Nalini Singh- Engelszorn/ Archangel's Kiss

Anzeige

  • Die Kurzbeschreibung von amazon:
    Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich.


    Der Klappentext:
    Der Kampf gegen einen abtrünigen Engel kostete Elena Deveraux fast das Leben. Nur die Liebe des Erzengels Raphael bewahrte die Jägerin vor dem sicheren Tod - und verwandelte sie selbst in einen Engel. Das weckt die Aufmerksamkeit der Unsterblichen Lijuan, der Herrin der Toten. Sie spricht eine Einladung aus, die nicht einmal Raphael ausschlagen kann..


    Das Buch startet sofort und man ist auch direkt wieder in der Geschichte. Elena als neugeborener Engel muss erst wieder zu Kräften kommen und lernen ein Engel zu sein. Die Einladung zu dem Ball von Lujian versetzt alle Erzengel in Sorge, da sie alle durch ihre Spitzel wissen, dass Lujian Wiedererweckte um sich hat und diese immer mehr werden. Während Raphael sich darum sorgt, dass Elena wieder zu Kräften kommt und ihr ein Trainingsprogramm mit seinen Sieben verpasst geschehen in der geheimen Zuflucht Morde. Elena als geborene Jägerin kann die Gerüche der Vampire wahrnehmen und seit ihrer Verwandlung sogar manchmal den der Engel. Elena besteht darauf die Morde mit aufzuklären und ihre Fähigkeiten einzustetzen. Wie es scheint ist in die grausamen Angriffe auch ein Engel involviert, der vielleicht durch seine Taten zeigen möchte, dass er es verdient in die Riege der Erzengel aufzusteigen. Auch Elena ist in Gefahr, da an den Tatorten Messer der Gilde gefunden werden.
    Zusätzlich kommen auch andere Erzengel in die Zuflucht um ihre Neugier auf Elena zu stillen. Besonders Michaela möchte ihre Konkurrentin kennen lernen und am liebsten ausschalten, da diese jetzt nicht mehr im Mittelpunkt ist. Wie sehr hat sich der Kampf mit Uram auf Michaela ausgewirkt? diese Frage stellen sich Raphael und Elena.
    Der Engel, der die grausamen Anschläge veranlasst, sorgt dafür, dass die Anschläge von Vampiren begangen werden die anderen Erzengeln unterstellt sind und versucht so, Konflikte zwischen den Erzengeln zu schüren. Inwieweit werden diese Konflikte eskalieren, und kann Raphael mit dafür sorgen, dass die anderen Erzengel dieses Manöver durchschauen und keinen Grenzkrieg anfangen? Und das Ganze geschieht in einem immer kleiner werdenden Zeitfenster, hin zu dem Ball von Lujian. Dabei lernt Raphael gerade erst was es heißt eine Beziehung zu haben, und das auch noch mit einer kämpferischen geborenen Jägerin.
    Elena während dessen hat mit Flashbacks zu kämpfen, sie sieht immer wieder Erinnerungen aus ihrer Kindheit und muss sich erneut mit dem Mord an ihren Schwestern auseinander setzen und mit ihrer vertrakten Familiensituation. Lujian weiß um diese Schwäche und nutzt sie.
    In dem ganzen Buch lernt man die Sieben um Raphael besser kennen, man lernt mehr über die Verhältnisse zwischen den Erzengeln und die Beziehung von Elena und Raphael wächst nebenher auch weiter. Manchmal sind die Beteiligten an einer Situation mit ihren verschiedenen Abhängigkeiten ein wenig viel, aber da kommt man dann doch ganz gut rein. Ich habe das Buch verschlungen und freue mich jetzt schon auf die Fortführung und hoffe, dass dann die Menschen wieder mehr beteiligt sind. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne von mir für dieses Buch.

  • Dieses Buch hat von mir nur 4 :bewertung1von5: Sterne bekommen, da mir irgendwas gefehlt hat. Vielleicht war es die Spannung, die im ersten Band eindeutig mehr vorhanden war, vielleicht waren es auch die ganzen Flashbacks, die mir ab einer gewissen Stelle einfach zu oft vorkamen. Gut finde ich hingegen, dass jede Figur ein Gesicht und Charakterzüge bekommt, insofern sie eine etwas tragendere Rolle spielt als Passanten ;) So erfährt man nicht nur über den Kader der Erzengel einiges mehr an Intrigen und Gepflogenheiten sonder bekommt auch einen sehr guten Einblick in die Eigenarten der Sieben, die ja irgendwie den englischen Bodyguards von Raphael entsprechen. Schade find ich auch, dass Elena nur noch wenig Jägerin ist, sie nutzt ihre Fähigkeiten zwar zur Klärung der Misshandlungen aber mehr kommt da eigentlich nicht. Sonst alles in allem eine akzeptable Fortsetzung, wobei der erste Teil wesentlich besser war.

    Sub: 70 (aktiv 46, inaktiv 24)
    2010/2011 gelesen: 74/33
    Seiten: 25547/11556

  • Das Buch hat sich sehr gut an den ersten Teil angeschlossen, es liest sich leicht und die Geschichte geht Erfindungsreich weiter. Man lernt die Charaktere besser kennen und kommt in dieser "neuen Welt" von Nalini Singh besser zurecht.


    Für mich war es, wie der Erste Teil auch schon, nur ein Buch für Zwischendurch. Von mir also auch eher 3-4 Sterne, da für mein Empfinden für 5 Sterne doch einiges fehlt, bzw. zu viel war ... ständige Wiederholungen, etc.

  • Das Buch würde von mir 4 Sterne bekommen. Es ist eine tolle Fortsetzung an den ersten Teil. Gut geschrieben und spannend. :) Dennoch würde ich nur 4 Sterne geben. Ich glaube ich weiß selbst nicht genau warum. Aber es fehlt wirklich etwas und Wiederholungen gibt es auch. Trotzdem freu ich mich auf den dritten Teil. Damit ich endlich weiß wie es weitergeht mit Elena und Raphael. :D

  • Hier gibts nochmal meine Rezension =)


    Nach dem Kampf gegen den abtrünnigen Engel Uram wird Elena so schwer verwundet, dass der Tod seinen Arm schon nach ihr ausstreckt.
    Doch Raphael will die Liebe seines Lebens nicht verlieren und kann sie wie durch ein Wunder retten, in dem er sie zu einem Engel macht. Somit ist sie der erste Engel, der je geschaffen wurde.
    Damit erregt sie die Aufmerksamkeit von Lijuan, der Herrin der Toten. Diese lädt Raphael und Elena zu einem Ball ein, der mit Sicherheit für eine der beiden Seiten tödlich enden kann…
    Währenddessen versucht Elena, sich an das Leben als Engel zu gewöhnen und trainiert ihre Fähigkeiten als Jägerin. Doch immer wieder wird ihr neu gewonnenes Leben durch grausame Anschläge in ihrer näheren Umgebung erschüttert und auch die Albträume aus der Vergangenheit quälen sie immer öfter...

    „Engelszorn“ ist der zweite Band der neuen Reihe von Nalini Singh.
    Während im ersten Band eher der Kampf gegen den abtrünnigen Engel im Vordergrund stand, dreht es sich hier ausnahmslos um die starke Liebe zwischen dem Erzengel Raphael und seiner Gildenjägerin Elena.
    Elena versucht stets, Raphael zu überzeugen, dass ihre Beziehung nur funktionieren kann, in dem sie beide auf einer Stufe stehen und keiner die Kontrolle über den Anderen übernehmen kann.
    Während Raphael im ersten Band eher als kaltblütiger, aber gerechter Herrscher rüberkommt, zeigt er sich in „Engelszorn“ von seiner eher sanften und liebevollen Seite, in dem er Elena bei ihren Albträumen stets zur Seite steht und sie tröstet, sowie bei Gefahr immer sofort für sie da ist.
    So eine bedingungslose Liebe wünscht sich doch jede Frau, nicht wahr? ;)

    Während ich anfangs bei Band 1 leichte Schwierigkeiten hatte, mich zurecht zu finden, habe ich „Engelszorn“ regelrecht verschlungen! Jeder der Charaktere wächst einem mit seinen individuellen Eigenheiten ans Herz – selbst Michaela hat mir im Laufe der Geschichte immer besser gefallen, obwohl ich eigentlich nichts für aggressive Furien übrig habe.
    Ich kann diese wunderbare Reihe nur empfehlen!
    Das Buch bekommt somit von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    "Bücher sind wie ein Leitweg ins Reich der Fantasie - ich möchte für immer in dieser Welt gefangen sein..."

  • Autor: Singh, Nalini
    Titel: Gilde der Jäger 2: Engelszorn
    Originaltitel: Archangels` Kiss
    Verlag: Egmont Lyx
    Erschienen: August 2010
    ISBN-10: 3802582756
    ISBN-13: 978-3802582752
    Seiten: 391
    Einband: Klappbroschur
    Serie: Gilde der Jäger 02


    Autorenportrait:


    Zitat

    Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, hat sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen begonnen. Die Gestaltwandler-Serie ist ihr erster Ausflug in die Fantasy Romance.


    Quelle: Egmont LYX Verlag


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Der Kampf gegen einen abtrünnigen Engel kostete Elena Deveraux fast das Leben. Nur die Liebe des Erzengels Raphael bewahrte die Jägerin vor dem sicheren Tod – und verwandelte sie selbst in einen Engel. Das weckt die Aufmerksamkeit der Unsterblichen Lijuan, der Herrin der Toten. Sie spricht eine Einladung aus, die nicht einmal Raphael ausschlagen kann ...


    Quelle: Klappentext


    Meine Meinung:


    Elena, eine Jägerin der Gilde, die für ein gewisses Maß an Ordnung zwischen Menschen, Vampiren und selbst Engeln sorgen soll, konnte nur dank des Erzengels Raphael nach einem ungleichen Kampf im vorigen Roman überleben. Raphael schenkte ihr ein neues Leben. Sie darf sich nun als Kleinkind betiteln lassen, da sie ihre neuen Fähigkeiten, wie das Fliegen, erst noch erlernen muss.


    Kaum ist sie aus dem Koma erwacht und hat die ersten Trainingsstunden hinter sich, da wird ein junger, zur Unkenntlichkeit geschundener, Vampir gefunden, der als Nachricht für Raphael und Elena gelten soll. Kurz darauf verschwindet ein Engelskind und weitere Leichen tauchen auf. So macht sich Elena auf die Suche nach einem Sadisten, der es auf Engelskinder und Vampirjugendliche abgesehen hat.
    Bald schon merken Raphael und Elena, dass hinter diesen Verschleppungen und Morden mehr steckt. Ein mächtiger Engel will alle Erzengel gegeneinander aufbringen und tut das mit Hinweisen auf die Gilde, der Elena angehört.
    Aber als wäre das nicht schon genug Action für ein "Kleinkind" wie Elena, wird sie als DIE Attraktion auf einen Ball der mächtigsten Erzengelfrau eingeladen, die gern Monster züchtet und grausame Spielchen treibt.


    In diesem zweiten Werk der Serie wird Elena durch das ganze Buch von Visionen und Träumen ihrer Vergangenheit heimgesucht, die sehr schmerzvoll waren und auch heute noch sind. Je weiter ich in die Geschichte eintauchte, umso intensiver und länger wurden ihre furchtbaren Erinnerungen, die sie selbst tagsüber überwältigten und außer Gefecht setzten.
    Ebenfalls durfte ich mehr aus Raphaels Vergangenheit erfahren und lernte auch die anderen Erzengel kennen. Zudem zeigte die Autorin mir und Elena Raphaels Macht und dass man sehr wohl Angst vor ihm, einem Engel, haben sollte.


    Nalini Singh schreibt dermaßen fesselnd, dass ich das Buch nur mit Widerwillen aus der Hand legte. Sie bringt jedes Gefühl, das Elena durchlebt, hervorragend zu Papier. Ich war von Anfang bis Ende begeistert von ihrer Art, Emotionen in Worte zu fassen.


    Als Elena das Engelskind fand, musste ich fast weinen. Der Junge war übel zugerichtet, und das nur, damit Zwietracht zwischen den Erzengeln gesät werden sollte. Ich sehe dieses Werk als Romantik-Thriller an. Denn die spannenden Momente werden sehr genau dargestellt und auch sehr gewalttätig beschrieben. Auch gab es weit mehr als ein, zwei brutale Szenen. Und so baut sich immer weiter eine Spannung auf.


    Aber auch die romantischen und erotischen Szenen zwischen Raphael und Elena wurden sehr zärtlich und liebevoll dargestellt. Ich konnte die Sinnlichkeit der Küsse regelrecht spüren, jede Berührung fast nachempfinden.


    Zum Schluss wurde es noch atemberaubend dramatisch. Es ging um Leben und Tod, nicht nur Elenas junges Engelsleben stand auf Messers Schneide, auch für ihren Erzengel wurde es in diesem Band am Ende sehr eng.
    Ich kann das Ende nur mit einem Wort beschreiben: bombastisch!


    Die Autorin schafft es immer wieder aufs Neue, mich in eine andere Welt eintauchen zu lassen. Sie beschreibt alles sehr gekonnt und anschaulich, teilweise fast spürbar. Die ganzen Emotionen konnte sie aufs I-Tüpfelchen in Worte fassen und so wurde ich durch den ganzen Roman regelrecht von ihrem Schreibstil verzaubert.
    Ich bin einfach nur begeistert, weiter so Nalini Singh!


    Diesem Werk gebe ich fünf Sterne und es ist mein Highlight des Monats September im paranormalen Genre.



    Gilde der Jäger-Reihe:
    1. Engelskuss
    2. Engelszorn

  • >.< Arghs! Wie mies ist das denn?! Der Klappentext ist ja schon ein Spoiler wenn man mit dem ersten Teil noch nicht durch ist! Mennooooo... :( Doofe Verlage das... Muss ich mit dem Rezi Lesen wohl noch ein paar Tage warten... Trotzdem schonmal danke dafür ;)

  • Nun muss ich auch mal meine Meinung zu dem Buch posten ^^


    Die Geschichte war mal wieder sehr fantasievoll entworfen, die Beziehung von Raphael und Elena wird intensiver und bedingungsloser und es geschehen erneut grausame Dinge. Das man direkt in die Handlung geworfen wird ist gleichzeitig ein plus und ein minuspunkt für mich. Der Pluspunkt ist, das nicht viel Zeit mit langen Vorreden und Vorgeplänkel vergeudet wird und das es gleich zum Punkt der Handlung kommt. Das ist auch gleichzeitig der Minuspunkt, da ich nicht beide Bücher direkt hintereinander gelesen habe, fiel es mir am Anfang schwer wieder in die Handlung einzu finden da das Buch direkt an seinen Vorgänger anknüpft. An dieser Stelle wäre vielleicht eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse aus >>Engelskuss<< hilfreich gewesen.


    Man hat viel mehr über die anderen Mitglieder des Kaders der Zehn sowie die Mitglieder von Raphaels sieben erfahren. Und für den Gruselfaktor hat in diesem Band der Erzengel Lijuan gesorgt, die durch ihr langes Leben in einem ganz anderen Verhältnis zum Leben steht wie Raphael und seines gleichen. Aber damit das Ganze nicht zu einer Gewaltorgie aus Verstümmelung und wiedererweckung der Toten besteht, darf natürlich auch die Romantik und Erotik nicht zu kurz kommen. Raphael muss lernen, das Elena eine gewisse Privatsphäre braucht und verlangt sowie Elena sich damit abfinden muss, das Raphael nichtdestotrotz immer noch ein Erzengel und damit ihr genauso gefährliche ist wie jedem anderen auch.


    Nalini Singh schafft es erneut, ihren Leser in eine Faszinierende Welt der Engel und Erzengel hineinzuziehen aus der man nicht so leicht wieder herauskommt. Die Geschichte ist abwechslungsreich und spannend bis zur letzten Seite und man kann eine faszinierende Entwicklung der Protagonisten und Nebencharactere gleichermaßen hautnahe miterleben. Verstörend wirkt auch Elenas Vergangenheit auf den Leser, die im ersten Band ein wenig zu kurz kam, und nun erneut aufgerollt wird, Sie wird gezwungen sich damit auseinander zu setzten und damit zu leben. Man erfährt auch etliches mehr über Raphales Eltern und die Kinder von Engeln sowie deren Alltag und Leben.


    Alles in allem eine spannende, romantsiche und erotische Story in der weder Liebe noch Action zu kurz kommen sondern in gleichmäßigen wohltuenden Dosen dem Leser verabreicht werden.
    Mit anderen Worten solide 5 :bewertung1von5:

    "While we may come from different places and speak in different tongues our hearts beat as one" (Harry Potter and the Goblet of Fire)

  • Ich habs gestern ausgelesen und muss sagen:


    der erste Teil ist einfach der erste Teil! Der zweite ist auch nicht schlecht wobei die letzten Kapitel die besten am ganzen Buch sind!


    Ansosten ganz nett geschrieben!


    Von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Hallo!


    Ich fand den zweiten Teil recht gut und spannend.Nach dem Ende des ersten Teils freute ich mich schon auf den zweiten denn ich wollte wissen wie es weiter geht.Die Story ist gut geschrieben und ich fand es gut das die Kapitel nicht all zulang sind so kann man vor dem schlafen noch eins durch lesen.Elena und Raphael finde ich einfach zu süß muss ich gestehen.Das Ende hat mich etwas überrascht und macht mich schon sehr neugierig auf den nächsten Teil :lechz:
    Von mir bekommt das Buch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Viele Grüße sendet Barb :winken:

    :study: J.D Robb- In Liebe und Tod



    SuB 1.1.19= 1018

    SuB 1.1.20= 1038


    Leseziel 2020: 100 Bücher / gelesen bisher: 38

  • Ich muss sagen, dass Engelszorn mich leider überhaupt nicht richtig in seinen Bann gezogen hat. Mir hat diesmal einiges gefehlt was ich mir gerne gewünscht hätte. Erstmal war mir nicht genug Spannung drin. Und dann hätte ich über einige Ereignisse noch lieber mehr erfahren z.B. über Elenas Vergangenheit die sie mit Alpträumen heimsucht. Oder detailliertere Beschreibungen von den anderen Engel, was ihre Charkterzüge betrifft. Aber vielleicht bin ich auch zu voreilig und kann es nicht abwarten mehr von, vor allem den Kadermitgliedern, zu erfahren. :wink: Zum Schluss wurde es dann noch mal ganz interessant. Ich dachte zuerst, dass Lijuan Elena als Geschenk


    Es fehlte dennoch das gewisse Etwas, meiner Meinung nach.


    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :study: Kate Maeder - "Happy Hour fürs Herz"

    :study: Mikkel Robrahn "Hidden Worlds: Der Kompass im Nebel"

    :study: Detektiv Conan


    2020 - SUB: 265

    2020 - 67 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Ich habe das Buch gerade fertig gelesen und bin total begeistert von dieser Reihe. Gleich auf den ersten Seiten ist man wieder mitten im Geschehen und ich habe mich gefreut, dass es diesmal nicht so läuft, dass jeder nun an die Reihe kommt seine große Liebe zu finden, wie es sonst immer ist, :wink: sondern, dass es mit Raphael und Elena weiter geht. Ferner finde ich gut, dass sich die schon bekannten Charaktere weiterentwicklen und sich die Beziehung der einzelnen festigt. Also echt eine gelungende Fortsetzung, die zum Glück nicht mehr ganz so oft von Übelkeit erregenden Gewaltakten berichtet, sondern dafür mehr Tiefe in den Gefühlen hat. Ich fange gleich mit dem dritten Teil an :cheers:

  • Ich habe es bei diesem Buch nur bis zur Hälfte geschafft - die Story ist gut und hat mir auch sehr gut gefallen, aber wenn ich ein Erotikbuch lesen möchte, dann mache ich das auch und tarne es nicht als Fantasybuch.
    Und das hatte nichts mehr mit Erotik zu tun, das hier war schon porno :-s und hat mir dementsprechend überhaupt nicht gefallen.
    Deswegen gibt es von mir nur 3 :bewertung1von5:

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welte, aus den Stuben über die Sterne."
    > Jean Paul <


    :study:

  • Inhalt:
    Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich ...


    Meine Meinung:
    Ich liebe das Buch :love: Ich mag es ein bisschen mehr als den ersten Teil weil Raphael in diesem Teil einfach so süß ist :) Er ist so verdammt lieb zu ihr und unterstützt sie, ich finde das richtig toll. Ich kann das Buch gar nicht richtig beschreiben weil ich finde alles was ich sage wird dem Buch nicht gerecht ( mal wieder ). Es ist total aufregend und ich finde es so spannend wie Elena von Raphael das fliegen lernt und wie sie in die Engelsschule geht und das man mehr über ihre Vergangenheit erfährt und auch ein bisschen über seine. Das ende hat mich ziemlich überrascht und da dacht ich mir auch " Oh mein Gott.." . Am Anfang war ich etwas von Elena genervt weil sie immer rumgenörgelt hat weil Raphael sie etwas bemuttert hat und sie immer darauf aufmerksam gemacht hat das sie Ruhe braucht und alles. Ich an ihrer Stelle hätte mich ewig so behandeln lassen :D Aber das zeigt auch wie viel er für sie empfindet. Das ist so nach Chroniken der Unterwelt ( obwohl man das nicht so sehen kann ) meine zweite Engelsreihe und ich bin süchtig :lechz:


    Meine Sterne für das Buch:
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • In der Zufluchtsstätte der Engel soll Elena, nachdem sie aus dem Koma erwacht ist, wieder zu Kräften kommen und ihre neuen Fähigkeiten kennen lernen. Wirkliche Erholung ist ihr aber nicht gegönnt, denn es werden mehrere grausame Gewalttaten verübt, und da ist auch noch die Einladung von Zhou Lijuan, der Ältesten (und Gefährlichsten) der Erzengel. Wer steckt hinter den barbarischen Taten? Und wie gefährlich kann Lijuan Elena werden?


    Den zweiten Band dieser Reihe habe ich nur gelesen, weil ich ihn schon auf besaß, denn bereits der erste Band konnte mich nicht überzeugen. Ein bisschen Hoffnung war auch im Spiel, denn die Hintergrundstory um (Erz)Engel, Vampire und Jäger klingt ziemlich spannend und hat viel Potential. Doch leider könnte ich meine Meinung zu Band 1 einfach kopieren, auch Band 2 hat mich enttäuscht.


    Das liegt vor allem an der Liebesgeschichte zwischen Elena und dem Erzengel Raphael, die viel zu viel Platz einnimmt, es gibt viel zu viel Beziehungs-Blabla und viel zu viele Sexszenen zu lesen, wodurch der Roman enorm an Spannung verliert, wozu auch noch diverse Wiederholungen beitragen. Denn Spannung findet sich schon, immerhin sind Engel und Vampire und auch Elena alles andere als harmlos und leben ihre Gefährlichkeit auch schon einmal sehr brutal aus. Faszinierend sind vor allem die Engel, über die es noch viel zu erfahren gibt, wobei dieser Band schon manches preis gibt, auch über Raphaels Vergangenheit erfährt der Leser einiges.


    Der Autorin gelingt es nicht, mich für die Charaktere einzunehmen. Am ehesten kann ich noch Gefühle für den Engel Illium aufbauen und Interesse an Raphaels Vorgeschichte entwickeln, Elena dagegen ist mir recht egal, so dass ich auch nicht um sie bangen kann.


    Da relativ wenig auf den Vorgängerband eingegangen wird, bzw. Geschehnisse und Namen vorausgesetzt werden, ist es sinnvoll, diesen bereits zu kennen. Insgesamt umfasst die Reihe (bisher) 9 Bände.


    Für mich ist die Reihe mit diesem Band beendet. Wer in Fantasy-Romanen einen erheblichen Anteil Liebe und Erotik mag, könnte vielleicht Gefallen daran haben, mir war es einfach viel zu viel. Wegen der interessanten Hintergrundgeschichte und den einzelnen Spannungsmomenten, die mich dann doch am Roman bleiben ließen, vergebe ich 3 Sterne.

Anzeige