Uhrwerk Orange

Buch von Anthony Burgess

Anzeige

Bewertungen

Uhrwerk Orange wurde insgesamt 43 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(25)
(11)
(5)
(2)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Uhrwerk Orange

    Verlag: Heyne
    Einband: TB
    Seiten: 224
    Erstveröffentlichung: 1962
    "Das war's. Da hatte ich mir was eingebrockt! Und ich war noch keine sechzehn..."
    Über den Autor:
    Anthony Burgess, geboren 1917 in Manchester, arbeitete als Lehrer, bis er im Alter von 42 Jahren zusammenbrach und die Ärzte einen Gehirntumor diagnostizierten. In dem einen Jahr, das ihm die Ärzte noch zutrauten, schrieb Burgess fünf Romane, nach eigener Aussage von dem Gedanken getrieben, seiner Frau etwas hinterlassen zu müssen. Nach einem Jahr war Burgess allerdings immer noch nicht tot - tatsächlich lebte er bis zum November 1993 -, schrieb dafür aber auch weiterhin wie ein Besessener. 1962 erschien sein Meisterwerk Clockwork Orange, auch bekannt als Uhrwerk Orange.
    (aus dem rezensierten Buch übernommen)
    Inhlat:
    Alex und seine Droogs sind die Jugendlichen einer Welt, in der Gewalt und Brutalität sich selbst rechtfertigen und in ihrer Allgegenwärtigkeit eher betäuben als erschrecken. Als Alex schließlich unabsichtlich eine alte Frau umbringt, wird er von seinen Freunden verraten, von der Polizei festgenommen und zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt. Um der Haft zu entgehen, willigt Alex ein, Testobjekt eines neuen Resozialisationsprogramms zu werden: Ludovico. Grausam wird Alex konditioniert und zu einer menschlichen Maschine umgepolt ("Clockwork Orange" - Anspielung auf Maschine und Orang = Mensch), die beim geringsten Gedanken an Gewalt oder Sexualität von grausamen Schmerzen und schrecklicher Übelkeit übermannt wird. Wieder auf freiem Fuß, wird Alex so hilflos zu einem Spielball seiner ehemaligen Opfer, Freunde und machthungriger Politiker.
    (aus dem rezensierten Buch übernommen)
    Meinung:
    Bei Clockwork Orange handelt es sich um das brutalste Buch, dass ich bisher gelesen habe.
    Zum einen, weil Gewaltszenen genau beleuchtet werden, zum anderen aber vor allem, da dieses Buch sehr real wirkt.
    Beim Lesen kamen mir immer wieder Bilder der Medien in den Sinn. Jugendliche treten ein alten Mann brutal in der U-Bahn zusammen.
    Die Ausgangssituation in Burgess Buch ist bereits Realität geworden.
    Doch die Heilungsmethode durch das Reziosalisierungsprogramm Ludovico, dass sich der Autor hier ausgedacht hat, übersteigt diese Grausamkeit noch um einiges.
    Das Buch ist sicher nichts für schwache Nerven. Zu zart beseidete Leser sollte die Finger davon lassen.
    Aber allen anderen kann ich raten, dieses Buch zur Hand zu nehmen und in die schier reale Welt einzutauchen.
    Ich denke, dass selbst Horrorleser noch an der ein oder anderen Stelle schockiert werden können.
    Der Lesefluss ist Anfangs etwas langsam. Denn Burgess hat für Alex und seine Droogs (Freunde) eine neue Sprache entwickelt.
    Dabei werden allerdings "nur" bekannte Wörter durch neue ersetzt. Der Kopf heißt Gulliver, eine Britwa ist eine Rasierklinge und Horroshow steht für gut.
    In meiner von Wolfgang Krege übersetzten Ausgabe, befindet sich am Ende des Buches ein Glossar mi der Übersetzung von Nadsat, der Jugendsprache.
    Die meisten Begriffe kann man sich allerdings auch denken. Die Sprache hat der Autor an das russische angelehnt.
    Clockwork Orange ist ein Buch, dass dem Leser die Augen zur Realität öffnet.
    Nicht nur was die Gewalt der Jugendlichen angeht, sondern auch die Macht und Gewalt von Regierungen.
    Schließlich hat sie die brutale Resozialisierungsmethode Ludovico ins Leben gerufen.
    Die unterschiedlichen Veränderung Alex' hätten vielleicht deutlicher beschreiben werden könne.
    Doch kann man den Hergang gut nachvollziehen. Und vielleicht wäre das Buch dann unleserlich brutal geworden.
    Ganz klare von mir für dieses Buch. Auch wenn Burgess es letztlich bereut hat, dieses Buch geschrieben zu haben.
    Denn er wurde dadurch zu einen One-Book-Autor degradiert.
    Eine Liste seiner Bücher findet ihr z.B. unter: Burgess - Bibliografie
    Weiterlesen

Ausgaben von Uhrwerk Orange

Taschenbuch

Seitenzahl: 240

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 352

Hörbuch

Laufzeit: 00:05:52h

E-Book

Seitenzahl: 328

Uhrwerk Orange in anderen Sprachen

  • Deutsch: Uhrwerk Orange (Details)
  • Englisch: A Clockwork Orange (Details)

Ähnliche Bücher wie Uhrwerk Orange

Besitzer des Buches 131

Update:

Anzeige