Harry Potter und der Feuerkelch

Buch von Joanne K. Rowling

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Harry Potter und der Feuerkelch

Harrys viertes Schuljahr in Hogwarts beginnt und ein Wettkampf hält die Schüler in Atem: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann er sich auch in verzweifelten Situationen verlassen. Dies ist der vierte Band der international erfolgreichen Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat. Alle Bände der Serie: Harry Potter und der Stein der Weisen Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und der Gefangene von Askaban Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen.
Weiterlesen

Serieninfos zu Harry Potter und der Feuerkelch

Harry Potter und der Feuerkelch ist der 4. Band der Harry Potter Reihe. Sie umfasst 17 Teile und startete im Jahr 1997. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Joanne K. Rowling

Wohl jeder kennt die Bücher um den berühmten Zauberlehrling Harry Potter. Er stammt aus der Feder von Joanne K. Rowling. Die britische Schriftstellerin wurde 1965 in Yate geboren. Mehr zu Joanne K. Rowling

Bewertungen

Harry Potter und der Feuerkelch wurde insgesamt 755 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(627)
(114)
(10)
(1)
(3)

Meinungen

  • Bisher der spannendste und im Hinblick auf Zauberei vielfältigste Band

    Marie

  • Manteufel-HB - fantastische Umsetzung, ganze Reihe ein Traum zu lauschen. Hat mir verdammt viel Spaß gemacht

    Dave2311

  • Gefällt mir auch beim zweiten Lesen.

    mondy

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Mein Eindruck:
    So, nun bin auch ich endlich mit diesem Band fertig und er gefällt mir noch besser wie der vorherige. Klar, er ist ein dicker, unhandlicher Wälzer, aber ich konnte auch dieses Buch nicht wieder aus der Hand legen. Auch ich hatte vorher die Filme schon oft gesehen, dennoch finde ich die Filme sehr gut gelungen, auch wenn sie bei Weitem nicht den ganzen Inhalt der Bücher beinhalten können. Klar ist es schade, dass man von Figuren wie Winky, Ludo Bagman oder der verschwundenen Bathilda Bagshot im Film nichts mitbekommt, desto mehr hat es mich aber gefreut, diese Dinge in diesem Buch zu erfahren. Auch habe ich mich über neue Szenen gefreut, die ich aus dem Film nicht kannte, ob es Hermines Aktion zur Befreieung der Hauselfen aus der Sklaverei ist, die Szene mit Sirius in der Höhle oder die Tatsache, dass Rita Kimmkorn ein nicht registrierter Animagus ist und dass es Niffler schon vor "Phantastische Tierwesen" gab. Das ganze Buch war ein voller Lesegenuss, der die fantastische Welt der Autorin weiter ausbaut und den Figuren von Band zu Band mehr Tiefe gibt. Ich vergebe hier gerne fünf volle Sterne für diesen Band.
    Ach ja, es gibt doch eine Kleinigkeit, die ich liebend gerne im Film gesehen hätte: Pigwidgeon!! Warum zum Teufel hat man diese kleine, süße, hyperaktive Mini-Eule nicht in den Filmen gezeigt? Ich bin beim Lesen schon bei der Beschreibung dieser Mini-Eule in einen Zuckerschock gefallen allein durch die Tatsache, mir eine so süße Mini-Eule vorzustellen ;-)
    Bewertung:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Inhaltsangabe:
    Die Sommerferien sind für Harry Potter schlimmer denn je, denn bei den Dursleys (Muggel) wird Diät gehalten. Nur dem Umstand, zum 14.ten Geburtstag reichlich Naschwerk von seinen Freunden bekommen zu haben, ist es zu verdanken, das er nicht verhungert. 14 Tage vor Schulbeginn in Hogwarts zauberschule kann – überglücklich – bereits zum Fuchsbau reisen, wo sein bester Freund Ron Weasley mit seiner Familie lebt. Doch kaum trifft er seinen Freund, passiert ihm etwas Unheilvolles: Harry Potters Fluchnarbe – auf seiner Stirn – brennt und er träumt von Lord Voldemort, dem dunklen Magier, der ihm diese Fluchnarke vor 13 Jahren zugefügt hatte, wobei dieser seine Macht verloren hatte.
    Die Quidditch-Weltmeisterschaft ist das Ereignis der Sommerferien und Harry besucht sie mit seinen Freunden. Er entdeckt viele weitere magische Dinge, die ihn faszinieren. Aber auch dieses Ereignis ist von einer dunklen Vorahnung überschattet: Das dunkle Mal erscheint! Für alle Zauberer ist es das sichere Zeichen, das die schwarze Magie wieder mächtig wird.
    Als schließlich das Schuljahr beginnt, hört es nicht auf, spannend zu werden. In Hogwarts soll das Trimagische Turnier stattfinden. Gesandte von zwei anderen Zauberer-Schulen treffen ein und es werden die Spielregeln bekannt gegeben: Jeder Bewerber muß mindestens 17 Jahre alt sein und muß seinen Namen in einen Feuerkelch geben. Das Trimagische Tunier gilt als sehr gefährlich, da schon einige dabei gestorben sind. Um das Mindestalter einzuhalten, wurde der Feuerkeld mit einem Fluch belegt. Um so überraschter und erstaunter sind alle, als der Feuerkelch auch Harrys Namen ausspuckt, da er sich ja gar nicht beworben hat. Schnell steht für alle Beteiligten fest: Irgendjemand will nach seinem Leben trachten. Wird Harry das Trimagische Turnier überstehen und warum passieren so viele merkwürdige Dinge?
    Mein Fazit:
    Ein dicker Wälzer, der schwer in der Hand liegt, trotzdem kann man ihn nicht weglegen. Die Autorin mach sich sehr viel Mühe, die Geschichten früherer Bände mit einzubinden (was ihr fantastisch gelingt), aber es kann bei zu vielen Namen und Fakten zu Verwirrungen führen. Dennoch ist das Buch spannend und man fragt sich, wo die knapp 770 Seiten geblieben sind. Ich freue mich auf das 5.te Band – und auf weitere Abenteuer mit Harry Potter.
    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2003.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Gefühlschaos!!
    Klappentext:
    Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.
    Mein Fazit:
    ;-) So langsam werden sie Erwachsen. Harry Potter, Ron und Hermine sind nun in einem Alter angelangt wo man sich auch nun Verliebt. In diesem Teil hatte ich immer wieder das Gefühl das Ron mehr für Hermine empfindet als er sich selbst zugestehen möchte. Das Teenager alter, bringt so einiges Gefühlschaos mit sich, auch der Streß zwischen Harry und Ron sind daher zurückzuführen. ;-) ich finde diesen 4ten Teil von Harry Potter, sehr Spannend, emotionale und auch sehr lebhaft.
    Ich für mein Teil kann Stephen King`s Meinung voll Unterstreichen, er schrieb: "Zu meiner Erleichterung kann ich berichten, dass Potter IV - Harry Potter und der Feuerkelch - so gut ist wie die bisherigen Bände...Der größte Besteller aller Zeiten - eine Position, die das neue Buch wahrscheinlich bis zum Erscheinen von Poter V innehaben wird."
    Deswegen von mir ganze ★★★★★ Sterne.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Ich habe gerade den vierten "Harry Potter"-Band beendet. Es ist natürlich nicht das erste Mal, dass ich die Reihe lese, aber trotzdem immer wieder toll. Da es nun aber schon einige Jahre her ist, seitdem ich den Band zum letzten Mal gelesen habe, sind mir vor allem die Unterschiede zum Film aufgefallen. Schade, dass in diesem zum Beispiel nicht Hermines Bund für Elfenrechte vorkommt. Die Elfen wurden im Film ohnehin sehr vernachlässigt, im Buch nehmen sie eine große Rolle ein, was mir erst jetzt beim Lesen wieder so richtig klar geworden ist. Es beginnt schon bei der Quidditch-Meisterschaft und geht weiter mit Hermines B.ELFE.R, dann kommt hinzu, dass Dobby derjenige ist, der Harry den entscheidenden Hinweis für die zweite Aufgabe gibt und zum Schluss spielt auch Winky nochmal eine große Rolle.
    Durch die anderen Zauberschulen und so Informationen, wie dass die Elfen die tollen Gerichte für die Hogwarts-Schüler kochen, nimmt die Zauberwelt rund um Harry Potter immer mehr an Form an und obwohl man nun schon beim vierten Band angelangt ist, erfährt man immer wieder Neues. Nichtsdestotrotz wirkt es nicht so, als ob die Autorin plötzlich für die Geschichte noch etwas zu der Welt hinzufügen muss. In meinen Augen ist die ganze Reihe einfach sehr gut durchdacht und J.K. Rowling bringt alles zu dem Zeitpunkt ein, zu dem es dann interessant und relevant ist.
    In dem Band entwickeln sich dann auch die ersten romantischen Beziehungen (Ron wird z.B. klar, dass Hermine ein Mädchen ist ) und besonders schön finde ich auch, dass Harry und Hermines Freundschaft gefestigt wird, während Harry und Ron zerstritten sind – dass es dazu zwischen den beiden Freunden auch mal kommt finde ich realistisch, auch wenn ich mich daran erinnern kann, dass ich beim ersten Mal Lesen ganz schön erleichtert war, als die beiden sich dann endlich wieder versöhnt haben.
    Wie bei allen anderen "Harry Potter"-Bände auch vergebe ich Sterne.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Der vierte Band von Harry Potter ist für mich so eine Art Zäsur; das Buch endet mit dem Beginn von etwas, was in den vorherigen Büchern nicht so erschienen ist. Es wird ab jetzt ernster, düsterer und wie schon erwähnt, erwachsener. Die Bedrohung, die in Band 1 bis 3 nur so latent mitgeschwungen ist, wird in diesem Band greifbar.
    Auch die Charaktere machen entwicklingstechnsich einen Sprung, den ich wirklich sehr gelungen finde, und der ein Grund dafür ist, dass ich diese Reihe immer und immer wieder lesen kann. Vor allem:
    da gibt es nichts mehr hinzuzufügen
    Total super ist auch, dass im Rahmen des Trimagischen Turniers Schüler anderer Zauberschulen nach Hogwarts kommen. Dass es noch andere Schulen gibt, macht die ganze Geschicht irgendwie runder, und ich fand auch die Präsentationen von Durmstrang und Beauxbatons sehr gelungen. Was ich mich aber die ganze Zeit immer wieder gefragt habe, war
    Ich mag dieses Buch zwar nicht so gerne wie die Vorgänger (Band 4 und 5 sind für mich der Tiefpunkt der Reihe), aber einige anderen Sachen finde ich auch noch sehr lustig.
    Übrigens kann Crouch ja bekanntlich viele Sprachen sprechen - neben Bulgarisch auch Beamtenchinesisch - sehr praktisch würde ich meinen
    Weiterlesen
  • Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch

    Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of fire (2000)
    Meine Meinung:
    Der vierte Band und nun wird es interessant, denn während die meisten Bücher schlechter werden, ist es hier umgekehrt, das die Serie meiner Meinung besser wird. Man konnte es schon im letzten Teil spüren, aber im vierten Teil kommt es noch besser heraus, die Charaktere entwickeln sich von Buch zu Buch, sie bekommen mehr und mehr Eigenschaften hinzu, und die sind nicht durchgehend positiv und genau das ist es was mich an diesem Buch in diesem Teil fasziniert, neben der Haupthandlung. Die Hauptcharaktere werden erwachsener, Harry Potter ist nicht mehr durchgehend der gute Junge und auch Hermine muss ich erwähnen, die für mich ein weiten Sprung nach vorne gemacht hat. Ihr Wissen setzt sie jetzt nicht mehr so arrogant ein, sondern mehr wohlwollend im Dienste der Freundschaft. Die Hauptcharaktere haben mehr Probleme vor allem auch mal untereinander, es kriselt immer wieder zwischen den Freunden. Ein dickes Plus auch an die Handlung, man spürt einfach das sich die Autorin Gedanken um eine vernünftige Handlung gemacht hat und die immer düster werdende Umgebung verschafft eine Atmosphäre die Spannung erzeugt, bei der man mitfiebert wie es weitergeht, denn die Situation scheint unendlich komplizierter und schwerer als sie anfangs erschien. Ich freu mich drauf den fünften Band zu lesen und hoffe das sie das Niveau weiter halten kann!
    Weiterlesen

Ausgaben von Harry Potter und der Feuerkelch

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 464

Taschenbuch

Seitenzahl: 704

E-Book

Seitenzahl: 768

Harry Potter und der Feuerkelch in anderen Sprachen

  • Chinesisch: Harry Potter and the Goblet of Fire (Details)
  • Deutsch: Harry Potter und der Feuerkelch (Details)
  • Englisch: Harry Potter and the Goblet of Fire (Details)
  • Französisch: Harry Potter et la coupe de feu (Details)
  • Griechisch: Χάρι Πότερ και το κύπελλο της φωτιάς (Details)
  • Italienisch: Harry Potter e il calice di fuoco (Details)
  • Niederländisch: Harry Potter en de vuurbeker (Details)
  • Norwegisch: Harry Potter og ildbegeret (Details)
  • Polnisch: Harry Potter i czara ognia (Details)
  • Portugiesisch: Harry Potter e o cálice de fogo (Details)
  • Russisch: Garry Potter i kubok ognja (Details)
  • Schwedisch: Harry Potter och den flammande bägaren (Details)
  • Spanisch: Harry Potter y el Caliz de Fuego (Details)
  • Türkisch: Harry Potter ve ates kadehi (Details)

Ähnliche Bücher wie Harry Potter und der Feuerkelch

Besitzer des Buches 2.413

Update:

Anzeige