Von Liebe und Lügen

Buch von Anna Schneider

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Von Liebe und Lügen

Alte Liebe, neue Liebe, keine Liebe: Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Jonah und Lynn sind ein Traumpaar und geben in ihrer Clique den Ton an. Doch dann muss Lynn ein Jahr vor dem Abitur mit ihren Eltern nach Asien umziehen. Sie hinterlässt eine Lücke: Nicht nur für Jonah ändert sich ohne Lynn alles, auch die Clique gerät aus dem Gleichgewicht. Plötzlich scheint jeder sein eigenes Spiel zu spielen, niemand weiß mehr, was der andere tut, was Wahrheit ist und was Lüge. Was Jonah niemandem erzählt: Er fühlt sich immer wieder beobachtet. Wird er langsam verrückt und sieht Gespenster? Aber Gespenster können keine Todessymbole hinterlassen, oder?
Weiterlesen

Bewertungen

Von Liebe und Lügen wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Von Liebe und Lügen

    Die Clique um das Traumpaar Jonah und Lynn droht zu zerbrechen, als Lynn ein Jahr vor dem Abitur zusammen mit ihren Eltern nach Asien umziehen muss. Aber nun ist nicht nur die Liebe zwischen den beiden in Gefahr, sondern jeder hat plötzlich Geheimnisse vor den anderen, neue Personen tauchen in der Clique auf, denen andere wiederum misstrauen und dann wird auch Jonahs Auto zerstört und er erhält merkwürdige Todessymbole. Es ist den Jugendlichen kaum noch möglich zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.
    Der Titel "Von Liebe und Lügen" passt genau zu diesem Jugendthriller, denn exakt diese beiden Themen stehen durchgängig im Mittelpunkt des Romans. Der Großteil der Handlung wird von einem allwissenden Erzähler geschildert, welcher abwechselnd aus den Perspektiven der Jugendlichen berichtet. Hin und wieder gibt es Kapitel aus Sicht eines Ich-Erzählers, dessen Identität jedoch erst gegen Ende des Buches bekanntgegeben wird. Diese Parts lassen tief in die grausame Seele eines Menschen blicken, dessen Psyche mehr als nur angeknackst ist. Erst im letzten Drittel konnte ich vermuten, wer hinter dieser unbekannten Person stecken könnte. Zuvor werden genügend potentielle Charaktere angeboten, damit man als Leser selbst nicht weiß, wem man trauen darf und wem nicht.
    Die Bindung zwischen Jonah und Lynn war für mich nicht greifbar. Aus Jonahs Sicht hatte ich immer das Gefühl, dass die beiden erst seit wenigen Wochen zusammen sind, aus Lynns Sicht hingegen fühlte es sich eher wie mehrere Jahre an. Die Intensität dieser Beziehung ist jedoch wichtig für den Roman und hätte noch etwas stärker ausgearbeitet werden müssen. Außerdem gab es zwei Erlebnisse, die kaum von den anderen Beteiligten zur Kenntnis genommen wurden, meiner Meinung nach aber auf eine viel größere Rückmeldung hätten stoßen müssen, um authentische Handlungen darzustellen.
    Trotzdem ist es Anna Schneider gelungen mich spannend mit ihrem Jugendthriller zu unterhalten. Besonders die Ich-Erzähler-Passagen versprühen eine düstere Atmosphäre, wodurch ich beim Lesen gefesselt wurde und unbedingt wissen wollte, wer dahinter steckt und welche Lügen das Gefüge der Clique zu zerstören drohten.
    Fazit: Erneut spannende Unterhaltung von Anna Schneider, deren andere Jugendromane ich bereits sehr gerne gelesen habe. Bis auf kleinere Kritikpunkte ist ihr ein fesselnder Thriller gelungen, in dem es um Liebe und Lügen geht, die sich verstricken, bis diesem Konstrukt niemand mehr entkommen kann.
    Taschenbuch: 400 Seiten Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
    Weiterlesen
Update:

Anzeige