Martin Walser - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Liebesroman, Biografie
  • * 24.03.1927 (94)

Neue Bücher von Martin Walser in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 04/2018: "Ich würde heute ungern sterben": Interviews von 1... (Details)
  • Neuheiten 03/2018: Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte (Rezension)
  • Neuheiten 11/2017: Das Leben wortwörtlich (Rezension)
  • Neuheiten 03/2017: Ewig aktuell: Aus gegebenem Anlass (Details)
  • Neuheiten 01/2017: Statt etwas oder Der letzte Rank (Rezension)

Anzeige

Martin Walser Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Martin Walser in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Martin Walser

Themenlisten mit Martin Walser Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Martin Walser

  1. Klappentext: «Was,bitte, wäre ich lieber als ich? Alles andere…

    Rezension von Marie zu "Gar alles oder Briefe an eine unbekannte..."
    Klappentext: «Was,bitte, wäre ich lieber als ich? Alles andere als ich.» MartinWalsers viel diskutierter Roman über Beziehungen und darüber, waspassiert, wenn ein Mann gleich zwei Frauen liebt. JustusMall, der früher einmal anders hieß, war Oberregierungsrat,zuständig für Migration, bis er etwas Unbedachtes machte. Seitdemist er Philosoph, zuständig für alles und nichts. Doch das istnicht das einzige Dilemma seines Lebens: Er liebt gleich zwei Frauen.Und weil das nicht gehen kann, beginnt er,…
  2. Klappentext: Martin Walser ist Schriftsteller. Jakob Augstein…

    Rezension von drawe zu "Das Leben wortwörtlich"
    Klappentext: Martin Walser ist Schriftsteller. Jakob Augstein ist Journalist. Und sie sind Vater und Sohn. In diesem Buch sprechen sie über das Leben von Martin Walser, über dessen Jugend in Wasserburg am Bodensee, über den Vater, der Hölderlin gelesen hat, und die Mutter, die das Gasthaus geführt hat. Sie sprechen über den Krieg, über das Schreiben, über Geld und das Spielcasino in Bad Wiessee, über Uwe Johnson und Willy Brandt. Sex sei kein Sujet, sagt Walser, und so sprechen sie stattdessen…
  3. Inhalt: Das in drei Teile gegliederte Buch spielt im Geburtsort…

    Rezension von SiriNYC zu "Ein springender Brunnen"
    Inhalt: Das in drei Teile gegliederte Buch spielt im Geburtsort Martin Walsers, Wasserburg am Bodensee. Wir begleiten Jakob, den Sohn des Wirtspaares der Gaststätte "Restauration" zwischen seinem fünften und achtzehnten Lebensjahr. Dies ist die Zeit vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges bis zu dessen Ende. Meine Meinung: Walser - neulich diskutiert hier im Forum, gab es auch kritische Stimmen gegenüber ihm und seinem Werk. Wir sprachen über Altmännerphantasien und die Frage, ob Walser gerade in…
  4. Klappentext: "Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu…

    Rezension von Marie zu "Statt etwas oder Der letzte Rank"
    Klappentext: "Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu schaffen, das ist die menschliche Fähigkeit überhaupt." Wer sagt das? Seine Frau nennt ihn mal Memle, mal Otto, mal Bert, er versucht zu erkennen, wie aus Erfahrungen Gedanken werden. Den Widerstreit von Interessen hat er hinter sich gelassen, Gegner und Feinde auch, sein Wesenswunsch ist, sich herauszuhalten, zu schweigen, zu verstummen. Am liebsten starrt er auf eine leere, musterlose Wand, sie bringt die Unruhe in seinem Kopf zur Ruhe.…

Anzeige