Bücherwichteln im BücherTreff

Stephen King - Es/ It

Affiliate-Link

Es

4.5|222)

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 1.536

ISBN: 9783453504035

Termin: August 2017

  • Inhalt


    Zitat


    Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens versetzt eine kleine amerikanische Stadt in Angst und Schrecken. Die unheimliche Mordserie reißt nicht ab.


    Mike Hanlon und seine Freunde halten ihren Schwur, den sie vor 25 Jahren getan haben: ES zu bekämpfen und das Grauen zu beenden...


    Eigene Meinung


    Entgegen aller Erwartungen und Bewertungen von Amazonkäufern muss ich zugeben: ES gefällt mir nicht besonders gut. Ich habe überall Bewertungen wie "Meisterwerk!" oder "Das beste Buch von Stephen King!" gelesen und habe mich dementsprechend gefreut, das Buch zu lesen. Es ist auch irgendwie ganz okay. Die Geschichte ist recht spannend, die meisten Hauptcharaktere sind sympathisch. Aber es will mir einfach nicht besonders gefallen. Es wirkt an vielen Stellen einfach... konstruiert und irgendwie unlogisch (Ja, ich weiß, das Buch handelt von einem kinderfressenden Horrorclown, der sich anscheinend in alles mögliche verwandeln kann. Da wirkt der Kritikpunkt "Unlogisch" tatsächlich fehl am Platz. Aber die Turmreihe von Stephen King ist sogar noch phantasievoller als ES und ist dennoch in sich logisch. Da kam das Gefühl der Unlogik nicht so zur Geltung... Ich hatte beim Lesen nicht das Gefühl "Nein, das fühlt sich irgendwie ... falsch an.)


    Um es auf den Punkt zu bringen: ES ist lesbar und ganz okay, aber ich kann den Hype um das Buch nicht verstehen. Und ich frage mich, wie ich auf "Das letzte Gefecht" reagieren werde, an welches ich ähnlich hohe Erwartungen habe.


    Bisher gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von mir!

    In tiefen, kalten, hohlen Räumen
    Wo Schatten sich mit Schatten paaren
    Wo alte Bücher Träume träumen
    Von Zeiten, als sie Bäume waren
    Wo Kohle Diamant gebiert
    Man weder Licht noch Gnade kennt
    Dort ist's, wo jener Geist regiert
    Den man den Schattenkönig nennt

  • @ Tatze: Es gehört zu den besten Büchern von King, aber als das allerbeste würde ich es nicht unbedingt bezeichnen. "Das letzte Gefecht" allerdings schon, mal abgesehen von "Dark Tower". :wink:
    Wie weit bist Du denn schon?


  • Wie weit bist Du denn schon?


    Ich befinde mich gerade in dem Kapitel, in dem (anscheinend) jeder Charakter einen Spaziergang macht und dabei auf Es stößt. Genauer: Richie legt sich gerade mit der Riesenstatue an.

    In tiefen, kalten, hohlen Räumen
    Wo Schatten sich mit Schatten paaren
    Wo alte Bücher Träume träumen
    Von Zeiten, als sie Bäume waren
    Wo Kohle Diamant gebiert
    Man weder Licht noch Gnade kennt
    Dort ist's, wo jener Geist regiert
    Den man den Schattenkönig nennt

  • Für mich gehören auch "The Stand - Das letzte Gefecht" und die "Dunkle-Turm"-Saga zu seinen Meisterwerken.
    ES war ganz spannend, als ich 14 war. Da hatte es mir echt gut gefallen. Heute würde es mich wohl auch nicht mehr vom Hocker reißen ;-)

  • Hach, seid Ihr alle Banausen!


    ES ist mein absolutes Lieblingsbuch, gar nicht mal so sehr wegen der Horrogeschichte, aber schon allein wegen dieser wunderbaren Freundschaft, dieses Zusammenhalts, der Liebe unter den "Verlierern"... Ich gerate schon wieder ins Schwärmen. :love:


    Und das mit den Banausen war selbstverständlich nicht ernst gemeint. ;)

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Jimi Hendrix

  • Ich zähle "Es" auch ganz klar zu den Top 5 von King. Genau aus den Gründen, die Sugar erwähnt hat. Ich würde es schon in die Klasse "The Stand" geben. Allerdings muss ich einräumen, dass es sehr, sehr lange her ist, dass ich das Buch gelesen habe. Wohl so an die 15 Jahre... :shock:

  • Ich glaube, bei einer Leserunde zu "Es" würden wir viel Spaß haben. :wink: Das wär doch bestimmt sehr interessant und ich hätte auch Lust, das Buch mal wieder zu lesen. 8) Was meint ihr denn?


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Es war eins der ersten King-Bücher, die ich gelesen habe (nachdem ich den Film gesehen habe und ihn Sspitze fand). Mir hat das Buch ehrlich gesagt gut gefallen. Die Perspektivenwechsel zwischen jung und erwachsen hat mich ein bißchen gestört, aber King baut diese unglaublich dichte Atmosphäre auf.
    Besonders die Stelle

  • Kapo00 schrieb:

    @ Tatze: Es gehört zu den besten Büchern von King, aber als das allerbeste würde ich es nicht unbedingt bezeichnen. "Das letzte Gefecht" allerdings schon, mal abgesehen von "Dark Tower". :wink:
    Wie weit bist Du denn schon?

    Welche Version vom "Letzten Gefecht" würdest Du denn so hoch einschätzen - die Publisher-Version oder den "Director's Cut", der später erschien?


    Ich selbst sehe die drei Möglichkeiten "Dark Tower", "The Stand" und "Es" nicht wirklich als vergleichbar im Sinne einer Abstufung. "Es" gehört genau wie die anderen beiden Titel zu den Büchern, die mich erzählerisch wirklich sehr beeindruckt und beeinflusst haben. Aber es sind bei diesen Titeln jeweils andere Dinge, die ein Rolle spielen, so dass ich sie nicht gegeneinader abstufen könnte. Abgesehen davon dass da noch andere Titel sind, die ich sehr schätze, z.B. "Love" oder "Shining" und die Novellen und die Kurzgeschichtensammlungen. Und was ist mit "The Green Mile?" "Insomnia" ist ebenfalls etwas ganz Eigenes.

  • Welche Version vom "Letzten Gefecht" würdest Du denn so hoch einschätzen - die Publisher-Version oder den "Director's Cut", der später erschien?

    Den Director's Cut würde ich mal sagen. Meine Version hat über 1200 Seiten und die zuerst veröffentlichte Version hat ein paar hundert weniger, oder?

    Ich selbst sehe die drei Möglichkeiten "Dark Tower", "The Stand" und "Es" nicht wirklich als vergleichbar im Sinne einer Abstufung. "Es" gehört genau wie die anderen beiden Titel zu den Büchern, die mich erzählerisch wirklich sehr beeindruckt und beeinflusst haben. Aber es sind bei diesen Titeln jeweils andere Dinge, die ein Rolle spielen, so dass ich sie nicht gegeneinader abstufen könnte. Abgesehen davon dass da noch andere Titel sind, die ich sehr schätze, z.B. "Love" oder "Shining" und die Novellen und die Kurzgeschichtensammlungen. Und was ist mit "The Green Mile?" "Insomnia" ist ebenfalls etwas ganz Eigenes.

    Das ist richtig, ein direkter Vergleich war gar nicht meine Absicht. Ich habe ja geschrieben, abgesehen von Dark Tower. Und damit wollte ich die Eigentständigkeit dieses Epos betonen und habe es nur erwähnt, da die Reihe für mich das Beste ist, was King geschrieben hat, eben knapp vor "The Stand". Für mich sind es auch die "besonderen" (ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll) Bücher von King, die, die ich am meisten liebe und dazu gehören auch das für mich stark unterbewertete "Love", "Der Talisman" inclusive Fortsetzung, "The Green Mile" oder "Das Bild". Typischere Horrorgeschichten wie "Carrie", "Cujo" oder "Brennen muss Salem" gefallen mir zwar auch, gehören aber nicht zu meinen Lieblingsbüchern von ihm.
    Aber genau dieser Facettenreichtum ist es, den ich am Meister des Horros so mag und da sehe ich meilenweit niemanden, der da mithalten kann. Mit Sicherheit kein Dean Koontz.

  • @ gaensebluemche
    Ich würde mich sehr über eine Leserunde zu "Es" freuen. Behalten wir das mal im Auge ?

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • @ gaensebluemche
    Ich würde mich sehr über eine Leserunde zu "Es" freuen. Behalten wir das mal im Auge ?


    Ja, das machen wir! Mehr dazu können wir ja dann im Mini-Leserunden-Thread schreiben. :wink:


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Nachdem ich mir das Buch am Sonntag auf dem Flohmarkt gekauft hab, würde ich mich auch sehr gern einer Leserunde anschließen. Ich weiß nämlich noch nicht so genau, was ich von dem Buch halten soll. :wink: Bisher hab ich von Stephen King nur "Das letzte Gefecht" gelesen. Ich weiß noch, dass ich es sehr gut, aber auch ein bisschen anstrengend fand. Und mit Leserunde ist die Disziplin dann doch ein bisschen größer :lol:

    Gelesen in 2018: 22 - Gehört in 2018: 24 - SUB: 366


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)


  • Ja, das machen wir! Mehr dazu können wir ja dann im Mini-Leserunden-Thread schreiben. :wink:


    :flower:


    Also bei mir liegt "Es" auch schon ne ganze Zeit und ich traue mich aufgrund der vielen Seiten nicht so wirklich ran.
    Das Buch im Rahmen einer Leserunde zu lesen, würde mich aber schon reizen. wäre dann auch meiner erste :D .
    Viele Grüße
    Falea :winken:

  • Hach, seid Ihr alle Banausen!


    ES ist mein absolutes Lieblingsbuch, gar nicht mal so sehr wegen der Horrogeschichte, aber schon allein wegen dieser wunderbaren Freundschaft, dieses Zusammenhalts, der Liebe unter den "Verlierern"... Ich gerate schon wieder ins Schwärmen. :love:


    Und das mit den Banausen war selbstverständlich nicht ernst gemeint. :wink:


    Dein Beitrag hat mich gerade zum Lächeln gebracht, denn genauso kann ich das ganze unterschreiben und würde auch ins Schwärmen geraten.
    "Es" :clown: gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern :love: und hat mich zum Stephen King Fan und unter anderem zur "Vielleserin" gemacht.

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Sugar : Ja über Gleichgesinnte freut man sich immer :friends: Hach jetzt habe ich richtig Lust mal wieder "Es" zu lesen, aber das würde meinem SuB so gar nicht passen vor allem da ich auch die dunkle Turm Reihe nochmal lesen wollte :loool:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Ich würde auch so gerne einmal ES lesen. Überlege ob ich mir die englische Version "antun" soll. Eigentlich les ich öfters auf englisch, aber 1300 Seiten :pale: ist ja schon sportlich.


    Ich finde die englischen Stephen Kind Ausgaben nämlich viel schöner als die deutschen.

    1. (Ø)

      Verlag: Hodder and Stoughton Ltd.


  • Ich würde auch so gerne einmal ES lesen. Überlege ob ich mir die englische Version "antun" soll.

    Unbedingt! :thumleft: Nicht nur, dass in der deutschen Übersetzung Namen geändert wurden, es wurden sogar einzelne Dinge einfach weggelasssen. Okay, zwar nichts sooo Wichtiges, aber mich hat's doch gestört.

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Jimi Hendrix

Anzeige