Skandinavische Literatur gesucht

  • Liebe Büchertreffler,
    da ich in der letzten Zeit ein paar Bücher mit Begeisterung gelesen habe, die in Finnland und Island spielen suche ich nun generell nach Büchern, die in Skandinavien spielen, da ich mich damit in der nächsten Zeit näher auseinandersetzen möchte.
    Das Genre ist eigentlich egal, da mein Lesegeschmack sowieso sehr breit gefächert ist. Besonders freuen würde ich mich über Buchtipps zu historischen Romanen


    Auf das mein SuB wächsen möge, hoffe ich auf einige interessante Tipps. :)

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Hallo Suspiria


    da möchte ich dir einen Klassiker vorschlagen Kristin Lavranstochter, hier der erste Teil als Taschenbuch, es gibt aber auch alle drei Teile zusammen gebunden, hat dann ca. 900 Seiten. Für diesen Roman erhielt sie den Nobelpreis. Die Taschenbücher finde ich besonders schön, schon wegen der Bilder von Carl Larson, einem meiner schwedischen Lieblingsmaler. Schau auch hier:
    http://www.buechertreff.de/buc…d-undset-reihenfolge.html


    Liebe Grüsse Mara

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

    Einmal editiert, zuletzt von Mara ()

  • da möchte ich dir einen Klassiker vorschlagen Kristin Lavranstochter, hier der erste Teil als Taschenbuch, es gibt aber auch alle drei Teile zusammen gebunden, hat dann ca. 900 Seiten. Die Taschenbücher finde ich besonders schön, schon wegen der Bilder von Carl Larson, einem meiner schwedischen Lieblingsmaler.


    Das hört sich toll an. Vielen Dank für den Tipp :thumleft:
    Ich hätte die Bände gerne einzeln. Kann es sein, dass der erste Band vergriffen ist ? Denn der Preis bei amazon marketplace ist etwas :pale:. Die anderen beiden Bände gibt es viel günstiger :-k

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Das kann schon sein und wahrscheinlich bist du mit einer gebundenen Ausgabe aller drei Teile besser dran. Ich hab von ihr noch Olav Audunssohn hier liegen aber noch nicht gelesen, kann also nichts dazu sagen.
    Wenn du noch andere Skandinavische Autoren suchst, so kann ich dir noch Knut Hamsun, Søren Kierkegaard, August Strindberg, Selma Lagerlöf empfehlen und als Kinderbuchautoren sind Astrid Lindgren, Hans Christian Andersen und Karin Michaëlis ziemlich bekannt
    Liebe Grüsse Mara

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Mir fällt dazu nur dieser spannende Krimi ein. Dieser spielt in Norwegen. Soweit ich weiß hat der Autor auch noch einige andere gute Krimis mit dem gleichen Ermittlerduo geschrieben.

    Von allen Welten,die der Mensch erschaffen hat,ist die der Bücher die Gewaltigste.(Heinrich Heine)

  • Mir fallen dazu die skaninavischen Bücher von Henning Mankell ein. Zum Teil Krimis und zum Teil aber auch mehr Erzählung.
    Ganz toll fand ich "Die italienischen Schuhe". Sein neueres "Daisy Sisters" hat mir nicht ganz so gut gefallen. Allerdings zeigt dieses Buch quasi so einen Querschnitt vom zwanzisgten Jahrhundert in Schweden. Es beginnt im zweiten Weltkrieg und endet in den 70ern glaub ich.
    Seine Krimis (vor allem natürlich die Kurt Wallander-Reihe) sind allesamt suuuper. Damit kannst du nichts falsch machen. Sind allerdings recht brutal wie ich mir hab sagen lassen, dabei fand ich die gar nicht so krass....

  • Ich fand sowohl "Kristin Lavranstochter" als auch "Olaf Audunsohn" toll und habe mir letzte Woche Ersteres antiquarisch gekauft.
    Ansonsten könnte ich noch "Mond über Eikaberg " von Torill T.Hauger empfehlen.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Wenn du noch andere Skandinavische Autoren suchst, so kann ich dir noch Knut Hamsun, Søren Kierkegaard, August Strindberg, Selma Lagerlöf empfehlen und als Kinderbuchautoren sind Astrid Lindgren, Hans Christian Andersen und Karin Michaëlis ziemlich bekannt


    Vielen lieben Dank für die Tipps. Ich werde mir die Autoren mal näher anschauen. Astrid Lindgren und Hans Christian Andersen kenne ich schon, aber alle anderen noch nicht :thumleft:


    Mir fällt dazu nur dieser spannende Krimi ein. Dieser spielt in Norwegen. Soweit ich weiß hat der Autor auch noch einige andere gute Krimis mit dem gleichen Ermittlerduo geschrieben.


    Das klingt interessant :thumleft:
    Ist dieses Buch der 1. Teil mit diesem Ermittlerduo ?


    Mir fallen dazu die skaninavischen Bücher von Henning Mankell ein.


    Um Mankell habe ich bisher immer einen Bogen, weil ich dachte das seine Bücher nichts für mich sind. Nun, werde ich mir aber auch Mankell einmal näher anschauen. Welches Buch würdest du denn sozusagen als "Einstieg" empfehlen ?


    Ansonsten könnte ich noch "Mond über Eikaberg " von Torill T.Hauger empfehlen.


    Das ist gleich im amazon Einkaufswagen gelandet. :thumleft:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Mehr zu seinen Büchern HIER

    Da steht ja ein noch grösserer Durcheinander, Bücher die gar nicht zu der Reihe gehören, warum schaut ihr nicht zuerst zu unseren Reihen
    http://www.buechertreff.de/buc…ola-dahl-reihenfolge.html


    Skandinavische Krimiautoren die du auch bei unseren Reihen findest: http://www.buechertreff.de/buchreihe/


    Jussi Adler-Olsen, Arne Dahl, Åke Edwardson, Anne Holt, Arnaldur Indridason, Leena Lehtolainen, Unni Lindell, Håkan Nesser, Åsa Nilsonne, Sjöwall / Wahlöö, Gunnar Staalesen, Helene Tursten,


    Liebe Grüsse Mara

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

    2 Mal editiert, zuletzt von Mara ()

  • Hi Suspiria,


    Ein toller "kleiner" Roman. Erschienen in Schweden im Jahre 1839!


    Kleiner Tipp, solltest Du diesen Roman lesen wollen, ließ das Nachwort zu erst!!

    "Nicht die Schönheit bestimmt wen ich liebe, sondern die Liebe
    bestimmt wen ich schön finde"


    :study: Jeffrey Eugenides :arrow: Die Liebeshandlung :study:


    Viele Grüße
    Hawkman :montag:

  • Mit historisch angehauchten Tipps kann ich leider nicht dienen, aber den dänischen Autor Peter Hoeg kann ich dir empfehlen. Vielleicht kennst du ja sein bekanntestes Buch "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" bereits, das ich sehr gerne gelesen habe.
    Außerdem interessant vom gleichen Autor: "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels", was eher in die philosophische Richtung geht. Ist schon einige Zeit her, dass ich das gelesen habe, doch die Erinnerung ist durchaus positiv.

    :study: Wulf Dorn - Dunkler Wahn + Cat Winters - The Cure for Dreaming  

  • Hallo Suspiria,
    falls Du auch Thriller magst kann ich Dir Ilkka REMES empfehlen. Er ist ein finnischer Autor, der ziemlich brutal über europäische Verbrecherorganisationen schreibt. Ich habe von ihm "Blutglocke" und vor kurzem "Die Geiseln" gelesen und kann beide Bücher empfehlen (wie gesagt, wenn Du dieses Genre magst). Interessant sind seine sehr genauen Beschreibungen der finnischen und schwedischen Landschaft, bzw. sagt er selbst, dass er oft mit dem Stadtplan sitzt und seine Protagonisten durch die Städte führt.
    Weitere Empfehlung: Henning Mankel, Arne Dahl, Hakan Nesser

    Liebe Grüße
    Gabi


    Monats Challenge: 5/12

    Weltreise Challenge: 5/12

    Bingo Challenge: 28/100


    "Welchen Kummer deiner Seele du auch ertränken willst,
    deine Bibliothek ist der beste Keller!
    Jean Cocteau

  • Wenn es auch skandinavische Krimis sein dürfen, würde ich neben den von Mara genannten Autoren auch noch Yrsa Sigurðardóttir empfehlen. Ich habe bisher zwei ihrer Bücher gelesen und fand sie gut.
    Zu den Neuentdeckungen des Jahres gehört für mich auch Johan Theorin, die ersten beiden Bücher seines Jahreszeitenzyklus sind im BT auch schon vorgestellt worden.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Leena Lehtolainen


    Von ihr habe ich "Zeit zu sterben" gelesen, wollte eigentlich seitdem immer weitere Bücher von ihr lesen, kam aber nie dazu..
    Würde Dir aber trotzdem empfehlen, sie mal in die engere Auswahl zu nehmen. Die Geschichte oder ihre Art zu schreiben (ich hab noch nicht herausgefunden, was genau es ist) mutet zwar etwas seltsam, bzw. gewöhnungsbedürftig an, aber ich glaube, dass liegt daran, dass sie Finnin ist.

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer





  • mutet zwar etwas seltsam, bzw. gewöhnungsbedürftig an,

    Das ist das einzige Buch welches sehr oft nicht der sehr guten Maria Kallio Reihe zugerechnet wird, weil es eine andere Hauptperson hat.Wie soll ich es sagen? Es hat mir ganz gut gefallen, aber die Anderen sind besser
    Liebe Grüsse Mara

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Skandinavische Krimiautoren die du auch bei unseren Reihen findest: http://www.buechertreff.de/buchreihe/


    Jussi Adler-Olsen, Arne Dahl, Åke Edwardson, Anne Holt, Arnaldur Indridason, Leena Lehtolainen, Unni Lindell, Håkan Nesser, Åsa Nilsonne, Sjöwall / Wahlöö, Gunnar Staalesen, Helene Tursten,


    Da werde ich mich in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal durchwühlen :wink:


    Ein toller "kleiner" Roman. Erschienen in Schweden im Jahre 1839!


    Danke für den Tipp. Das Buch ist gleich im einkaufswagen gelandet :thumleft:


    Außerdem interessant vom gleichen Autor: "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels", was eher in die philosophische Richtung geht.


    "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" fand ich leider nicht so toll :(.
    Ist dieses Buch sehr philosophisch ? Dann wäre es wohl leider nichts für mich :(


    falls Du auch Thriller magst kann ich Dir Ilkka REMES empfehlen. Er ist ein finnischer Autor, der ziemlich brutal über europäische Verbrecherorganisationen schreibt.


    Danke :thumleft:, gegen etwas Brutalität habe ich nichts. Den Autor werde ich mir auf jeden Fall auch genauer anschauen. :)


    Kennst Du schon Arto Paasilinna?


    Von Arto Paasilinna habe ich "Zehn zärtliche Kratzbürsten" und "Ein Elefant im Mückenland" hier, aber leider noch nicht gelesen :wink:


    Wenn es auch skandinavische Krimis sein dürfen, würde ich neben den von Mara genannten Autoren auch noch Yrsa Sigurðardóttir empfehlen. Ich habe bisher zwei ihrer Bücher gelesen und fand sie gut.


    Gerne :). Werde ich mir auf jeden Fall auch genauer anschauen.


    Zu den Neuentdeckungen des Jahres gehört für mich auch Johan Theorin, die ersten beiden Bücher seines Jahreszeitenzyklus sind im BT auch schon vorgestellt worden.


    Auch für den Tipp danke ich dir :)


    Von ihr habe ich "Zeit zu sterben" gelesen, wollte eigentlich seitdem immer weitere Bücher von ihr lesen, kam aber nie dazu..
    Würde Dir aber trotzdem empfehlen, sie mal in die engere Auswahl zu nehmen.


    "Zeit zu sterben" ist ebenfalls in meinen Einkaufswagen gewandert, und ich bin schon sehr gespannt :thumleft:


    Wow, sooo viele tolle Tipps :cheers:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Sigrid Undset, ob mit der Kristin Lavranstochter oder Olaf Audunssohn bleibt fuer mich unter den Top Ten der besten Buecher ueberhaupt!!!


    Von Halldor Laxness, einem islaendischen Nobelpreistraeger, habe ich die "Islandglocke" in guter Erinnerung.


    Selma Lagerloeff als schwedische Autorin ist wohl auch ein sicherer Tipp.


    Der daenische Autor Stig Dagerman ist sehr eindrucksvoll in seinen Novellen, wie auch journalistischen Artikeln (Deutscher Herbst). Tanja Blixen ist vielen ein Begriff...


    Knut Hamsun hat, trotz persoenlich zweifelhafter Entscheidungen, viel Gutes geschrieben. "Der Segen der Erde" ist wahnsinnig toll!

  • Ist dieses Buch sehr philosophisch ? Dann wäre es wohl leider nichts für mich

    Ja, es geht schon sehr in diese Richtung. Und wenn du mit Peter Hoeg schon bei "Smilla" nichts anfangen konntest, dann würde ich wiederum von dem anderen Buch eher abraten. Mir haben seine Bücher schon gefallen, außer "Die Frau und der Affe", was mir zu überzogen war.
    Na, du hast ja jetzt soviele gute Tipps bekommen, dass du auf Hoeg sicherlich nicht angewiesen bist. ;)

    :study: Wulf Dorn - Dunkler Wahn + Cat Winters - The Cure for Dreaming