Johann Wolfgang von Goethe - West-oestlicher Divan

  • Buchdetails

    Titel: West-östlicher Divan


    Verlag: dtv

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 272

    ISBN: 9783423135139

    Termin: November 2006

  • Bewertung

    2.8 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "West-östlicher Divan"

    Die Sonderausgabe zum Goethe-Jubiläum Goethes berühmter Lyrikzyklus erscheint zu seinem 175. Todestag am 22. März 2007 parallel zum Band der ›Bibliothek der Erstausgaben‹ als wohlfeile Jubiläumsausgabe. Auch diese Ausgabe folgt der Erstfassung aus dem Jahr 1819, herausgegeben von Joseph Kiermeier-Debre.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • ### Inhalt ###

    Aus Wikipedia:


    "West-östlicher Divan (erschienen 1819, erweitert 1827) ist die umfangreichste Gedichtsammlung von Johann Wolfgang von Goethe. Sie wurde durch die Werke des persischen Dichters Hafis inspiriert. Durch die Aufnahme des Goethe-Schiller-Archivs der Klassik-Sammlung Weimar im Jahr 2001 ist Goethes Reinschrift des Werkes Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes.“


    Das Buch besteht weiterhin aus einem Verzeichnis der Bücher (Sammlungen von inhaltlich zusammengehörenden Gedichten), einem recht umfangreichen Glossar, einer Goethe-Zeittfafel, einem Nachwort und einem alphabetischen Verzeichnis jedes Gedichtes mit Seitenangaben.


    ### Meinung ###

    Tja, was soll ich zu diesem Werk sagen. Zu allererst: Als ich mir das Buch besorgt habe, wusste ich nicht, dass es sich um eine Gedichtsammlung handelt - mach ich manchmal: Hören, dass ein Buch hoch gelobt wird und dann blind zuschlagen. Dementsprechend überrascht war ich. Ich habe mich dann aber ans Werk gemacht und alle Gedichte mehr oder weniger aufmerksam gelesen. Aus meiner Sicht verarbeitet Goethe in diesen Gedichten manchmal Konkretes wie die Liebe, manchmal Orientalisches und Religiöses. Laut Wikipedia bringt er in diesen Gedichten seine Ehrerbietung gegenüber dem Persischen Dichter Hafis und sein philosophisches Interesse dem Islam gegenüber zum Ausdruck. Für mich erschließen sich die Gedichte kaum. Manchmal habe ich einen Zugang, wenn es um Konkreteres Allgemeingültiges wie die Liebe, das Trinken oder die Schönheit der Natur geht. Oft sind die Gedichte für mich aber einfach Kauderwelsch. Dem Nachwort des Buches zufolge hat Goethe diesem Werk nach der Drucklegung nochmal die gleiche Anzahl an Seiten spendiert, in denen er Erläuterungen zu seinen Gedichten ergänzt. Die braucht es auch dringend, um mit den Gedichten was anfangen zu können.


    ### Fazit ###

    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    Fazit: Für Fans von Goethes Gedichten, die möglicherweise mit viel Hintergrundwissen einen Zugang zu den Gedichten erhalten.

  • ### Inhalt ###

    Aus Wikipedia:


    "West-östlicher Divan (erschienen 1819, erweitert 1827) ist die umfangreichste Gedichtsammlung von Johann Wolfgang von Goethe. Sie wurde durch die Werke des persischen Dichters Hafis inspiriert.

    Siehe auch meine Rezi, hier: Hafis – Liebesgedichte

    Elisa Shua Dusapin - Vladivostok Circus

    Jan Trefulka - Der verliebte Narr

    Trésor de la poèsie indienne - Des Védas au XXIème siècle (Schatzkiste der indischen Poesie - Von den Veden bis ins XXI.Jahrhundert)

    Constant Tonnelier - 15 days of prayer with Saint Therese de Lisieux


    (Un-)Gelesenes: https://www.buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#library


    Bin bis zum 22.9. unterwegs! Ciao!