Sabine Ebert - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch
  • * 1958 (63)
  • Aschersleben

Über Sabine Ebert

Sabine Ebert, Journalistin und Autorin erfolgreicher historischer Romane, wurde 1958 in Aschersleben geboren. Sie wuchs im damaligen ostdeutschen Teil Berlins auf. Ihre journalistische Karriere begann sie mit einem Volontariat in Magdeburg, bevor sie in Rostock Lateinamerika- und Sprachwissenschaften studierte. Nach dem Studium arbeitete sie als freie Journalistin im sächsischen Freiberg und verfasste mehrere Sachbücher. Fünf Jahre lang arbeitete sie an ihrem ersten Roman "Das Geheimnis der Hebamme", der 2006 veröffentlicht wurde und zum Überraschungserfolg wurde. Ihr Debütroman wurde unter der Regie von Roland Suso Richter verfilmt und 2016 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. 2018 folgte die Uraufführung des gleichnamigen Theaterstückes. Sabine Ebert lebte mehrere Jahre in Leipzig - dem Schauplatz einiger ihrer Bücher - und zog 2018 nach Dresden.

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Sabine Ebert in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Sabine Ebert Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Sabine Ebert in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Sabine Ebert

Was ist das beste Buch von Sabine Ebert?

Das beste Buch von Sabine Ebert ist Das Geheimnis der Hebamme. Es wird mit durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 84,2 Prozent.

  1. Zufriedenheit 84,2%: Das Geheimnis der Hebamme (Rezension)
  2. Zufriedenheit 81,7%: Die Spur der Hebamme (Rezension)
  3. Zufriedenheit 80,9%: Die Entscheidung der Hebamme (Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Sabine Ebert Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Sabine Ebert

  1. Herz aus Stein Schwertund Krone Teil 4 Autorin: SabineEbert…

    Rezension von Smartie zu "Schwert und Krone: Herz aus Stein"
    Herz aus Stein Schwertund Krone Teil 4 Autorin: SabineEbert Verlag: Knaur(November.'19) ISBN-10: 3426226626 Seiten: 528 „Herz aus Stein“ erzähltdie deutsche Geschichte von 1157-1167. Kaiser Friedrich I., bekanntunter dem Namen Barbarossa (italienisch für Rotbart) regierte amHöhepunkt seiner Macht. Doch nicht alle Königreiche undStädte wollen sich ihm unterwerfen. Gerade in Italien widersetzensich ihm viele standhaft. Ganz voran das reiche Mailand. So ist er immer wieder genötigt überdie Alpen…
  2. Als Friedrich Kaiser wurde Aachen 1152, Friedrich von Schwaben…

    Rezension von nirak zu "Schwert und Krone: Zeit des Verrats"
    Als Friedrich Kaiser wurde Aachen 1152, Friedrich von Schwaben hates geschafft, er sitzt auf dem Thron von Karl dem Großen. Er istjetzt König! Aber noch ist er nicht ganz am Ziel, als Nächstessteht die Kaiserkrone auf seinem Plan. Wie er diese Krone erlangteund welche Wege er dafür gehen musste, genau dies erzählt uns nunSabine Ebert in ihrem dritten Band von „Schwert und Krone“. DerTitel dieses Teils trägt den Namen „Zeit des Verrats“. Sowundert es nicht, dass der Hauptaugenmerk auf Verrat,…
  3. Inhalt lt. Amazon: Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot, und…

    Rezension von Castor zu "Schwert und Krone: Meister der Täuschung"
    Inhalt lt. Amazon: Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot, und sofort bricht ein erbitterter Kampf um die Thronfolge aus. Machtgierigen Fürsten und der Geistlichkeit ist jedes Mittel recht, um den Welfen nicht nur ihren Anspruch auf die Nachfolge streitig zu machen, sondern ihnen auch Bayern und Sachsen zu entziehen. Durch eine ausgeklügelte Intrige gelangen die Staufer, die selbst Jahre zuvor durch Ränke an der Machtübernahme gehindert wurden, in den Besitz der Krone. Konrad von Staufen wird in…
  4. Kurzbeschreibung: Deutschland im Herbst 1813: Als Napoleon in…

    Rezension von Hirilvorgul zu "1815. Blutfrieden"
    Kurzbeschreibung: Deutschland im Herbst 1813: Als Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig geschlagen wird, ist er noch lange nicht besiegt, und niemand ahnt, dass es mehr als anderthalb Jahre dauern soll, bis er 1815 bei Waterloo endgültig bezwungen wird. Statt des erhofften Friedens kommt immer größeres Elend über viele deutsche Städte. Die fliehende Grande Armée zieht eine Spur aus Blut, Hunger, Verwüstung und Krankheit durch das Land. Auch die junge Henriette, die nach Leipzig ging, um…

Anzeige