Martin Walser - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Liebesroman, Biografie
  • * 24.03.1927 (95)

Neue Bücher von Martin Walser in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 03/2022: Das Traumbuch: Postkarten aus dem Schlaf (Details)
  • Neuheiten 04/2018: "Ich würde heute ungern sterben": Interviews von 1... (Details)
  • Neuheiten 03/2018: Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte (Details)
  • Neuheiten 11/2017: Das Leben wortwörtlich (Details)
  • Neuheiten 03/2017: Ewig aktuell: Aus gegebenem Anlass (Details)

Anzeige

Martin Walser Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Martin Walser in der richtigen Reihenfolge

Anselm Kristlein Buchserie (3 Bände)

  1. Halbzeit
  2. Das Einhorn
  3. Der Sturz

Meßmer Buchserie (3 Bände)

  1. Meßmers Gedanken
  2. Meßmers Reisen (Rezension)
  3. Meßmers Momente

Tagebücher Buchserie (4 Bände)

  1. Leben und Schreiben: Tagebücher 1951–1962
  2. Leben und Schreiben: Tagebücher 1963–1973
  3. Leben und Schreiben: Tagebücher 1974–1978
  4. Schreiben und Leben: Tagebücher 1979–1981

Weitere Bücher von Martin Walser

Rezensionen zu den Büchern von Martin Walser

  • Martin Walser - Ein sterbender Mann
    Ich lese keine Liebesromane, habe ich schon beim Bösen Mädchen kundgetan. Nun kommt der nächste zur Sprache. Dann will ich mich gleich ein weiteres Mal wiederholen. So ein tatsächlicher Liebesroman ist es keineswegs. Das schreibt einer, der gar keine liest. Stimmt, aber mir genügt es, in diesem Fall auf meine gehegten Klischees abzustellen. Das gönn ich mir und mute es euch zu. Wem das zu anmaßend erscheint, dem empfehle ich Peter Lustigs oberstes…
  • Klappentext:
    «Was, bitte, wäre ich lieber als ich? Alles andere als ich.»
    Martin Walsers viel diskutierter Roman über Beziehungen und darüber, was passiert, wenn ein Mann gleich zwei Frauen liebt.
    Justus Mall, der früher einmal anders hieß, war Oberregierungsrat, zuständig für Migration, bis er etwas Unbedachtes machte. Seitdem ist er Philosoph, zuständig für alles und nichts. Doch das ist nicht das einzige Dilemma seines Lebens: Er liebt gleich zwei Frauen. Und weil das nicht gehen kann,…
  • Rezension zu Das Leben wortwörtlich

    • Marie
    Vor einem Monat habe ich das Buch beendet, und ich überlege, was mir am meisten im Kopf geblieben ist.
    Als Vater-Sohn-Gespräch kann man es sicher nicht bezeichnen. Wüsste man nicht, dass Walser Augsteins leiblicher Vater ist – die Sprache der beiden würde es nicht verraten. Emotionalität? Vertrautheit? Nähe? Nein, es ist ein Interview, das der Journalist Augstein mit dem Schriftsteller Walser führt. Denn um ihn geht es. Das Buch ist quasi eine Art Zusatzband zu Walsers…
  • Inhalt:
    Das in drei Teile gegliederte Buch spielt im Geburtsort Martin Walsers, Wasserburg am Bodensee.
    Wir begleiten Jakob, den Sohn des Wirtspaares der Gaststätte "Restauration" zwischen seinem fünften und achtzehnten Lebensjahr.
    Dies ist die Zeit vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges bis zu dessen Ende.
    Meine Meinung:
    Walser - neulich diskutiert hier im Forum, gab es auch kritische Stimmen gegenüber ihm und seinem Werk. Wir sprachen über Altmännerphantasien und die Frage, ob Walser gerade in…

Themenlisten mit Martin Walser Büchern

Anzeige