Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher

Affiliate-Link

Die Stadt der Träumenden Bücher

4.6|247)

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN: 9783492267113

Termin: November 2009

  • Ich hab soeben "Die Stadt der träumenden Bücher" beendet und bin total begeistert.


    Kurzbeschreibung laut Amazon:
    Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterläßt er seinem Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, daß Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreißen. Er riecht den Anflug von Säure, der an den Duft von Zitronenbäumen erinnert, das anregende Aroma von altem Leder und das scharfe, intelligente Parfüm von Druckerschwärze. Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in ihre labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist, in der rücksichtslose Bücherjäger nach bibliophilen Schätzen gieren, Buchlinge ihren Schabernack treiben und der mysteriöse Schattenkönig herrscht.


    Meine Meinung:
    Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Es ist fantastisch (im doppelten Wortsinn), spannend, witzig und wirkt durch die ausgezeichneten Illus noch lebendiger. Die verschiedenen Völkchen und Kreaturen sind phantasievoll beschrieben, wobei mir die Buchlinge besonders ans Herz gewachsen sind. Wäre schön, wenn es mal ein Buch nur über sie geben würde :D 
    Uneingeschränkt empfehlenswert für Bücherliebhaben mit Phantasie, würd ich mal sagen.


    Zur Aufmachung:
    Das HC (TB gibt es noch nicht) ist zwar nicht grad billig, aber jeden Cent wert. Die Aufmachung ist toll (die Illu vorn ist nicht nur auf, sondern auch unter dem Schutzumschlag), das Buch ist oben gelb, hat ein Lesebändchen und zahlreiche klasse Illus in den Kapiteln.

    Liebe Grüße,
    Azrael


    Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson

    Einmal editiert, zuletzt von K.-G. Beck-Ewe ()

  • im ernst????? ich hatte das buch schon einige male in den händen, doch irgendwie hat mich die inhaltsangabe auf dem buchrücken nie zum lesen gereizt.........
    mit welchen fantasy romanen ist es denn am ehesten zu vergleichen??? hohlbein, pratchett, funke, ....
    würde mir wirklich helfen.....


    orange

    [...] Schließlich war es ja genau das, was man in Büchern suchte: große, nie gefühlte Gefühle, Schmerz, den man hinter sich lassen konnte, indem man das Buch, wenn es allzu schlimm wurde, zuschlug [...]
    "Tintentod" von Cornelia Funke

  • Also vergleichen kann ich das Buch kaum. Funke hab ich nie gelesen, Pratchett und Hohlbein haben nichts mit dieser Art Buch zu tun, finde ich. Tolkien eigentlich auch nicht. Ich weiß jetzt wirklich nicht, welchem Buch es ähnelt :-k . Das Buch dreht sich fast ausschließlich um Bücher. Eine Echse aus der Lindwurmfeste zieht aus, um den Autor eines Manuskriptes zu finden und stößt auf ihrer Suche auf eine "Bücherstadt", Katakomben, Buchliebhaber (die unterschiedlichsten Völkchen) und eben auf böse Gattungen. Ich hab es wirklich als toll empfunden, sowohl die Story an sich als auch den Schreibstil und die Aufmachung. Lies in der Buchhandlung einfach mal die erste Seite oder so, dann merkst du gleich, ob du damit etwas anfangen kannst. Und schau dir die Illustrationen an! Mich hat das auf jeden Fall überzeugt und ich habs nicht bereut :wink: .

    Liebe Grüße,
    Azrael


    Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson

  • danke, werde es auf alle fälle noch einmal in die hand nehmen :wink:


    orange

    [...] Schließlich war es ja genau das, was man in Büchern suchte: große, nie gefühlte Gefühle, Schmerz, den man hinter sich lassen konnte, indem man das Buch, wenn es allzu schlimm wurde, zuschlug [...]
    "Tintentod" von Cornelia Funke

  • Ich freue mich schon darauf, aber erst möchte ich einige meiner Taschenbücher "weg"lesen. Dann freue ich mich wieder richtig auf ein gebundenes Buch.


    :D

    Wer Anhaenger braucht, der suche sich Nullen. Nietzsche.

  • In der Bücherei haben sie das Buch gerade in das Regal mit den Neuerwerbungen gestellt als ich kam.


    85 Seiten direkt in der anschließenden Mittagspause gelesen.


    WAAAHNSINN! Ist das ein tolles Buch. Zumindest bis jetzt.


    Ich melde mich hier wieder, wenn ich durch bin.


    Marie


    Hat vielleicht jemand einen Link zu einer Site, die ein Foto von Moers zeigt? Den Mann will ich mir unbedingt ansehen. Aber ich habe jetzt genug vom Googlen, weil mir immer die Stadt Moers dazwischen kommt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Dreht sich die Erde noch? Ich habe vom Weltgeschehen in den letzten 2 Tagen nicht viel mitbekommen, weil ich ständig in diesem Buch gehangen habe.


    Genial! sage ich (und das, obwohl ich Fantasy normalerweise eher langweilig finde). Es scheint, als schäume Moers' Fantasie. Auch die Illustrationen, die Moers selbst gezeichnet hat, sind sehr gelungen. Man hat das Gefühl, in Büchern zu schwimmen, wenn man diesen Roman liest.


    Am Anfang bin ich immer bei den Anagrammen hängen geblieben und habe versucht, sie aufzulösen. Bei ein paar einfachen gings, z.B. Ali Aria Ekmirrner Rainer Maria Rilke, Ojahnn Golgo van Fontheweg Johann Wolfgang von Goethe oder Dölerich Hirnfidler Friedrich Hölderlin. Aber dann drängte es mich zum weiterlesen.


    Zum guten Schluss habe ich das Buch ausgelesen und mir heute morgen gekauft. Jetzt kann ich mich hinsetzen und in Ruhe knobeln.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Gutes Buich, sehr sehr phantasievoll. Aber ehrlich gesagt lahte es etwas an der geschichte. RUMO ist wesentlich stärker, vielm ehr Handlungsfäden entwirren sich erst gegen Ende.
    Hier ist die eigentliche Handlung letzten Endes doch recht übersichtlich. Toll geschrieben ist es auf alle Fälle und besser als der Blaubär oder das unisnpirierte Ensel &Krete ist es acuh.
    Aber mein Tipp: Erst RUMO lesen, dann DSDTB, dann macht auch die Lindwurmfesten-geschichte mehr Sinn, da sie hier nicht erneut erzählt wird.


    sAuron

  • Bin gerade mit dem Buch fertig geworden! Einfach nur super! Diese ganzen Kleinigkeiten die Moers sich da ausgedacht hat wie die Buchlinge oder das Orm..find ich einfach so klasse!
    Am liebsten würde ich das Buch nochmal lesen (und das soll bei mir schon was heißen, denn ich mache sowas fast nie!)
    Da ich mir das Buch nur ausgeliehen habe, bin ich jetzt ernsthaft am überlegen ob ich es mir nicht doch kaufe, aber es ist ja leider nicht gerade billig :( 
    Mal sehn..
    Aber empfehlen tu ich das Buch auf alle Fälle. Es ist echt schon lange her seit ich von einem Buch so begeistert war und ich mag diesen Zustand! ;)

    Einfach das Wissen, dass einen am Ende eines Tages ein gutes Buch erwartet, verschönert den Tag!

  • ich hab mir das Buch schon vor einer Weile gekauft und gelesen..Es ist echt super! Moers beschreibt die einzelnen Kreaturen so, das man sie beim lesen richtig vor einem sieht.Als ich erstmal angefangen hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Fingern legen! Also ich kann es nur empfehlen!!! =D>
    Für alle Zamonien-fans hab ich hier noch einen tollen link:
    http://www.zamonien.de


    schöne grüße rala

    Bücher sind Schiffe, welche die Meere der Zeit durcheilen.Francis Bacon

  • Hallo,
    auch ich bin hellauf begeistert von diesem Buch und hab es in wenigen Tagen durchgelesen! Das war nach langer Zeit auch mal wieder mein erstes Buch mit Illustrationen, und dann auch gleich noch so tolle...es ist wirklich Wahnsinn, wie viele Ideen Moers in diesem Buch verarbeitet hat.



    Übrigens bin ich sehr beeindruckt von Marie, ich fand die Namen der Schriftsteller einfach nur interessant und bin nicht auf die Idee gekommen, dass es Anagramme sein könnten. Beim nächsten Lesen pass ich besser auf!



    LG schnakchen

  • @ Schnakchen, ich kam auch eher zufällig darauf. Der Name Dölerich Hirnfidler gefiel mir so gut, dass ich ihn laut vor mich hinsagen musste. Dabei fiel mir die Ähnlichkeit auf, und ich habe mir daraufhin auch die andern Autorennamen angesehen.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Ich hatte das Buch vor ein paar Tagen bei Thalia in der Hand, und wollte es kaufen. Doch die Verkäuferin hat mir empfohlen zuerst Käpt´n Blaubär zu lesen, was ich zur Zeit auch mache.
    Walter Moers ist echt ein Hit :mrgreen: , endlich mal ein Buch zum Lachen. "Die Stadt der träumenden Bücher" werde ich mir bestimmt auch noch zulegen :wink:



    Heidi

  • Hallo,


    hatte das Buch in unserer hiesigen Buchhandlung Hugendubel in der Hand und doch wieder wegelegt, weil ich dachte, dass es vielleicht doch nichts für mich ist, und teuer ist der Wälzer ja auch.


    Aber da ich so viele gute Empfehlungen hier lese, überleg ich mir das doch noch mal...


    Marie : Im Netz unter Wikipedia steht, dass Moers selten Interviews gibt und er sich gar nicht fotografieren lässt. (Ich möcht auch immer gern den Autor sehen, der ja derjenige ist, der so eine tolle "Welt" geschaffen hat :D)

  • Weiß zufällig jemand, wann die Stadt der träumenden Bücher als TB rauskommen soll?
    Ich habe Käpt'n Blaubär und Rumo bereits mit begesiterung gelesen, versuche mich trotz eurer ganzen begeisterten rezensionen und einer wärmsten empfehlung meiner lieblingsbuchhändlerin bis zur Veröffentlichung des TBs zu zügeln.

    Viele Grüße, Alianne


    ---------------------
    Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.
    Francis Bacon

  • Hallo!


    Hab das Buch vor zwei Tagen durchgelesen und bin immer noch hin und weg :D


    Und ich liebe die Buchlinge :wink:


    Eine Frage: Habt ihr eine Email geschickt, welches Buch ihr als 'Fortsetzung' wünscht? Kann mich gar nicht entscheiden!!!


    Lg, Anna

  • :cheers: Ich bin auch begeistert von dem Buch!
    Ich bin eigentlich nur wegen der vielen Bücher auf dem Umschlag darauf aufmerksam geworden und habe es dann spontan gekauft. Und na ja, es war ein echter Glückstreffer! :lol:


    Quavality : Ich habe da noch nicht hingeschrieben, weil ich dachte, es sei schon zu spät:?: Das Buch kam doch schon letzten September raus, wenn ich mich nicht irre.
    Ich kann mich übrigens auch nicht entscheiden. Ich würde gerne mehr über die Buchlinge lesen, aber es wäre praktisch in der Biografie vorgegriffen. Hm...


    Auf jeden Fall ein sehr gelungenes Buch!!! =D>

    "Es ist besser für das was man ist gehasst, als für das was man nicht ist geliebt zu werden."


    auf dem Nachttisch :study::
    Darren Shan - "Fürst der Schatten"

Anzeige