David Copperfield

  • Buchdetails

    Titel: David Copperfield


    Verlag: Jazzybee Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 720

    ISBN: 9783849682873

    Termin: September 2016

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen

    83,7% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "David Copperfield"

    Der Roman erzählt die Lebensgeschichte von David Copperfield, hinter dem sich der Autor selbst in verfremdeter Form verbirgt. Man erfährt von David Copperfields Werdegang und langsamem Erwachsenwerden. Die Erzählung lebt von den zahlreichen (berühmt gewordenen) Figuren, die seinen Weg kreuzen, ihn einen Teil seines Lebens begleiten, verschwinden und wieder auftauchen. Darunter sein Kindermädchen Peggotty, ihre Familie, die mit ihnen lebende kleine Waise Emily, die David verzaubert; seine Spielkameradin Agnes Wickfield, ein idealisiertes, engelsgleiches Wesen; und sein Schulfreund Steerforth, der Emily verführt und entehrt. Genau dieses Ereignis löst auch die größte Tragödie des Romans aus. Sie durchzieht - wie vieles Andere - das gesamte Werk, bis an sein teilweise dramatisches Ende.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Hy!
    Das Buch welches ich gerade Lese heisst David Copperfield.
    In diesem Buch geht es nicht,wie ihr alle wahrscheinlich denkt um den Berühmten Magier sondern um die Geschichte eines Jungens von seinem Kindesalter an bis zu dem Zeitpunkt an dem er dieses Buch schrieb. Dieses Buch gibt einen Einblick in das spannende,traurige,euphorische und nüchterne Leben eines Jungen Mannes im 19.Jahrhundert.In diesem Buch dreht sich alles Um: Liebe,Intriegen,Verschwörungen,Enttäuschungen,unverhoffte Geschehnisse,Falsche Freunde und Vertrauen.
    Ich finde das Buch sehr ansprechend da es sehr viel humor und Lebensnähe vermittelt.Ich würde es jedem empfehlen der Belletristik mag und dicke Schinken liest!


    Mfg Alex

  • Hey Alex,
    wenn Dir das Buch DAVID COPPERFIELD von Charles Dickens gefallen hat, würde ich Dir vorschlagen, MITTERNACHT IST EIN ORT von Joan Aiken zu lesen. Hier handelt es sich um eine spannende und mitreißende Geschichte über zwei Waisenkinder. Nebenbei bekommt man einen Einblick in die Lebensweise der englischen Bevölkerung zu Beginn der Industrialisierung. Die Menschen sind arm und müssen schon ihre Kinder in die Fabriken schicken, um die Familie ernähren zu können. In den Fabriken herrschen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, es gibt keinerlei Schutz, falls jemand bei der Arbeit verletzt wird und es gibt "Banden", die behaupten, sich für die Belange der Arbeiter einzusetzen und von ihnen dafür einen Anteil des Lohnes verlangen.


    Bin gespannt, ob dir das Buch gefällt - ich hatte es für meine Tochter gekauft, aber zuerst einmal war ich so fasziniert, daß ich die Nacht durchgelesen habe.


    pinkie

  • Die ISBN-Nr. für MITTERNACHT IST EIN ORT ist 3257227701.


    Du bist am Ende mit Deinen Büchern? Das finde ich aber beunruhigend! Schreib doch mal, was Dich interessiert, ich gebe Dir gern ein paar Tips!


    Vielleicht etwas Geschichtliches in spannender Romanform?
    IM SCHATTEN DES APFELBAUMS von Tariq Ali
    Ein farbenprächtiges Zeitbild des maurischen Andalusiens um 1500 entwirft dieser Roman. Eine Epoche des friedlichen Zusammenlebens von Moslems, Juden und Christen geht nach nahezu 800 Jahren zu Ende. Granada ist von den Spaniern erobert worden, und die Moslems müssen zum katholischen Glauben übertreten oder das Land als Bettler verlassen. Vor dieser Alternative steht auch der wohlhabende, gebildete Gutsbesitzer Umar. Er und seine Familienangehörigen sehen sich vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt. Sie besitzen in der Nähe von Granada ein Gut. Der Bruder des Gutsherrn, schon vor langer Zeit konvertiert, hatte es bis zum Bischof von Cordoba gebracht, kann aber nicht länger seine schützende Hand über seine Verwandten halten. Er drängt Umar zu konvertieren, um die Familie und den Besitz zu retten.


    pinkie

  • Nun,ja,meine vorlieben für bücher legen sich eher nicht auf religiöse streitfragen,ehrlich gesagt,trotzdem finde ich deine empfehlung sehr nett,danke!Mich interessieren eher medizinisch-historische bücher.Oder eben auch fantasy!Wenn du eins hast.wäre dir dankbar wenn du's (isbn nummer) mir gibst!

  • Da könnte ich Dir Ralf Isau empfehlen, z.B. Die Trilogie um Jonathan Jabbok.
    DIE TRÄUME DES JONATHAN JABBOK
    Der 13-jährige schottische Junge Jonathan Jabbok sitzt seit seinem achten Lebensjahr im Rollstuhl. Seine Träume führen ihn in die fremde Welt Neschan, wo er als kräftiger, gesunder Junge mit Namen Yonathan eine sich ständig fortsetzende Geschichte erlebt. Als sich die Ereignisse in Neschan überschlagen, bemerkt Jonathan, dass die Zeit, in der er träumt, ihm in seinem "wirklichen" Leben fehlt.
    DAS GEHEIMNIS DES SIEBTEN RICHTERS ISBN 3 522 16901 8
    Yonathan ist ausgewählt, einen lange verschollen geglaubten Stab in den Garten der Weisheit zu bringen. Einer Prophezeiung nach braucht das Land sieben Richter, um von seinen bösen Mächten befreit zu werden. Nicht zuletzt die übernatürlichen Kräfte, die der Stab Haschevet in Yonathan weckt, deuten an, dass er zu einer entscheidenden Figur im Kampf gewaltiger Mächte geworden ist.
    DAS LIED DER BEFREIUNG NESCHANS ISBN 3 522 16945 X
    Yonathan erwarten neue Schwierigkeiten. Der Herrscher Témánahs, Bar-Hazzat, schickt sich an, ganz Neschan in seine Gewalt zu bringen. Nur der siebte Richter, so sagt eine uralte Prophezeiung, kann diesem Treiben der finsteren Mächte Einhalt gebieten. Und Yonathan ist dieser siebte Richter, der jüngste, den es je gegeben hat.


    Meine Tochter ist DER Ralf Isau-Fan und wartet sehnsüchtig auf jedes neue Buch.


    Vielleicht ist das etwas für Dich?


    pinkie

    1. (Ø)

      Verlag: Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


  • Auf Empfehlung von Mr. Nick Hornby himself (in seinem Buch "Mein Leben als Leser") habe ich mir nun David Copperfield vorgenommen. Alex, ich würde davon ausgehen, dass gerade hier niemand annimmt, es handelt sich hier um den ... langweiligen (?) Magier. In einem Literaturforum kann man wohl annehmen, dass den meisten Dickens ein Begriff ist.


    Jedenfalls finde ich das Buch großartig geschrieben, sehr spannend, die Charaktere sehr gut beschrieben und die Geschichte kurzweilig - obwohl sie so lang ist :) Außerdem kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie Kindern wie Erwachsenen (und allem dazwischen) gleichermaßen gut gefällt.


    Lg
    Susannah

  • Ich hab "David Copperfield" nun endlich durch, besteht denn Interesse an einer ordentlichen Rezension? Dann würd ich mich daran setzen, um noch einen besseren Artikel als diesen ausschweifenden zu fabrizieren, der ja nicht wirklich soo die Infos enthält.
    Soll ich?

    "Wie soll auch eine Generation von Männern, die hauptsächlich von Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen umsorgt und erzogen wurde, Frauen glücklich machen?"
    (Generation Doof)

  • Zitat

    Original von fensterfisch
    Ich hab "David Copperfield" nun endlich durch, besteht denn Interesse an einer ordentlichen Rezension? Dann würd ich mich daran setzen, um noch einen besseren Artikel als diesen ausschweifenden zu fabrizieren, der ja nicht wirklich soo die Infos enthält.
    Soll ich?


    Da der Sinn dieses Forums die Buchvorstellungen sind, wird dir sicher jeder antworten, dass du gerne eine Rezension zu "David Copperfield" schreiben sollst. ;)



    Gruß
    Wilaja

  • Klar, Fensterfisch. Ich würde deine Rezension jedenfalls gerne lesen.


    Ich habe das Buch noch nicht durch, bin ungefähr bei Seite 550

  • Zitat

    Original von Susannah
    Klar, Fensterfisch. Ich würde deine Rezension jedenfalls gerne lesen.


    Ich habe das Buch noch nicht durch, bin ungefähr bei Seite 550 und muß mich wundern bzw. beinahe ärgern, warum er dieses Gänschen geheiratet hat und nicht die wundervolle, kluge, hübsche Agnes!!! :-? Mann! Verstehe eine(r) die Männer... *tztztz* :wink:


    Ohne viel verraten zu wollen... lies mal schön weiter :bom:
    Und ich mach mich dann daran die Rezension zu schreiben...

    "Wie soll auch eine Generation von Männern, die hauptsächlich von Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen umsorgt und erzogen wurde, Frauen glücklich machen?"
    (Generation Doof)

Anzeige