Fundsache

Buch von Joanne K. Rowling

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Fundsache

Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich waren: Harry Potter. Doch wie im vergangenen Schuljahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können? Dies ist der zweite Band der international erfolgreichen Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat. Alle Bände der Serie: Harry Potter und der Stein der Weisen Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und der Gefangene von Askaban Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen.
Weiterlesen

Serieninfos zu Fundsache

Fundsache ist der 2. Band der Harry Potter Reihe. Sie umfasst 17 Teile und startete im Jahr 1997. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Über Joanne K. Rowling

Wohl jeder kennt die Bücher um den berühmten Zauberlehrling Harry Potter. Er stammt aus der Feder von Joanne K. Rowling. Die britische Schriftstellerin wurde 1965 in Yate geboren. Mehr zu Joanne K. Rowling

Bewertungen

Fundsache wurde insgesamt 849 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(672)
(152)
(21)
(3)
(1)

Meinungen

  • Manteufel-HB - fantastische Umsetzung, ganze Reihe ein Traum zu lauschen. Hat mir verdammt viel Spaß gemacht

    Dave2311

  • Die tolle Geschichte von Harry Potter in einer Wunderschönen Ausgabe.

    Corbie

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Fundsache

    Wenn man die Autoren-Suche bemüht, spuckt der Computer vier verschiedene Varianten von Rowling aus, für die dann jeweils nur ein Hörbuch oder nur ein Potter-Buch, nicht die komplette Auflistung hinterlegt sind, obwohl alle Bücher rezensiert sind. Jemand sollte das beheben. Screenshot im Anhang.
    Autorin: Joanne K. Rowling
    Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Seiten: 259
    ISBN: 978-3-551-55902-9
    Verlag: Carlsen
    Übersetzung: Klaus Fritz
    Illustrationen: Jim Kay
    Einordung:
    Die Geschichte ist hinreichend bekannt. Der Band ist Nummer 2 einer insgesamt siebenteiligen Reihe um den berühmten Zauberlehrling. Bei der Rezension soll es hauptsächlich um die Besonderheit der illustrierten Ausgabe gehen und ihren Zeichnungen.
    Autorin:
    Joanne K. Rowling ist die Autorin der Harry-Potter-Bücher um den berühmten Zauberlehrling, welche in 79 Sprachen übersetzt wurden. Über 450 Millionen Bücher der Reihe wurden bislang verkauft. Nach ihren Erfolgen im Jugendbuchbereich schrieb sie mehrere Zusatzbücher für wohltätige Zwecke, danach einen Gesellschaftsroman für Erwachsene. Eine Krimi-Reihe schrieb sie unter dem Pseudonym Robert Galbraith. Zuletzt beteiligte sich die Autorin an der entstehung eines Theaterstücks, welches derzeit in London aufgeführt wird sowie als Drehbuchautorin und Produzentin des Filmes "Newt Scamander - Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind".
    Zeichner:
    Jim Kay studierte nach der Schule Illsutrationen an der Univiersity of Westminster und arbeitete nach seinem Abschluss für verschiedene Archive in London und Kew. Nach einer Ausstellung seiner Werke wurde er von einem Verleger angesprochen, womit seine Arbeit als freiberuflicher Illustrator begann. Für seine Arbeit zu "Sieben Minuten nach Mitternacht" erhielt er 2012 die Kate Greenaway Medal und den deutschen Jugendliteraturpreis (zusammen mit Patrick Ness). 2015 wurde die von ihm illustrierte Schmuckausgabe des ersten Bandes der Harry Potter Reihe von Bloomsbury veröffentlicht. Jim kay lebt heute in Northanptonshire.
    Inhalt:
    Endlich wieder Schule. So ein Seufzer kann nur jemand ausstoßen, dessen Ferien schrecklich waren. Und so erlebt Harry Potter sein zweites Jahr an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, doch dieses Mal ist die Schule bedroht. Zuerst die Katze des Hausmeisters, schließlich die Schüler selbst, werden angegriffen. Harry selbst wird von einigen Mitschülern verdächtigt, der Verursacher des Schreckens zu sein. Zum ersten Mal kommen Harry Potter Zweifel, ob er in das richtige Schulhaus gewählt wurde, doch als er einen kleinen Taschenkalender entdeckt, ist er dem wirklichen Angreifer näher als ihm lieb ist. Harry und seine Freunde spüren die Geheimnisse um Hagrids Vergangenheit auf, der Kammer des Schreckens und das tödliche Geheimnis, welches diese verbirgt.
    Rezension:
    Die Geschichte geht weiter. Während der erste Band den Leser in die von Joanne K. Rowling erdachte Welt einführt, werden wie auch dort, weiterhin die Grundlagen gelegt für den weiteren Verlauf der Handlung. Und so erlebt Harry Potter ein weiteres magisches Jahr, was zunächst einmal trostlos beginnt. Von seiner unmagischen Tante und Onkel quasi weggesperrt, durchlebt er einen langweiligen Sommer, der erst endet, als er von seinem Freund Ron und dessen Brüdern gerettet wird. In einem magisch verzauberten fliegenden Wagen. Was folgt ist eine Aufeinanderreihung von Abenteuern, in die er und seine Freunde gestürzt werden. Zum ersten Mal ist dabei nicht nur er selbst, sondern die gesamte Schule bedroht, die immer mehr eingeengt wird, durch die Angriffe auf ihre Schüler. Doch, Harry, Hermine und Ron stoßen auf Geheimnisse der Vergangenheit des befreundeten Wildhüters Hagrids und ein mysteriöser Taschenkalender bringt sie auf die Spur der Angriffe, auf Schüler und Hausgeist. Die Gefahr indes wird immer größer, bis Harry ihr schließlich erneut gegenüber steht.
    So viel zur Handlung. Mehr muss man gar nicht sagen. Joanne K. Rowlings Schreib- und Erzählstil ist auch in diesem Band brilliant und obwohl der zweite allgemein als der schwächste angesehen wird, hat dies für die Reihe kaum etwas zu bedeuten. Dazu ist einfach die Geschichte in ihren Zusammenhängen zu sehr aufeinander abgestimmt. Tatsächlich werden hier weitere Grundlagen für spätere Ereignisse gelegt. Zu wichtig, um diesen Band unter den Tisch fallen zu lassen. Klar in seiner Erzählstruktur mit kontinuierlichen Spannungsbogen und kurzweiligen Kapiteln ist alleine der text schon Lesegenuss genug. In dieser Schmuckausgabe aber lohnt es sich vor allem auf die starken Illustrationen einzugehen.
    Wer Jim Kays Arbeiten, auch im Zusammenhang mit anderen Werken, kennt, wird bestätigen, dass sich der Zeichner hier wieder komplett selbst übertroffen hat. Im Spannungsfeld zwischen den Vorgaben der Autoren und den Bildern, die sich den Fans durch die Filme in die Köpfe gesetzt haben, lässt der Zeichner die eigene Interpretation dieser Welt lebendig werden. Förmlich erwischt man sich dabei zu sagen: "Ja, so kann man sich das vorstellen. Richtig gut getroffen." Zusammengesetzt aus verschiedenen Zeichenstilen, die mal nur ein paar Stellen, dann wieder über mehrere Doppelseiten hinausgehen, gewinnt die Welt des Zauberlehrlings an Farbe. Vom Schutzumschlag bis hinein zum kleinsten Bilddetail eine Augenweide, die für Sammler, Fans und Neuleser ihren berechtigten Anklang findet.
    Diese Details, selbst bei größeren Zeichnungen, zeigen die ganze Liebe für diese Geschichte, die Jim Kay hineingesteckt hat. Noch sind sie so farbenfroh. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie düster sie in den kommenden Bänden werden. Bis dato vermag diese Interpretation zu gefallen, ob einfach nur als Ergänzung der bereits bestehenden Sammlung oder für das erneute Eintauchen in einer wahrhaft magischen Welt.
    Für Puristen zum Abschluss das Wichtige: Der Roman-Text ist, wie auch im ersten Band, ungekürzt.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Fundsache

    Inhalt
    Harrys Ferien waren einfach fürchterlich. Die Dursleys behandelten ihn wie etwas fürchterlich Unnatürliches, dazu kamen auch noch die Probleme mit dem Hauselfen Dobby, der bereit war alles zu tun um Harry von Hogwarts fern zu halten. Doch die Schule ist für Harry mehr Heimat als alles andere, weshalb er allen Schwierigkeiten zum Trotz einen Weg findet um dorthin zu kommen. Doch in Hogwarts geht etwas unheimliches vor, jemand oder etwas geht um und scheinbar ist nur Harry möglich das gruselige Flüstern der Gefahr zu vernehmen.
    Meine Meinung
    Harrys zweites Jahr steht vor der Tür, doch bereits vor Schulbeginn gibt es so einige Probleme. Ein seltsamer Hauself taucht in seinem Zimmer auf und will Harry davon abhalten in die Schule zurück zu kehren. Mehr als einmal stellt er sich dem jungen Zauberer in den Weg. Als würde dies nicht reichen, machen die Dursleys es ihm auch nicht leichter. Zum Glück hat Harry aber wahre Freunde gefunden, die ihm zur Seite stehen und sich mit ihm in Schwierigkeiten stürzen.
    Der Start ins Schuljahr wird schließlich wahrhaftig katastrophal. Harry und Ron geraten gleich an Ärger und müssen Strafen über sich ergehen lassen. Harry wird allerdings ganz übel, als er erfährt, dass er seine Strafe bei Gilderoy Lockhart verüben muss, dem neuen Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste. Schließlich kann er den Mann nicht ausstehen, hält dieser sich doch für den größten und besten Zauberer aller Zeiten, Ein Großmaul, wie Harry findet.
    Doch da ist auch noch diese flüsternde Stimme, die Harry in den Wänden wandern hört. Wo immer sie auftaucht, passiert etwas und schon bald breitet sich die Angst aus. Was hat es damit auf sich? Warum kann nur Harry die geflüsterten Worte hören?
    Joanne K. Rowling lädt ihre Leser mal wieder in die Welt der Magier ein. Zusammen mit Harry, Ron und Hermine werden Abenteuer durchlebt, werden Schrecken in Kauf genommen und Opfer gebracht. Auch diesmal muss sich Harry dem Mörder seiner Eltern stellen, wenn auch in anderer Form als im Jahr zuvor. Auch diesmal muss er alles riskieren um die zu beschützen, die ihm am Herzen liegen.
    Schön war jedenfalls, dass die Weasleys diesmal besser beleuchtet wurden als im ersten Band. Endlich war es möglich so gut wie jeden von ihnen kennen zu lernen oder wenigstens einen gewissen Blick auf ihren Charakter zu werfen. Diese Familie, leicht verrückt und anders, ist überaus liebenswert. Da ist es kein Wunder, dass Harry tausendfach lieber bei ihnen war als bei den Dursleys.
    Fazit
    Chaos, Magie und so einige Schwierigkeiten erwarten Harry und seine Freunde in ihrem neuen Schuljahr. Diesmal müssen die sich etwas Dunklem entgegen stellen, das scheinbar schon lange in den Tiefen der Schule geschlummert hatte und nun nach Opfern giert.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Fundsache

    Es wird Spannend!
    Klappentext:
    Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?
    Mein Fazit:
    Spannend geht es mit Teil 2 weiter. Harry der es in den Sommerferien zu Hause nicht mehr Aushält freut sich tierisch darüber, das Ron Ihn mit einem fliegendem Auto abholt. Dort verbringt er seine restliche Sommerferienzeit. Auch nachdem Dobby ihn versucht hat zu Erklären, nicht wieder in die Schule zu gehen, da Ihm Gefahr droht.
    Aber Harry lässt sich nicht Aufhalten, in der Schule angekommen passieren immer wieder Angriffe und Harry wird Verdächtigt.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und man liest es in einem Zug durch. Die Story ist packend und es macht wirklich sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen. Ich habe dieses Buch nun zum zweiten mal durchgelesen und ich denke das ich es irgendwann wieder lesen werde.
    Absolut Lesenswert und deswegen vergebe ich ★★★★★ Sterne.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Fundsache

    Originaltitel: Harry Potter and the Chamber of Secrets (1998 )
    Klappentext:
    Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und die Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das Niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?
    Meine Meinung:
    Ein weiteres Jahr in Hogwarts, wieder ist es spannend, es knüpft auch nahtlos an den Vorgänger an, es beginnt mit den schrecklich nervenden Dursleys und geht dann nach Hogwarts, aber diesesmal mit Hindernissen, Joanne K. Rowling hat sich einiges einfallen lassen, das es nicht zu langweilig zu gleich ausschaut und das ist ihr auch gut gelungen. Mir gefällt auch die "neue Hermine", die nicht so Auftritt wie ich sie noch im ersten Teil in Erinnerung hatte. Das Gute kämpft noch immer gegen das Böse, gegen die dunklen Mächte und drin verwoben sind etliche Konflikte die Freundschaften auf die Probe stellen können. Das Buch als Folgeroman ist lesenswert und empfehlenswert um die Geschichte weiter zu verfolgen. Die Bewertung fällt jetzt nicht so üppig aus, einfach aus dem Umstand heraus, das der erste Teil den Vorteil der neuen Idee, der Überraschung hat, aber deswegen ist der Band nicht minder interessant. In meinem Wertesystem sind es gute 3,5 Sterne.
    Fazit:
    Weiterlesen
  • Rezension zu Fundsache

    In letzter Zeit, so über das letzte halbe Jahr ca., bin ich auch so langsam in die Fantasy-Ecke gerutscht und habe mir Bücher zugelegt, die ich vor einem Jahr nicht mal eines Blickes gewürdigt hätte. Also kam ich schließlich auch auf die Idee, dass ich Harry Potter doch auch mal eine Chance geben könnte.
    Ich bin zugegebenermaßen auch mit großer Freude in die Welt von Hogwarts eingetaucht und fand den ersten Teil wirklich super. Rowling hat einen ganz tollen und humorvollen Schreibstil und ich bin dem kleinen Zauberer direkt verfallen. Auch finde ich diese magische Welt einfach super und man erfährt von Zeit zu Zeit immer mehr über den kleinen (und auch teilweise wirklich witzigen!) Alltag der Zauberer. Rowling hat da wirklich jede Menge Einfallsreichtum in ihre Bücher gebettet, weshalb es bei Harry Potter auch niemals langweilig wird. Auch die einzelnen Schulstunden verfolge ich mindestens genauso gespannt wie Hermione, weil es einfach faszinierend ist!
    Mir gefällt, dass die bisherigen Teile auch immer bei den Dursleys beginnen. Auch wenn es nicht schön ist zu sehen, wie Harry von seiner Tante und dessen Familie behandelt wird, ist und bleibt es trotzdem spannend zu lesen, weil man ständig auf eine gerechtfertigte Rache von Harry wartet. Und witzig ist es zudem meist auch noch. Wenn Harry dann allerdings in Hogwarts ankommt, fühle selbst ich mich genauso zu Hause wie er. Rowling schafft es also demnach wirklich gut den Leser in dieser Geschichte zu fesseln.
    In diesem Teil hat mir besonders gut gefallen, dass es wirklich spannend war! Auch kleinere Zusammenhänge zum ersten Teil wurden perfekt in die Geschichte geschleust und setzten dem ganzen noch einen kleinen Überraschungseffekt hinzu.
    Ich habe "the Chamber of Secrets" in zwei Tagen durchgelesen und gleich danach mit Teil 3 begonnen. Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass Harry Potter mich dermaßen in seinen Bann zieht und habe die komplette Box schon bereits in meinem Schrank stehen. Ich denke also, dass dieses Buch wirklich verdient hat!
    Weiterlesen

Ausgaben von Fundsache

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 352

Taschenbuch

Seitenzahl: 352

E-Book

Seitenzahl: 353

Hörbuch

Laufzeit: 00:11:13h

Fundsache in anderen Sprachen

  • Chinesisch: Harry Potter and the Chamber of Secrets (Details)
  • Deutsch: Fundsache (Details)
  • Dänisch: Harry Potter og Hemmelighedernes Kammer (Details)
  • Englisch: Harry Potter and the Chamber of Secrets (Details)
  • Französisch: Harry Potter et la Chambre des Secrets (Details)
  • Griechisch: Χάρι Πότερ και η Κάμαρα με τα Μυστικά (Details)
  • Italienisch: Harry Potter e la camera dei segreti (Details)
  • Lateinisch: Harrius Potter Et Camera Secretorum (Details)
  • Niederländisch: Harry Potter un de grulig Kamer (Details)
  • Norwegisch: Harry Potter og mysteriekammeret (Details)
  • Polnisch: Harry Potter i komnata tajemnic (Details)
  • Russisch: Harry Potter i tajnaja komnata (Details)
  • Schwedisch: Harry Potter och hemligheternas kammare (Details)
  • Spanisch: Harry Potter y la Camara Secreta (Details)

Ähnliche Bücher wie Fundsache

Besitzer des Buches 2.637

Update:

Anzeige