Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

Anzeige

  • Hallo liebe Suchtis,


    es wird wirklich Zeit, dass ich mich hier auch mal wieder melde. Aber wie das so ist, wenn frau aus dem Urlaub kommt und dann gleich eine Mitarbeiterin in den Urlaub geht, dann gibt es halt sehr lange Bürotage. Und dann noch das Wetter - ungelogen wir hatten in den letzten 14 Tagen nur ein einziges Mal Regen bzw. Gewitter, das war's dann auch schon. Dazu noch Temperaturen, die für mich viel zu hoch sind. Jedenfalls spielt mein Kreislauf verrückt und ich war sogar für den BT zu abgeschlafft. Aber ich werde mich jetzt disziplinieren. :lol:

    Gelesen hatte ich in den letzten Tagen von Katrine Engbert "Blutmond" und bin begeistert. Allen, die ihr Debütbuch "Krokodilwächter" mit Freude gelesen haben, möchte ich "Blutmond" sehr empfehlen. Emili , das wäre auch ein Buch für dich. Der Anfang ist speziell, dafür hat sie sich bei der Lesung zur LBM sogar ein wenig entschuldigt, denn das ist ihr selbst erst beim Vorlesen so richtig bewusst geworden. Ich bin von der Frau begeistert.


    Danach habe ich mit dem letzten Band der Frieda-Klein-Reihe - "Der achte Tag" - begonnen. Auch wieder lesenswert, aber dieses Mal geht mir Frieda doch ganz gehörig auf die Nerven. Ich weiß auch gar nicht so genau warum, aber sie nervt. Sie hat schon eine besondere Persönlichkeit, doch das hat mich in den vorherigen Bände nicht so gestört wie jetzt. Trotzdem ist auch dieses Buch wieder recht spannend mit einigen für mich unvorhergesehenen Wendungen. Bin gespannt, wie die Serie endet, habe da so meine Vermutung.


    Ich wünsche euch einen schönen Abend und allen, die morgen Feiertag haben, einen ruhigen und erholsamen Tag mit reichlich Zeit zum Lesen. :winken:

    :study:




    Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu jammern.

    Albert Einstein

  • Hui sagt mir mal welches Buch ich weiterlesen soll.... find die beide nicht so prall und haben beide noch mehr als 400 Seiten :-?

    Plöd :totlach:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Große Elbstraße 7: Das Schicksal einer Familie – Wolf Serno

    :musik: Woodwalkers: Tag der Rache (6) - Katja Brandis

  • Hui sagt mir mal welches Buch ich weiterlesen soll.... find die beide nicht so prall und haben beide noch mehr als 400 Seiten :-?

    Leider bin ich dir hier keine Hilfe. Bücher, die mich langweilen bzw. mir nicht gefallen, breche ich gnadenlos ab. :)

    :study:




    Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu jammern.

    Albert Einstein

  • Hui sagt mir mal welches Buch ich weiterlesen soll.... find die beide nicht so prall und haben beide noch mehr als 400 Seiten :-?

    Leider bin ich dir hier keine Hilfe. Bücher, die mich langweilen bzw. mir nicht gefallen, breche ich gnadenlos ab. :)

    Beides Rezi-Exempĺare O:-)

    Sie sind jetzt auch nicht schlecht... langweilen mich aber.:-,

    Mal schauen. Werde einfach "Stadt der Symbionten" weiterlesen... vielleicht wirds ja auch noch spannender. Momentan ist es nur verwirrend. Soölte es do absolut gar nichts mit uns werden, breche ich auch Rezi-Exemplare ab und begründe das dann. Allerdings geb ich dem Buch dann schon mehr Chancen als einem "normalen" Buch :)

    Aber man kann ja sagen was man will... das Cover liebe ich total

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Große Elbstraße 7: Das Schicksal einer Familie – Wolf Serno

    :musik: Woodwalkers: Tag der Rache (6) - Katja Brandis

  • Beides Rezi-Exempĺare O:-)

    Ach so, na das ist dann schon ein Argument. Also dann: gutes Weiterlangweilen. :P:friends:

    :study:




    Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu jammern.

    Albert Einstein

  • Er wollte eine Zeitmaschine daraus bauen, aber ohne Batterie funktionierte sie nicht. :(


    Das ist ja niedlich! Ein richtiger kleiner Einstein! :bounce:

    Unserer hat Opas altes Handy zerlegt und telefoniert nun mit Ausserirdischen. Was man mit 5 Jahren so alles kann.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • So, ich habe den ziemlich warmen Tag halbwegs überstanden. Am schlimmsten ist es am Morgen in die stickige Bibliothek zu kommen. Die Büros kriegen wir mit frühmorgendlichem Lüften und konsequent heruntergelassenen Jalousien einigermaßen erträglich. Nun gibt es einen kleinen Hoffungschimmer, was die Bibliothek angeht. Wir haben darum gebeten, die Lüftung auf höherer Stufe laufen zu lassen. Dadurch wird sie lauter, aber wir wollen einfach mal ausprobieren wie störend es wirklich wird. Außerdem sitzen sowieso viele Studenten mit Kopfhörern oder Ohrstöpseln im Lesesaal.

    Was meine Lektüre angeht, lese ich mich ziemlich erfolgreich durch Kandidaten für die Reihen-Challenge. Gerade habe ich den vorletzten Band von der Chronik des eisernen Druiden beendet. Morgen werde ich wohl auch die beiden zur Reihe gehörigen Sammelbände abschließen und dann sehnsüchtig auf das Erscheinen des letzten Bandes warten. :lechz:

    Allen, die wie ich in den Genuß des morgigen Feiertages kommen, wünsche ich einen schönen selbigen und den anderen einen stressfreien Arbeitstag unter erträglichen klimatischen Bedingungen. :winken:

    :study: Patricia Briggs: Ruf des Sturms

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Hilfe! Mein Buch ist mittlerweile spannend und eklig zugleich. :pale: Ich möchte nicht wissen, welchen Beruf der Herr Laymon ausgeübt hätte, wäre er kein Schriftsteller geworden. Noch 150 Seiten, dann komme ich hoffentlich von dieser verrückten Insel wieder zurück auf‘s Festland. :wink: Nun werde ich aber zum Tagesabschluss in ‚Cabin Fever‘ reinschauen und dabei auch bestimmt einschlummern... :geek:

  • Ich möchte nicht wissen, welchen Beruf der Herr Laymon ausgeübt hätte, wäre er kein Schriftsteller geworden.

    Was würde denn zur Auswahl stehen: soziopatischer Serienmörder oder Pathologe? :shock:

    :study: Patricia Briggs: Ruf des Sturms

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Bücherjägerin :

    Eindeutig Serienkiller... :pale:

  • Bona Vox Ein Leben als Schriftsteller erspart die Kosten für den Psychiater und dem Staat die Ausgaben für Strafverfolgung, Gerichtsverhandlung und die Unterbringung in der Forensischen Psychiatrie. :totlach:

    :study: Patricia Briggs: Ruf des Sturms

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Hallo zusammen :winken:


    Ich habe nun nach einigen Tage wo ich mich nicht aufs lesen konzentrieren konnte, endlich die "Vollendet Reihe" beendet .


    Obwohl die Reihe unglaublich spannend war und einen sehr ungewöhnlichen tollen Plot hat, bin ich doch froh dass sie nun zu Ende ist.

    In den über 2000 Seiten gab es kaum glückliche oder hoffnungsvolle Momente. Diese niedergeschlagene hoffnungslose Stimmung, hatte sich auch hier im Finalen Band bis fast zu Schluss festgebissen.


    Das nächste Buch muss jetzt erst mal was fürs Herz sein, das kam mir in den letzten Wochen zu kurz.

    1. (Ø)

      Verlag: FKJV: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch


  • Hilfe! Mein Buch ist mittlerweile spannend und eklig zugleich. :pale: Ich möchte nicht wissen, welchen Beruf der Herr Laymon ausgeübt hätte, wäre er kein Schriftsteller geworden. Noch 150 Seiten, dann komme ich hoffentlich von dieser verrückten Insel wieder zurück auf‘s Festland. :wink:

    Das ist doch das Buch was ich von Laymon las und danach wollte ich keins mehr. :loool:Sogar meine Freundin der ich das geliehen hatte, sagte, solch ein Buch wo Frauen in Käfigen hocken und was so ekelhaft ist möchte ich ihr bitte nie wieder geben :lol: Und sie ist da echt hart im Nehmen, liest die blutigsten Thriller.

    "Die Menschen sind nicht immer wie sie scheinen. Doch selten etwas Besseres." (Gotthold Ephraim Lessing)

  • Bücherjägerin :

    Eindeutig Serienkiller... :pale:

    Ist man da krankenversichert? :D

    Nuja, immerhin kann man dann mit den Ärzten zusammenarbeiten um Zeit, Kosten und Arbeit zu sparen.

    Wenn Du z.B. eine neue Leber brauchst, dann besorgst Du Dir halt mal eben gleich drei bis fünf... :-,

    Ich :study: gerade: Eine Familie in Deutschland 02 - Am Ende die Hoffnung von Peter Prange

  • Guten Morgen. 14 Grad, wolkenverhangen, regnerisch.


    Die Temperatur wäre zwar günstig für eine Wanderung, aber ich habe keine Lust, irgendwo in der Pampa von einem Regenguss oder Gewitter überrascht zu werden. Mal sehen, ob es heute Nachmittag wenigstens bis Biergarten im Nachbarort reicht.


    Wenn nicht: Ich habe gestern Abend mit diesem Buch angefangen, das vom 0-8-15-Krimistandard abzuweichen scheint. Da tummeln sich doch reale Figuren in der Szenerie und keine Pappkameraden. :thumleft: Dazu spannend aufgebaut und gut erzählt. :thumleft::thumleft: (Danke, Jessy1963 :flower:)

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Tag der Filtertüte

    Den feiere ich heute ausgiebig :drunken:

    Tag der Produktivität.

    Äh nö. Heute mal so gar nicht [-( Außer vielleicht ein bisschen im Haushalt...

    Tag des Vanille-Milchshakes.

    Uiii, den hätt ich jetzt auch gerne :drunken: Sowas geht immer :drunken:


    Guten Morgen ihr Lieben:love:

    Ich bin heute nach dem Aufstehen direkt schon etwas garstig und weiß gar nicht recht warum :pale:

    Immerhin habe ich schon ein wenig lesen können und bin mit gestern und heute auf Seite 125/576 meines Buches angekommen. Jetzt langsam kommt es in Fahrt und es bewegt sich so ein wenig darauf zu, was denn als Geheimnis kommen soll. Allerdings ist es auch ein wenig langatmig. Es wird viel wiederholt, es gibt viele Dialoge.... Da hätte man sich etwas kürzer fassen können. Aber immerhin bin ich jetzt einigermaßen drin, da habe ich gestern ja schon kaum noch mit gerechnet. Vielleicht wirds ja doch noch ein wenig was mit mir und dem Buch :)

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Große Elbstraße 7: Das Schicksal einer Familie – Wolf Serno

    :musik: Woodwalkers: Tag der Rache (6) - Katja Brandis

  • Gelesen hatte ich in den letzten Tagen von Katrine Engbert "Blutmond" und bin begeistert. Allen, die ihr Debütbuch "Krokodilwächter" mit Freude gelesen haben, möchte ich "Blutmond" sehr empfehlen. Emili , das wäre auch ein Buch für dich. Der Anfang ist speziell, dafür hat sie sich bei der Lesung zur LBM sogar ein wenig entschuldigt, denn das ist ihr selbst erst beim Vorlesen so richtig bewusst geworden. Ich bin von der Frau begeistert.

    Vielen Dank für die Empfehlung:friends:Ich werde mir das Buch auf jeden Fall ansehen, meine Onleihe hat es sogar. :dance:

    Mal schauen. Werde einfach "Stadt der Symbionten" weiterlesen... vielleicht wirds ja auch noch spannender. Momentan ist es nur verwirrend. Soölte es do absolut gar nichts mit uns werden, breche ich auch Rezi-Exemplare ab und begründe das dann

    Das hört sich gar nicht so berauschend an. Ich dachte, es ist ein äußerst spannendes Buch der Beschreibung nach. Wenn es nichts mit euch beiden werden sollte, brich es ab. Auch Reziexemplare kann man getrost abbrechen. :friends:

    Unserer hat Opas altes Handy zerlegt und telefoniert nun mit Ausserirdischen.

    Wie goldig ist das denn, mit Außerirdischen telefonieren.... :love: Ich mag den Jungen :)


    Das nächste Buch muss jetzt erst mal was fürs Herz sein, das kam mir in den letzten Wochen zu kurz.

    Und weiß du schon weiter? Was ist es geworden? Welches Buch wird gelesen? :)


    Das ist doch das Buch was ich von Laymon las und danach wollte ich keins mehr. :loool: Sogar meine Freundin der ich das geliehen hatte, sagte, solch ein Buch wo Frauen in Käfigen hocken und was so ekelhaft ist möchte ich ihr bitte nie wieder geben :lol: Und sie ist da echt hart im Nehmen, liest die blutigsten Thriller.

    ich habe das Buch gelesen und für gut befunden. :lol: Ich fand es spannend, und typisch Laymon. Der Mann ist schon einmalig in dem ekligen Zeug, was er so zu einem Roman macht :wink:

    2019: Bücher: 123/Seiten: 51 080
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Brinkmann, Caroline - Die Vereinten

    Sington, Philip - Das Einstein-Mädchen

  • Ich möchte nicht wissen, welchen Beruf der Herr Laymon ausgeübt hätte, wäre er kein Schriftsteller geworden.

    Ich musste so lachen ... Meine Mutter und Freunde haben mich schon oft gefragt, ob ich nicht lieber einen anderen Beruf hätte einschlagen sollen, bei der Literatur, die ich lese. Recht haben sie. Hätte ich ein Abitur in der Tasche, wäre ich wohl Gerichtsmedizinerin geworden. Ich liebe die Forensik. Da bin ich einfach Zuhause.

Anzeige