Cecelia Ahern - Für immer vielleicht/ Where rainbows end

Affiliate-/Werbelink

Für immer vielleicht

4.1|205)

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN: 9783596297160

Termin: September 2016

Anzeige

  • Ich hab bis jetzt drei Bücher von Cecelia Ahern gelesen: PS Ich liebe dich, Zwischen Himmel und Liebe & Für immer vielleicht
    Zuerst war ich etwas misstrauisch, weil das komplette Buch nur aus Briefen, E-Mails usw besteht. Wie kann den damit ein so dickes Buch gefüllt werden?
    Aber schon beim lesen war mir klar, dass das Buch toll ist (viel besser als PS: ich liebe dich) :wink:
    die Figuren haben mir sehr gefallen & man konnte lachen und weinen, ein sehr schönes Buch!

    Liebe Grüße,
    Tina :wink:

    The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.


  • Es ist schon ein bisschen her, da habe ich das Hörbuch dazu gehört. Ich fand es nicht so toll :-? , irgendwie hat sich das alles so hingezogen und es gab irgendwie gar nicht so richtig einen Spannungsaufbau. Auch wenn ich mich nicht mehr unbedingt an alles erinnern kann, weiss ich, dass ich das Buch jetzt nicht unbedingt nochmal lesen möchte.

  • Ich finde das Hörbücher nie so gut sind wie das Buch selbst zu lesen, ab und zu zwar nicht schlecht wenns einem nicht so gut geht oder so. Also ich finde das Buch klasse, war auch interessant ein Buch mal in sms etc. Form zu lesen, mochte auch die Personen um die es geht und finde die Geschichte einfach toll und sehr Gefühlsvoll. :thumright:

    Wörter füllten die Nacht wie der Duft unsichtbarer Blüten.:flower:
    (Cornelia Funke)

  • Ich finde dieses Buch klasse! :thumright:
    Vor allem war die Form auch mal etwas anderes!


    Ich habe ja nun alle Bücher von ihr gelesen und dieses hier ist nach P.S. ich liebe Dich eines meiner Lieblingsbücher!!! :cherry:

    :love: Nur Du und ich sind hier real,
    und alles andere ist egal.
    Es zählt nur, dass wir sichtbar sind.
    Du für mich und ich für Dich.
    Der Rest der Welt ist taub und blind
    und unwichtig.:love:


    Asp

  • Zuerst war ich etwas misstrauisch, weil das komplette Buch nur aus Briefen, E-Mails usw besteht. Wie kann den damit ein so dickes Buch gefüllt werden?
    Aber schon beim lesen war mir klar, dass das Buch toll ist (viel besser als PS: ich liebe dich) :wink:
    die Figuren haben mir sehr gefallen & man konnte lachen und weinen, ein sehr schönes Buch!

    Mehr muss dazu doch nicht gesagt werden oder? Ich stimme dir vollkommen zu, ein klasse Buch!
    Auf jeden Fall empfehlenswert!

    :bewertung1von5: 2015: 37 | SuB: 151
    :bewertung1von5: 2016: 9 | SuB: 96



    :study: Frank Cottrell Boyce - Millionen



    "Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig." :loool:

  • Dieses Buch ist einfach nur schön.


    Dass das Buch in Briefen, E-Mail, Chatunterhaltungen usw. geschrieben ist, ist mal etwas neues. Deswegen musste ich zwar lange mit mir kämpfen dieses Buch zu Kaufen weil ich auch zuerst Misstrauisch war. Aber zum glück habe ich mich dazu durchgerungen, den es hat sich wirklich gelohnt.


    Die Charaktere in diesem Buch habe ich sovort ins Herz geschlossen. Man konnte mit ihnen lachen, leiden, weinen usw.


    Aufjedenfall éin Wunderschönes Buch.

    :love: Man liebt einen Menschen nicht, weil er perfekt ist, sondern gerade, weil er es nicht ist. :love:

  • Also ich fand die Schreibweise klasse, mal was anderes. Hat echt spaß gemacht es zu lesen. :dance:
    Aber im Vergleich mit PS - Ich liebe Dich hat es nachgelassen.

    Ich summe, also Bien ich!


    Meiner einer :study: im Moment:

    Skullduggery Pleasant Band 1
    Jennifer Armintrout - Besessen
    S. E. Phillips - Kein Mann für eine Nacht.


    2011 erst 02 Bücher gelesen (ich arbeite einfach zu viel)

  • Ich bin gerade mit dem Buch fertig geworden. Der Schreibstil gefällt mir total gut. Ich lese gerne Bücher in solcher Form. Die Geschichte an sich fand ich allerdings so naja.


    Die Zeitsprünge am Ende waren mir auch teilweise zu groß. Erst ist Rosie 40 und schwuppdiwupp ist sie schon 50 Jahre. Das ging mir zu schnell.


    Also an P.S. Ich liebe Dich kommt das Buch leider nicht ran [-X

  • Ich habe dieses Buch auch vor Kurzem gelesen und fand es einfach nur toll!


    :flower: Super Schreibstil, tolle Geschichte, so richtig zum Mitfühlen...!!

  • wenn man selbst einen freund aus kindertagen hat, dem man sich sehr nahe fühlt, berührt einen das buch tief. so war's bei mir.

    merveille.


    It was that kind of a crazy afternoon, terrifically cold, and no sun out or anything,
    and you felt like you were disappearing every time you crossed a road.


    Catcher in the Rye. ♥

  • Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen, wobei ich auch sagen muss P.S Ich liebe Dich war um Längen besser!!
    Trotzdem schön zu lesen!!
    :thumleft:

  • Ach das Buch iost soooo schön.
    Am Anfang war ich skeptisch ob es wirklich gut sein würde.
    Aber ich war überrascht wie gut es dann tatsächlich war.
    Vorallem ist es mal was ganz anderes gewesen vom schreibstil.

  • Ich habe "Für immer vielleicht" gerade beendet. Es ist mein drittes Cecelia Ahern Buch. Es hat mir gut gefallen. Durch die Briefe, E-Mails etc. hat es eine ungewöhnliche Form, ist dadurch aber sehr leicht und schnell zu lesen. Die Geschichte von Rosie Dunne ist liebenswert erzählt und an vielen Stellen musste ich oft schmunzeln. Die Zeitsprünge an einigen Stellen waren mir allerdings auch etwas zu plötzlich. Ein bisschen so, als müssten Lücken gefüllt werden. Insgesamt jedoch ein gelungene Buch zum Schmunzeln und träumen. Mir haben "P.S. Ich liebe dich" und "Vermiss mein nicht" jedoch noch besser gefallen.Trotzdem :thumright:

    "Liebe die Kunst in dir und nicht dich in der Kunst" - Stanislawski


    :study: J.K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • So, ich versuch mich auch mal an einer Rezension. Vielleicht hilft das ja jemandem bei der Entscheidung, ob er das Buch lesen mag oder nicht. :)


    Der Klappentext:

    Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo, und Rosie verheiratet…
    In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext, Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder…

    Die Rezension:

    „Für immer vielleicht“ ist ein sehr treffender Titel für die Geschichte von Rosie und Alex, die den jeweils anderen fast besser kennen als sich selbst, ihre Seelenverwandtschaft und ihre Gefühle für einander aber erst nach einer knapp 50 jährigen Freundschaft wirklich entdecken.
    Der Leser begleitet den Schriftverkehr zwischen den beiden Hauptpersonen, sowie deren Familien und bekommt so Einsicht in unzählige Missverständnisse, die sich zwischen das buchstäblich zum Greifen nahe Glück von Rosie und Alex stellen.
    Mehrfach scheinen Rosie und Alex beinahe zueinander zu finden, werden jedoch stets durch Kleinigkeiten, fehlenden Mut im richtigen Augenblick und die Befürchtung, keine Erwiderung eigener Gefühle zu finden, wieder auseinander getrieben.
    Trotz der Verkettung zahlreicher unglücklicher Umstände ist der Lebensweg von Rosie und Alex durchaus nachvollziehbar und könnte sich gerade auf diese Weise in der Nachbarschaft ereignen.


    Meiner Meinung nach ist „ Für immer vielleicht“ eine sehr liebevoll geschriebene Geschichte, die der Realität unglaublich nahe kommt. Daher fiel es mir als Leser sehr leicht, mich in die verschiedenen Charaktere hineinzudenken und ihre Reaktionen nachzuvollziehen.
    Mehrfach habe ich mich dabei erwischt zu denken „Oh, nein! Nicht schon wieder so ein Pech!“ , da sich scheinbar unzählige Gelegenheiten ergeben, in denen Alex und Rosie von ihren Gefühlen füreinander erfahren könnten, das Schicksal, der Zufall oder was auch immer es aber nicht zulässt.
    Gewöhnungsbedürftig ist zu Beginn die Art der Erzählung. Der Leser bekommt keine direkte Handlung mit, sondern immer nur den Schriftverkehr, der von den Geschehnissen erzählt. Ich persönlich fand jedoch, dass dieser Erzählstil sich keineswegs negativ ausgewirkt hat. Im Gegenteil- es war mal etwas anderes.
    Ich fand die Geschichte war sehr angenehm und flüssig zu lesen, vor allem sehr kurzweilig.
    Im Vergleich kommt „ Für immer vielleicht“ für mich zwar bei weitem nicht an „PS, I love you“ heran, ist aber durchaus empfehlenswert.

    Erfahrung ist nicht was einem Menschen widerfährt, sondern das, was er daraus macht. (aus einem Glückskeks)


  • Wow das Buch ist wirklich einzigartig!!Ich glaub sowas in der Art gibs noch ga nicht!!Ich saß den halben Tag an der Geschichte und dachte immer ur"Sa es ihm doch endlich" Und als dann das Ende kahm...=)man willl ja nichts verraten aber ich hab mal wieder geweint

    Liebe ist nicht stark. Sie ist so verletzlich wie nur irgendwas. Und wenn wir nicht achtgeben, dann zerbricht sie wie Glas.


    Arkadien brennt

  • Ich habe durch Zufall die Originalversion "Where rainbows end" im Buchladen entdeckt und es spontan mitgenommen.
    Ich habe gleich angefangen es zu lesen und es war total toll.
    Ich konnte nicht aufhören es zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, ob und wann sie zusammen kommen.

  • Ich habe gestern morgen dieses Buch zu Ende gelesen und ich fand es fantastisch. Ich brauchte auch erstmal so ca. 20 Seiten, bis ich mich an den Schreibstil gewöhnt habe. Aber dann ging es.
    Obwohl ich gern manchmal Näheres erfahren hätte. Das Buch kann man nur weiter empfehlen.
    Andererseits fand ich das Buch auch traurig, ein Leben kann so schnell an einem vorbeiziehen.

  • Zuerst war ich skeptisch, als ich entdeckt habe, dass das Buch bis auf den Epilog nur aus Briefen, E-Mails, Chat-Ausdrucken, Zettelchen, usw. besteht. Aber schon bald war ich völlig gefangen von dieser Geschichte - ich finde sie einfach ungemein süß, ohne kitschig zu sein.


    Meine Wertung: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    "Werter Herr, die Tatsache, dass ein Buch in einer öffentlichen Bibliothek zugänglich ist, tröstet mich keineswegs. Wäre es nicht der Gesetze wegen, ich würde sie stehlen. Wäre es nicht meiner Börse wegen, ich würde sie kaufen."
    --Harold Laski

  • Anfangs fand ich es etwas schwierig. Da dieses Buch nur aus Mails, Sms und Briefen besteht fand ich es anfangs etwas schwer mich hineinzufinden, aber als ich mich an diesen Schreibstil gewöhnt hatte, da fand ich das Buch wirklich klasse!
    Süße Geschichte!

  • Ich fand das Buch am Anfang auch sehr gewöhnungsbedürftig, da es doch komisch ist nur Brife, Emails, Zettelchen usw. zu lesen. Ich hätte mir auch manchmal gewünscht, dass man eben nicht nur die Briege ließt sondern richtog dabei ist, aber trozdem ist es ein wunderschönesbuch bei dem es sich lohnt es zu lesen.

Anzeige