Nalini Singh - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Liebesroman, Krimi/Thriller
  • * 1977 (43)
  • Fidschi

Über Nalini Singh

Übernatürliche Abenteuer, tiefgründige Charaktere und eine große Portion Romantik - damit begeistern die Bücher von Nalini Singh. Die Autorin wurde 1977 auf den Fidschi-Inseln geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Neuseeland. Nach verschiedenen Tätigkeiten u.a. als Rechtsanwältin, Bibliothekarin und Englischlehrerin veröffentlichte sie 2002 mit "Desert Warrior" ihren ersten Roman. Die fesselnden Geschichten rund um Werwölfe, Engel und Vampirjäger verschafften Nalini Singh nicht nur einen Platz auf der New York Times Bestsellerliste, sondern auch eine treue Fangemeinde. Neben Fantasyromanen zählen auch Bücher über Rockstars und Rebellen, stets mit der richtigen Kombination aus Spannung, Humor und Sexappeal, zu ihren Veröffentlichungen. Nalini Singh ist bekannt für ihre langen Buchreihen, die oft zehn Romane und mehr beinhalten, wie der erfolgreichen Gestaltwandler-Serie.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Nalini Singh Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Nalini Singh in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Nalini Singh in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Nalini Singh

Was ist das beste Buch von Nalini Singh?

Das beste Buch von Nalini Singh ist Sengende Nähe. Es wird mit durchschnittlich 4,7 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 94,4 Prozent.

  1. Sengende Nähe (94,4% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Leopardenblut (93,2% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Eisige Umarmung (92,4% Zufriedenheit, Rezension)
  4. Im Feuer der Nacht (91,4% Zufriedenheit, Rezension)
  5. Jäger der Nacht (90,9% Zufriedenheit, Rezension)
  6. Gefangener der Sinne (90,8% Zufriedenheit, Rezension)
  7. Gilde der Jäger: Engelskuss (89,6% Zufriedenheit, Rezension)
  8. Gilde der Jäger: Engelszorn (86,9% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Nalini Singh Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Nalini Singh

  1. Das war mein erstes Buch von Nalini Singh und schon auf den…

    Rezension von Scalymausi zu "Im grausamen Licht der Sonne"
    Das war mein erstes Buch von Nalini Singh und schon auf den ersten Seiten war ich von dem Schreibstil begeistert. Die Autorin schafft es das Setting richtig bildlich rüberzubringen. Auch die Charaktere fand ich alle sehr interessant. Jeder hat so sein eigenes Päckchen zu tragen und seinen eigenen kleinen Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden. Die Geschichte begann auch richtig spannend, jedoch gab es doch die ein oder andere etwas langatmigere Stelle, da habe ich schon Thriller…
  2. Meinung Vielen Dank erstmal an den Verlag, der mir ein…

    Rezension von Pinguinchen zu "Im grausamen Licht der Sonne"
    Meinung Vielen Dank erstmal an den Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. "Im grausamen Licht der Sonne" ist eine Geschichte, die eher ruhig daher kommt. Mir persönlich war es ZU ruhig und ich hab mich leider etwas gelangweilt mit dem Geschehen. Wer eine Geschichte sucht die fließend ist, grüblerisch und stetig der ist hier richtig. Hier findet man keine Brutalität und auch kein Blutvergießen. Die Autorin beschreibt mit ruhigen Worten Suche und Vorkommnisse rund um…
  3. In dem 11. Band der Reihe wird es komplex. Elena verändert sich…

    Rezension von frettchen81 zu "Gilde der Jäger"
    In dem 11. Band der Reihe wird es komplex. Elena verändert sich weiter und scheint zu stagnieren und sich dann rückwärts zu entwickeln. Gleichzeitig verfolgen Ash und Janvier einen Mord an Vampiren und arbeiten nach dem Anschlag auf ihren Schwager Harrison mit Elena unter Hochdruck an der Lösung des Falles. Elena muss den Fall lösen bevor Sie noch schwächer wird um ihre Schwester Beth und ihre Nichte Maggie zu schützen. Dabei wird kurz mit erwähnt wie sich ihre Halbschwester Eve macht, wie sich…
  4. Klappentext Acht lange Jahre hat Ana am anderen Ende der Welt in…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Im grausamen Licht der Sonne"
    Klappentext Acht lange Jahre hat Ana am anderen Ende der Welt in London verbracht, bevor sie es endlich wagt, in ihr Heimatdorf Golden Cove an der atemraubend schönen Westküste Neuseelands zurückzukehren. Nichts scheint sich dort verändert zu haben: weder ihre beste Freundin Josie, die ein Café betreibt, noch der Maori Nikau, der Touristen herumführt, oder ihr alter Schulfreund Vincent. Beinahe könnte Anahera glauben, dass die Zeit stehen geblieben ist - wäre da nicht Will, der neue und einzige…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Nalini Singh ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.