© Privat

Alexander Hartung - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Fantasy, Historisch
  • * 01.01.1970 (52)
  • Mannheim

Über Alexander Hartung

Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit den bisher erschienen sieben Bänden der Jan Tommen-Serie eroberte er die Bestsellerliste. Mehrere Bücher waren #1 Bild-Bestseller und belegten den ersten Platz im Kindle-Gesamtranking. Im Juni 2019 hat Alexander Hartung die Grenze von einer Million verkauften Büchern überschritten. Nach seinem ganz anders angelegten Thriller »Ich werde nicht ruhen« begann er im Jahr 2018 eine Serie um den unangepassten Münchner Ermittler Nik Pohl, von der es momentan vier Bücher gibt. Der aktuelle Band heißt „Vom Ende der Stille“. Noch 2021 begann die neue Krimiserie um die Ermittlerin Alina Grimm, die sich in Hamburg auf die Suche nach einem perfiden Killer begibt, der trotz Großfahndung den Fängen der Polizei immer entwischen kann. Nach vierzehn Krimis widmete er sich seiner zweiten Leidenschaft widmen - der Fantasy. Das im Dezember 2021 veröffentlichen „Vom Lied alter Zeit“ ist der Serienbeginn rund um den Gesetzlosen Vigor und seiner Reise zur Bibliothek der verlorenen Völker. 2022 wird Alexander Hartung zwei weitere Krimis und einen historischen Roman veröffentlichen. Aktuell lebt der Autor mit Frau und Kindern in seiner Geburtsstadt Mannheim.

Website
Website
Facebook
Facebook

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Alexander Hartung in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Alexander Hartung Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Alexander Hartung in der richtigen Reihenfolge

Ermittlerin Alina Grimm Buchserie (2 Bände)

  1. Nichts als Staub (Rezension)
  2. Die Leere der Nacht

Kommissar Jan Tommen Buchserie (8 Bände)

  1. Bis alle Schuld beglichen (Rezension)
  2. Vor deinem Grab (Rezension)
  3. Wenn alle Hoffnung vergangen (Rezension)
  4. Die Erinnerung so kalt (Rezension)
  5. Was verborgen bleiben sollte (Rezension)
  6. Wenn die Zeit gekommen ist (Rezension)
  7. Als die Nacht begann (Rezension)
  8. Auf verlorenen Wegen (Rezension)

Privatermittler Nik Pohl Buchserie (4 Bände)

  1. Auf zerbrochenem Glas
  2. Vom gleichen Blut
  3. Von zerfallenen Träumen
  4. Vom Ende der Stille

Weitere Bücher von Alexander Hartung

Rezensionen zu den Büchern von Alexander Hartung

  • Rezension zu Auf verlorenen Wegen

    • Tine13
    Berlin meets Rügen
    Die erfolgreiche Berliner Ermittler-Gang rund um Jan Tommen, muss ihrem Hacker Max zu Hilfe eilen. Der ist bei seinem Urlaub auf Rügen in Schwierigkeiten geraten! Bei Recherchen zu Cold Case Fällen hat Max dort Aufsehen erregt und wird selbst zum Gejagten der Polizei. Dieser Altfall, wird dort aber plötzlich aktueller denn je, denn kurz darauf geschieht erneut ein Mord auf der Insel.
    Der Krimi-Thriller mit dem Titel “Auf verlorenen Wegen” von Autor Alexander Hartung ist…
  • Rezension zu Nichts als Staub

    • Annabell95
    Etwas wenig Spannung sonst gutAlina Grimm ist bei der Hamburger Polizei im Streifendienst tätig und eigenlich nicht für Mordermittlungen zuständig. Doch ihr Ermittlerinstinkt wird geweckt, als am Hamburg Phoenixplatz eine Leiche gefunden wird. Bei dem Besuch eines Informanten gerät sie in einen Hinterhalt und wacht im Krankenhaus wieder auf. Ihre Lage ist äußerst prekär. Ihre Angreifer konnten nicht ausfindig gemacht werden und sie wird des Drogenhandels beschuldigt. Suspendiert vom…
  • Rezension zu Die Erinnerung so kalt

    • Jasminh86
    "Die Erinnerung so kalt" von Alexander Hartung ist der vierte Fall für Kommissar Jan Tommen und sein chaotisches Ermittlerteam.
    Auch in diesem Teil gibt es wieder eine Menge Spannung und Leichen. Der Anfang macht eine Leiche, die beim Brandenburger Tor bis zur Unkenntlichkeit verbrannt aufgefunden wird. Dies lässt das Team von Jan Tommen überhaupt nicht kalt, außer vielleicht die Gerichtsmedizinerin Zoe. Zuerst ist überhaupt nicht klar, um wen es sich bei diesem Opfer handelt und warum der…
  • Rezension zu Vor deinem Grab

    • Jasminh86
    Ein spannender und skurriler
    Thriller!
    "Vor deinem Grab“ ist der zweite Fall für Jan Tommen und seinem chaotischen, skurrilen und coolen Team.
    Kaum haben sich Jan, Chandu, Zoe und Max von dem letzten Fall erholt, so geht es auch hier direkt mit einem bizarren und grausamen Fall in Berlin weiter.
    Neben einer verstörenden Mordreihe kommt das Team wieder klasse zur Geltung. Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, konnte ich es kaum erwarten, diesen vier Protagonisten wieder zu begegnen.
    Jan ist ein…

Anzeige