheit, Rezension)
  6. Die Wilden Hühner (83,4% Zufriedenheit, Rezension)
  7. Lebendige Schatten (78,8% Zufriedenheit, Rezension)
  8. Steinernes Fleisch (73,5% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Cornelia Funke Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Cornelia Funke

  1. Eine warmherzige Geschichte über den Zauber des Lesens. Mit…

    Rezension von Wolpertingerwelpe zu "Der Bücherfresser"
    Eine warmherzige Geschichte über den Zauber des Lesens. Mit atmosphärischen Illustrationen und vielen Bücherbergen. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Inhalt: Stens Großvater ist gestorben und vermacht seinem Enkel seinen kostbarsten Besitz: dreiundzwanzig Kartons voller Bücher und eine mysteriöse Holzkiste. Angesichts des riesigen Bücherbergs sind Stens Eltern wenig begeistert. Doch auch wenn Sten Bücher eigentlich gar nicht mag, sind…
  2. (Zitat von Kapo) Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, oder?!…

    Rezension von Hiyanha zu "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel"
    (Zitat von Kapo) Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, oder?! :shock: Heute sind sie 20 und 17 Jahre alt. O:-) Und da die Kiddies inzwischen kein Interesse mehr an diesem Buch haben, sollte ich es vielleicht echt noch mal für mich selber lesen. :love:
  3. (Zitat von Hiyanha) Irgendwie witzig, das jetzt so zu lesen wie…

    Rezension von Kapo zu "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel"
    (Zitat von Hiyanha) Irgendwie witzig, das jetzt so zu lesen wie alt Deine Kinder damals waren. :lol: Ich bin schon nicht der große Tintenherz-Fan, aber habe Cornelia Funke hier nochmals eine Chance gegeben. Ist ja auch nicht wirklich vergleichbar mit einer ziemlich langen Trilogie, dieses sehr kurze Weihnachtsbuch. Es hat schon Spaß gemacht, war leicht zu lesen, es gab ein paar witzige Stellen, aber trotzdem werde ich es wohl schon bald wieder vergessen haben. Seicht und leicht, aber…
  4. Sten hat von seinem Großvater eine geheimnisvolle Kiste…

    Rezension von ClaudiasBuecherregal zu "Der Bücherfresser"
    Sten hat von seinem Großvater eine geheimnisvolle Kiste erhalten. Als er sie öffnet, trifft er zum ersten Mal auf einen Bücherfresser. Dieses kleine Wesen liest keine Bücher, sondern frisst diese auf. Anschließend kann er die Geschichte nacherzählen. Für Sten beginnt somit eine aufregende Zeit durch die Welt der Bücher. Die Idee fand ich wunderschön. Leider hatte ich mir die Umsetzung anders erhofft. Von den Illustrationen gefällt mir die Zeichnung auf dem Cover leider schon am besten. Die…