178. Lesenacht am Samstag, den 2. März 2019

Anzeige

  • :huhu: Liebe Lesenächtler,


    wieder naht der erste Samstag im Monat und so wird es Zeit für die


    BücherTreff Lesenacht
    am Samstag, den 2. März 2019


    Los geht es um 20.00 Uhr. :D
    Wie bei den bisherigen Lesenächten auch, kann jeder für sich selbst entscheiden, welches Buch er an diesem Abend lesen möchte, ganz gleich ob ein Neues begonnen oder die momentane Lektüre fortgesetzt wird. Wichtig ist nur, dass jeder Teilnehmer sein Buch hier im Thread kurz vorstellt und uns im Laufe des Abends über das Buch und seinen Leseabend berichtet. So kann erzählt werden wie das Buch gefällt, wo ihr lest, ob ihr dabei etwas Leckeres esst und trinkt usw.


    Auch kann sich im Chat getroffen und über Lesefortschritte etc. ausgetauscht werden.
    Chatzeiten sind 23.00h, 1.00h und wer es noch schafft um 3.00h.



    Ich wünsche euch tolle Buchgespräche und einen gemütlichen Leseabend in diesem Thread! :study:


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Dann schleich ich mich mal auf leisen Pfoten herein. Wird meine erste Lesenacht. Ich kann ihr auch ausgiebig frönen, da ich von Freitag bis Dienstag Urlaub habe. :bounce: Zum Lesen fasse ich vorläufig entweder einen Band aus der Rabenschatten-Reihe oder "Schlederer: Des Teufels Maskerade" ins Auge. Zu den passenden Begleitern in flüssiger und fester Form muß ich mir noch Gedanken machen.

    :study: Seanan McGuire: Der Atem einer anderen Welt

    :study: Valerie Riedesel: Geisterkinder

    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Bücherjägerin Ich wünsche Dir ein paar schöne, freie Tage! :flower:

  • Taraliva Danke, ich plane wenig Alltag und ganz viel Entspannung in Form von Spazierengehen und Hobbys frönen. :-,

    :study: Seanan McGuire: Der Atem einer anderen Welt

    :study: Valerie Riedesel: Geisterkinder

    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Ich denke, da ich bisher Samstag noch nichts vor habe, schließe ich mich auch mal an. Was ich lesen werde, kann ich jetzt noch nicht so wirklich sagen, eine Liste für den März habe ich aber eigentlich schon :lol:

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

  • Ich bin mit dabei und bis dahin werde ich auch wissen, was ich lesen werde.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2019: 22/5.837 SuB: 2.652 (B/E/H: 2.012/607/35)

  • Wahrscheinlich bin ich dabei, ich schaue vor 20:00 mal rein und dann nach 22:00 wieder :) Lesen tue ich wahrscheinlich immer noch "Das Modehaus"

  • Diesen Monat werde ich mich auch mal wieder anschließen.

    Freue mich auf einen ruhigen Abend mit tollen Büchern und netter Gesellschaft.

    Ich :study: gerade:

    Flora Annie Steel - Englische Märchen

    Mitch Albom - The Five People You Meet in Heaven

  • :winken: Juhuu meine lieben,

    da mein Mann Nachtschicht hatt, werde ich mich heute auch zu euch setzten. :)

    Ich weiß auch schon was ich lesen werde. :lol:

    Ich bin zur Zeit auf der Seite 180 und werde genau dort weiter machen.

    Fängt nämlich an sehr spannen zu werden. :compress:

    :love: Liebe grüße :winken: ...
      :study: Catherine Bybee "Am Dienstag getraut; Band 5"
      :study: Jay Asher "Tote Mädchen lügen nicht"
    Bücher 2019; 17/220 RUB - 6.536 Seiten



  • Ich beginne jetzt schon mal :D

    Habe eine halbe Stunde, bis ich in die Küche Abendessen kochen muss. Die nutze ich nun zum Lesen.


    Zum Modehaus gibt es eine Vorgeschichte, die ich um Silvester rum gelesen habe. Dort drin sind auch die ersten Kapitel des Buches und am liebsten hätte ich gleich weitergelesen, doch das Buch kam ja erst Mitte Februar raus.


    Klappentext:

    Hundert Jahre, drei Frauen und ein Traum - ein Traum von Samt und Seide, von Freiheit und Liebe.
    Die goldenen Zwanziger, spektakuläre Modekollektionen und … Coco Chanel. Fanny hat genug von der altbackenen Mode im familieneigenen Imperium und will in Paris als Modeschöpferin durchstarten. Am Ende hat sie nur als Mannequin Erfolg, und auch dieser glitzernde Traum zerplatzt. 1946 kämpft Tochter Lisbeth im zerbombten Frankfurt ums nackte Überleben – und um das Modehaus ihrer Vorfahren. Erfindungsreich führt sie es in eine neue Zeit, zahlt dafür jedoch einen hohen Preis. 1971 ist Rieke die Liebe wichtiger als das Geschäft. Doch dann steht das Familienunternehmen vor dem Bankrott – und sie vor einer folgenschweren Entscheidung ...


    Da es um die Geschichte von drei Frauen zu unterschiedlicher Zeiten geht, finde ich den Einstieg nun schwierig. Man bräuchte wirklich einen ganzen faulen Tag, um sich da ungestört einzulesen, ohne dass man immer wieder unterbrechen muss. Damit man so richtig drin ist im Geschehen. Diese Zeit hatte ich in den letzten drei Wochen nicht, hab deshalb auch drei andere Bücher vorgezogen. Grad am Anfang ist es auch kein Buch für zum abends im Bett zu lesen.


    Mittlerweile bin ich bei 25%, und weiss zum Beispiel in welches Land Grossmutter Fanny geht, obwohl in ihrem Erzählstrang das wohl noch lange kein Thema ist. Mal schauen, weiter gehts mit Enkelin Rieke um 1971. Dazwischen steht noch Lisbeth um 1945.

  • Falls es wen interessiert, die Vorgeschichte gibt es gratis als eBook:


    Klappentext:

    Das Modehaus - Wie alles begann
    Frankfurt im Revolutionsjahr 1848: Das Kleid, das die Tochter der ehrwürdigen Frankfurter Bürgerfamilie Lohmann zur Hochzeit tragen soll, ist ein Skandal. Es ist nämlich weiß, und zwar ausschließlich weiß, und mit solch einem Gewand schritten bislang, wenn überhaupt, ausschließlich Königinnen zum Altar. Ein noch größerer Skandal ist allerdings, dass Henriette, die als „Nähmamsell“ für die Lohmanns arbeitet und das Kleid angefertigt hat, verbotenerweise hineinschlüpft, will sie doch unbedingt wissen, wie sie darin aussieht. Und bevor sie es wieder ablegen kann, liegt der blutüberströmte Revolutionär Jan Hinrichs in der Küche ihrer Arbeitgeber, der sich vor Barrikadenkämpfen dorthin hat retten können, und die Ereignisse überschlagen sich …


  • Hier werde ich erstmal aufholen, bis ich wieder auf Stand der MLR bin :lol:

    Momentan braut sich bei dem Buch wieder ein bisschen was zusammen, ich ärgere mich aber immer noch über einige Charaktere.


    Zu Essen gibt's jetzt erstmal Pizza Burger und dazu Melonenstückchen.

    Und gleich will ich mir noch Tee machen, vermutlich Kamille, weil ich Halsschmerzen bekommen habe ](*,)

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

  • Nema:

    Guten Appetit! Bei Halsschmerzen hilft mir Thymiantee mit Honig immer gut.


    Ich sitze gerade bei Kaffee und einem Stück Schokolade :wink:


    Im Buch bin ich nun bei 31%, bin bei Lisbeth im Jahre 1947. Lisbeth und Eva haben Kleider genäht, und es steht wohl ihre erste Modenschau an. Im letzten Kapitel war ich mit Fanny in Paris, sie sucht eine Arbeitsstelle, am liebsten als Näherin, aber findet nichts.

  • Nema:

    Guten Appetit! Bei Halsschmerzen hilft mir Thymiantee mit Honig immer gut.

    Danke :lol: leider schon alles weg!

    Thymiantee hab ich leider nicht :-k Aber Rooibos mit Milch kommt danach dran, das soll auch immer sehr gut sein.


    Auf die Schoki bin ich aber neidisch :lol:

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

  • Das wird seit langem mal wieder meine erste Lesenacht. Allerdings weiß ich jetzt schon, dass es keine Nacht, sondern nur ein Abend werden wird. Aber immerhin!

    Ich muss jetzt gleich meinen Kleinen ins Bett bringen und hoffe, dass er dann bis ca 22.30Uhr schläft. Dann muss ich ihn nochmal füttern und gehe dann selbst ins Bett. Die Nächte sind ja leider zur Zeit nicht so ergiebig was Schlaf angeht.


    Ich werden in "Lycidas" weiterlesen.

    ich befinde mich gerade im dritten Buch. Eine für mich sehr wichtige Person ist gerade ums Leben gekommen und ich bin leider nicht unschuldig daran.


    Mit dem Buch tue ich mich etwas schwer. Zum einen ist es eigentlich nicht mein übliches Genre und wegen des Babys komme ich im Moment leider sehr wenig zum Lesen. Vielleicht ist es mir deswegen schwer gefallen mich in die Geschichte einzufinden. Auch die Charaktere sind mir leider nicht sonderlich sympathisch.

  • Nema, vielleicht hast du ja getrockneten Thymian im Gewürzregal stehen, der geht auch. Einfach mit heißem Wasser aufbrühen, einen Teelöffel Honig dazu und warm trinken. Hilft gut bei Halsschmerzen und ist außerdem sehr lecker. :thumleft:


    Ich lese mein aktuelles Buch weiter und hoffe, es heute Abend endlich beenden zu können. So richtig vom Hocker reisst es mich nicht. Wirkt irgendwie gewollt und auch leicht larmoyant auf mich. Immerhin liest es sich locker weg, ist also genau das Richtige für heute Abend. :eye:


    Ich mache mir jetzt eine große Tasse Kurkuma-Zimt-Tee und verziehe mich dann mit meinem Buch aufs Sofa. Viel Spaß allen Mitlesern heute Abend! :winken:

    :montag: Christian Berkel - Der Apfelbaum


    "Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam."
    (Bodo Kirchhoff: Die Liebe in groben Zügen)


  • :huhu:

    Ich bin jetzt auch da :dance: Nach einem faulen Samstag eine gemütliche Lesenacht, das ist ein gutes Programm. Wie lang ich durchhalte, kann ich nicht sagen - gestern bin ich auch schon um halb zehn auf der Couch eingeschlafen und nachts um eins erst wieder wachgeworden :uups: Muss die Frühjahrsmüdigkeit sein :ergeben:


    Heute den Tag über hab ich noch Dickens gelesen bzw. Anmerkungen zu seinem Buch "A Tale of Two Cities", dass ich ja grad in einer MLR gelesen habe, aber heute Abend begleite ich wieder Sy bei ihren Oktopoden :bounce: Wer noch nichts von meiner Begeisterung für dieses Buch bzw. seine achtarmigen Protagonisten mitbekommen hat, kann gerne mal ab hier nachlesen oder in die tolle Rezension von findo reinlesen :colors:


    Hier der Inhalt laut großem A, der aber nichts darüber verrät, wie witzig, spannend und interessant das Buch geschrieben ist :

    Zitat von Amazon

    Er kann gleichzeitig 1600 Küsse verteilen, mit der Haut schmecken, seine Farbe 177-mal in der Stunde ändern und sich trotz seiner 45 Kilo durch eine apfelsinengroße Öffnung zwängen. Sy Montgomery erzählt von einem wahren Wunderwesen der Meere: dem Oktopus. In ihrem preisgekrönten Buch lässt sie uns ein Wesen entdecken, von dessen erfindungsreicher Schläue und Empfindsamkeit wir nichts ahnten.


    Ich futtere grad nebenher Landjäger und Käsewürfel - selbstgemachte Landjäger aus einer Hausschlachtene, von glücklichen Schottisch Highland-Rindern, die ihr Leben frei auf der Wiese verbringen dürfen. Die sind sooooooo lecker :drunken: Aber ich hab auch noch einen Berliner, jede Menge Schoki, Schokopudding, Erdnußflips und und und. Also verhungern tu ich nicht :loool:


    Ich wünsch uns allen einen tollen Abend und :study: mögen Eure Bücher fesselnd sein :study:

  • talisha , Siebenstein , ja, den haben wir zu Hause! Habe ihn direkt mal aufgegossen, gleich kommt dann noch ein Löffel Ingwer Honig dazu :lol: Dankeschön!


    Bei mir im Buch untersuche ich gerade die momentane Herzogin auf Fruchtbarkeit und sie scheint absolut gesund (wie vermutlich all ihre Vorgängerinnen auch). Es muss am Herzog liegen und der will davon nix hören :-s

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

  • aber heute Abend begleite ich wieder Sy bei ihren Oktopoden :bounce:

    juchuuuuu! Mehr über die Oktopoden! Da freu ich mich aber :lechz:

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

Anzeige