Bücherwichteln im BücherTreff

Euer Lieblingsbuch ?

  • Eine ganz schwierige Frage!
    Wenn ich mich auf ein Buch festlegen muss,dann ist es "Die Elenden"von Viktor Hugo!Das Buch ist voller Spannung und überraschenden Wendungen.Es stellt da,wie Menschen unschuldig in Not geraten können und wie die Gesellschaft darauf reagiert!Dazu noch sehr komplexe Charaktere!

    Ein klassisches Buch ist ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen.
    Ernest Hemingway

  • das ist wirklich ne schwere frage!!
    ich glaub ich könnte mich da gar nicht entscheiden O.o


    aber ich würde entweder die reihe von stephen king
    Der dunkle Turm
    oder von markus heitz die serie
    Ulldart-die dunkle Zeit


    wirklich schwer O.o !!


    _____.-*-._____
    Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben,
    wie die Regierungen Kriege machen;
    denn das Schreiben verlangt Denkarbeit

    _____.-*-._____

  • Hey, also ich bin hoffnungslos in die Klippenland-Chroniken des irrwitzigen Autor-Illustrator-Duos Paul Stewart und Chris Riddell verknallt.
    Allein die Illustrationen haben es verdient,die Bücher mal angeschaut zu haben...grins.Für Kinder ab 10,Jugendliche,Erwachsene,die die Grenze zwischen Jugend und Erwachsensein immer weiter nach hinten verschieben so wie ich(mittlerweile bei 30J.angekommen) hi hi;Situationskomikern sei besonders der unabhängige Teil Muddelerde empfohlen.

  • Tja, schwierig, schwierig.


    Ich sage mal: Das Lächeln der Fortuna von Rebecca Glable.


    Obwohl, wenn ich meine sämtlichen Bücher durchsehen würde, hätte ich bestimmt noch das eine oder andere Buch, das auch unter "Lieblingsbuch" fällt.

    "Die Erde ist aller Wesen Erhalterin, sowohl des Menschen, der sie bebaut, als auch des Hamsters, der sie durchwühlt." Friedrich Gabriel Sulzer
    Offroader kommen in den Himmel, durch die Hölle sind wir schon gefahren.


    :study: Der Name des Windes - Patrick Rothfuss

  • Unser ungelebtes Leben - Briefe an Mary Kurt Tucholsky
    Schloß Gripsholm Kurt Tucholsky
    Politische Briefe Kurt Tucholsky
    Briefe aus dem Schweigen Kurt Tucholsky
    Owen Meany John Irving
    Der dunkle Turm Stephen King
    Hiob Josef Roth
    Asche zu Asche Elizabeth George


    Das sind die, die mir spontan einfallen, wobei die Reihenfolge unwillkürlich ist. Wahrscheinlich gibt´s noch ca. 9.000 andere...

  • Wirklich eine sehr schwierige Frage. Und seit dem ich "Der Herr der Ringe" gelesen habe, auch nicht mehr so einfach zu beantworten ;o) Aber mit ganz, ganz knappem Vorsprung ist es immer noch


    "Todesmarsch" - Richard Bachman (aka Stephen King)


    Ich weiß gar nicht, wie oft ich es schon gelesen habe!! Zwanzigmal :shock: ?? Schon möglich !! Und jedesmal packt es mich wieder !!

    Ich :study: gerade
    Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
    J.R.R. Tolkien - Gute Drachen sind rar

  • @ Artemis,


    die Frage hatten wir schon mal, ich habe die Threads zusammen gefügt. Bitte benute vor dem Eröffnen eines neuen Threads die Suche- Funktion. 8)

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • Artemis


    Da deine Frage bereits im Forum ausführlich beantwortet wurde, habe ich deinen Beitrag an den bestehenden Thread "angehängt". :idea:
    Meine Bitte auch dich: bevor du neue Themen startest, schau über die >Suchfunktion< nach, ob es nicht schon etwas zu deiner Frage, die du posten willst, gibt.


    Gruss Bonprix ;)

  • Zitat

    Original von Bonprix
    Artemis


    Da deine Frage bereits im Forum ausführlich beantwortet wurde, habe ich deinen Beitrag an den bestehenden Thread "angehängt". :idea:
    Meine Bitte auch dich: bevor du neue Themen startest, schau über die >Suchfunktion< nach, ob es nicht schon etwas zu deiner Frage, die du posten willst, gibt.


    Gruss Bonprix ;)


    :uups: hab ich auch jetzt bemerkt dass es so ein Thema schon gibt! naja, sorry, beim nächsten mal guck ich vorher nach! :D

  • Mein Lieblingsbuch sind eigentlich vier Bücher. :mrgreen:
    Es ist die Osten Ard Saga von Tad Williams - aus der übrigens auch mein Nickname stammt.
    Ich weiß nicht, wie oft ich diese Bücher schon gelesen habe, aber sie sind immer wieder klasse! :thumleft:


    Amazon sagt dazu:


    Zitat

    Dies ist die Geschichte von Simon Mondkalb und Ineluki Sturmkönig und von ihrer tödlichen Feindschaft im Lande Osten Ard.
    Auf der uralten Feste Hochhorst wächst der rotschöpfige, wenig anstellige, aber ungemein wißbegierige Küchenjunge Simon auf. Von dem skurrilen, greisen Doktor Morgenes als Lehrling angenommen, lernt er Lesen, Schreiben und die Geschichte seines Landes. Einst herrschten in Osten Ard die Sithi, ein Elbenvolk, bis aus dem hohen Norden die Menschen kamen und sie mit kaltem Eisen vertrieben. Nur mit Hilfe schwärzester Magie vermochte Ineluki, der Sohn des Elbenkönigs, einige wenige seines Volkes zu retten. Er selber gilt als tot.
    Simon wird in die letzten Jahre der Regierung des siebten Königs seit jener großen Schlacht hineingeboren. Er ist der schon zu Lebzeiten sagenumwobene Johan Presbyter, der den Feuerdrachen Shurakai erschlug. Aus dessen Knochen ließ sich der König einen Thron aus Drachenbein bauen. Als Johan mit über hundert Jahren stirbt, hinterläßt er zwei Söhne; Elias, der ältere, wird neuer Hochkönig von Osten Ard. Er gerät immer mehr unter den Einfluß seines Ratgebers Pryrates, eines machtgierigen und skrupellosen Zauberpriesters. Aus Mißtrauen gegenüber seinem Bruder Josua schließt Elias zur Sicherung seiner Herrschaft einen Bund mit den Nornen. Von diesen bleichen, schwarzverhüllten Wesen erhält der junge König das Schwert "Leid", eines der drei magischen Schwerter von Osten Ard.
    Ohne Elias' Wissen hat Pryrates als Gegenleistung Josuas Leben versprochen. Der Prinz wird von ihm in einem der unterirdischen Verliese des Hochhorstes gefangengehalten. Durch Zufall entdeckt ihn dort der stets neugierige Simon und befreit ihn mit Morgenes' Hilfe. Als Pryrates davon erfährt, muß auch Simon in letzter Sekunde fliehen.


    Auf Platz zwei meiner Beliebtheitsskala stehen die Potter - Romane von Joanne K. Rowling. :mrgreen:

  • Meine Top 3 der Bücher zum immer wieder lesen:


    Michail Bulgakov: Der Meister und Margarita (ein absolutes M U S S!!!)


    Kate Long: Das Handbuch für Rabenmütter (skuril und einfach nur schräg! :D


    Agatha Christie: Das Schicksal in Person



    Diese Bücher wurden von mir bereits mehrere Male gelesen, so ca. an die 3-5 mal, und ich werde auch in Zukunft immer auf meine Favoriten zurückkommen!


    Liebe Grüße, Nathy! :cherry:

Anzeige