Ulrike Schweikert - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historischer Roman, Fantasy, Kinder-/Jugendbuch
  • * 28.11.1966 (53)
  • Schwäbisch Hall

Über Ulrike Schweikert

Die deutsche Autorin Ulrike Schweikert wurde 1966 in Schwäbisch Hall geboren. Nach ihrer Banklehre arbeitete sie als Wertpapierhändlerin und studierte Geologie und Journalismus. Ihr großes Interesse an der Geschichte ihrer Heimatstadt bildete das Fundament zum ersten ihrer Bücher "Die Tochter des Salzsieders". Mit ihrem zweiten Roman "Die Hexe und die Heilige" gelang ihr ein fulminanter Bestseller, der ihr die Möglichkeit bot, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Zu ihren Veröffentlichungen zählen jedoch nicht nur historische Bücher, sondern auch Fantasy- und Jugendliteratur. Diese entstanden teilweise unter dem Pseudonym Rike Speemann. Sie schrieb mehrere Serien, darunter "Die Erben der Nacht", welche eine Gruppe junger Vampire auf ihren Abenteuern durch Europa begleitet. 2004 erhielt sie den Hansjörg-Martin-Preis für ihren Roman "Das Jahr der Verschwörer".

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Ulrike Schweikert Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Ulrike Schweikert in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Ulrike Schweikert in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Ulrike Schweikert

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Ulrike Schweikert Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Ulrike Schweikert

  1. „Zurück in ihrem Labor, begann die Suche.“ Dr. Rahel Hirsch ist…

    Rezension von ginnykatze zu "Aufbruch und Entscheidung"
    „Zurück in ihrem Labor, begann die Suche.“ Dr. Rahel Hirsch ist die erste Ärztin an der Charité in Berlin und muss sich gegen die vielen männlichen Kollegen durchsetzen. Aber die Abneigung, gegen eine Frau in diesem Beruf, spürt sie mehr als sie das erwartet hat. Direktor Kraus hält viel von ihr und es gibt sogar einen Kollegen, nämlich Dr. Brugsch, der ihr Wissen sehr schätzt. So vergehen die Jahre und Rahel, die mit Leib und Seele Ärztin ist, lässt sich nicht unterkriegen. Allen gegenüber…
  2. „Haben sie mich nicht erst gestern eine lästige Plage genannt,…

    Rezension von ginnykatze zu "Die Charité: Hoffnung und Schicksal"
    „Haben sie mich nicht erst gestern eine lästige Plage genannt, schlimmer als die Krätze?“ Im Jahre 1831 bricht in Berlin die Cholera aus. Die Ärzte im Krankenhaus Charité versuchen alles, um die Seuche in den Griff zu bekommen. Aber die Zahl der Toten steigt von Tag zu Tag an. Genauso plötzlich, wie sie ausgebrochen ist, ist sie nach einigen Wochen vorbei. Dr. Johann Friedrich Dieffenbach und seine Kollegen haben alles versucht, aber immer noch ist nicht bestätigt, wie die Seuche sich…
  3. 4 Sterne Spannende und bewegende Zeiten "Die Charite -…

    Rezension von BuecherwurmNZ zu "Aufbruch und Entscheidung"
    4 Sterne Spannende und bewegende Zeiten "Die Charite - Aufbruch und Entscheidung" ist nach "Hoffnung und Schicksal" der zweite Band der Charitereihe von Ulrike Schweikert. Da sie sich aber nicht aufeinander beziehen, es wieder komplett andere Charaktere sind, kann man die Bücher getrennt voneinander lesen. "Aufbruch und Entscheidung" ist etwas schwächer als der Vorgänger. Zu Beginn war es für mich schwer, in die Geschichte hineinzufinden, da fast ausschließlich medizinische Fakten und…
  4. Und wieder hatte ich Glück an einer wunderbar spannenden…

    Rezension von engineerwife zu "Aufbruch und Entscheidung"
    Und wieder hatte ich Glück an einer wunderbar spannenden Hörrunde teilnehmen zu dürfen und im Zuge dieser, den Folgeband zu dem Buch „Die Charité: Hoffnung und Schicksal“ zu hören. Sie beginnt diesmal mit zwei mir noch unbekannten Protagonistinnen, Rahel Hirsch und Barbara. Auf ihre jeweils ganz individuelle Art handelt es sich um zwei starke junge Frauen, die das Schicksal „waschen, kochen, putzen, Kinder kriegen“, das die Mehrheit der weiblichen Gesellschaft damals traf, nicht einfach so…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Ulrike Schweikert ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.