Liebe auf krummen Beinen

Buch von Hans Gruhl

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Liebe auf krummen Beinen

Ein krummer Hund! Wenn ein Tier so pfiffig, so lieb und fürsorglich und dazu noch von so nobler Herkunft ist wie der Langhaardackel Blasius von Rohmarken, kommt man buchstäblich mit Vergnügen auf den Hund ... Und so geht es auch dem jungen Kriminalkommissar Daniel. Zwar besäuft sich Blasius gelegentlich an Cognacbohnen, erstickt er beinahe im Bau eines Wildkaninchens und frisst auch Dinge, die dafür nun wirklich nicht vorgesehen sind. Aber dafür weiß Blasius nicht nur den Diebstahl einer kostbaren Kette aufzuklären, sondern vor allem seinem Herrchen die Bekanntschaft mit einer charmanten jungen Dame zu vermitteln.
Weiterlesen

Serieninfos zu Liebe auf krummen Beinen

Liebe auf krummen Beinen ist der 1. Band der Dackel Blasius Reihe. Sie umfasst 2 Teile und startete im Jahr 1958. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 1959.

Bewertungen

Liebe auf krummen Beinen wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Liebe auf krummen Beinen

    Kurzbeschreibung (Quelle)
    Ein krummer Hund! Wenn ein Tier so pfiffig, so lieb und fürsorglich und dazu noch von so nobler Herkunft ist wie der Langhaardackel Blasius von Rohmarken, kommt man buchstäblich mit Vergnügen auf den Hund ... Und so geht es auch dem jungen Kriminalkommissar Daniel. Zwar besäuft sich Blasius gelegentlich an Cognacbohnen, erstickt er beinahe im Bau eines Wildkaninchens und frisst auch Dinge, die dafür nun wirklich nicht vorgesehen sind. Aber dafür weiß Blasius nicht nur den Diebstahl einer kostbaren Kette aufzuklären, sondern vor allem seinem Herrchen die Bekanntschaft mit einer charmanten jungen Dame zu vermitteln.
    Über den Autor (Quelle)
    Hans Gruhl, geboren 1921 in Bad Altheide/Schlesien, war Doktor der Medizin wie auch der Philologie. Er starb 1966 in München. «Liebe auf krummen Beinen» wurde 1959 mit Walter Giller, Liesl Karlstadt und Sonja Ziemann verfilmt.
    Meine Meinung
    Auf der Suche nach einer etwas leichteren Lektüre bin ich auf dieses Buch gestoßen. Als Hundehalter, wenn auch nicht unbedingt Dackelliebhaber, hat mich das Buch sofort angesprochen. Es ließt sich sehr gut lesen und mit nicht einmal 150 Seiten hat man das Buch auch sehr schnell durch. Zunächst erzählt Blasius, der Dackel, aus dessen Sicht das Buch geschrieben ist, von seiner Kindheit und wie er zu seinem Herrchen gekommen ist. Die Hunde werden dabei gleich zu Beginn des Buches vermenschlicht: Blasius' Papa ist ein echter Weiberheld, seine Mama hingegen ein bisschen dick. Dennoch wirkt es nicht zu unrealistisch, denn beispielsweise gibt Blaisus selbst zu, vergesslich zu sein und schon bald seine Geschwister nicht mehr vermisst zu haben.
    Der Hauptteil der Geschichte dreht sich dann vor allem um Blasius' Herrchen Dan, dessen Liebesgeschichte im Fokus liegt. Dan muss sich zwischen zwei Damen entscheiden, wobei Blaisus eine starke Tendenz hat und dann seinen Teil dazu beiträgt, dass die Geschichte in seinem Sinne endet. Man hofft als Leser auch die ganze Zeit, dass der Hund sein Happy End bekommt. Richtige Spannung kommt dabei aber nie auf, erst am Schluss entwickelt sich ein kleiner Spannungsbogen, bei dem aber auch schnell klar ist, wie es ausgeht.
    Darüber hinaus ist der Schreibstil nicht besonders anspruchsvoll, die Sätze sind meist kurz und knapp gehalten. Das trübt den Lesespaß aber keinesfalls und passt ja auch irgendwie zu einem Hund. Ich selbst habe wie erwähnt keinen speziellen Bezug zu der Hunderasse, aber einige Verhaltensweisen weisen ja alle Hunde gleichermaßen auf und die fand ich im Buch sehr treffend beschrieben. So kommen auch eine amüsante Momente zustande, beispielsweise als Blasius seine Liebe zu Cognacbohnen entdeckt.
    Fazit
    Das Buch weiß zu unterhalten und für Dackellieberhaber ist das Buch sicherlich ein Muss. Für alle anderen kann es eine nette Lektüre für zwischendurch sein, wenn man nicht zu viel Wert auf einen anspruchsvollen Schreibstil legt und sich keinen großen Spannungsbogen von dem Roman erhofft. Von mir gibt es Sterne.
    Weiterlesen

Ausgaben von Liebe auf krummen Beinen

Taschenbuch

Seitenzahl: 144

Gebundene Ausgabe

 

Besitzer des Buches 7

Update:

Anzeige