Ein bisschen Romantik, bitte!

Buch von Saskia Louis

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Ein bisschen Romantik, bitte!

Der dritte Teil der neuen humorvollen Liebesroman-Reihe von Bestsellerautorin Saskia Louis Das Leben ist kein Liebesroman ... Norah Dawson hat den Glauben ans Happy End verloren. Als Liebesromanautorin ist das durchaus problematisch. Auf der Suche nach Inspiration landet sie in der kleinen Hafenstadt Eden Bay, doch anstelle von Romantik und neuen Ideen findet sie Jared. Womanizer, charmanter Koch und nicht zu vergessen: ein Klischee. Ein Mann, der Stringtangas sammelt und seine Pfannen mehr liebt als seine Mitmenschen, ist definitiv nicht der Richtige, um ihre Schreibblockade zu überwinden ... andererseits: Wer braucht Romantik, wenn er Leidenschaft haben kann? Jared Sullivan hat noch nie ans Happy End geglaubt. Abgesehen von dem im Schlafzimmer. Seit der miesen Scheidung seiner Eltern hat er festen Beziehungen abgeschworen. Er hält Liebe für dämlich und kommt damit klar, mit zu vielen Frauen ins Bett zu springen, solange ihn keine mit dem Auto überfährt. Womit er nicht klarkommt, ist die Behauptung seiner Freunde, dass er keine zwei Monate ohne Sex aushalten würde. Denn natürlich kann er. Egal, wie viele süße Autorinnen bei ihm an der Bar sitzen ... Jeder Band der Reihe ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.
Weiterlesen

Serieninfos zu Ein bisschen Romantik, bitte!

Ein bisschen Romantik, bitte! ist der 3. Band der Verliebt in Eden Bay Reihe. Sie umfasst 9 Teile und startete im Jahr 2018. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Ein bisschen Romantik, bitte! wurde insgesamt 2 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Ein bisschen Romantik, bitte!

    Inhalt:
    Norah ist eine bekannte Autorin von Liebesromanen. Seit einiger Zeit reist sie quer durch das Land, um neue Inspirationsquellen zu finden. Denn für ein neues Buch fehlen ihr die Ideen. So landet sie in Eden Bay, welcher pauschal einiges an Romantik verspricht. Ziemlich schnell lernt sie Jared kennen, ein richtiger Frauenheld wie er im Buche steht. Auch Norah findet Gefallen an ihm, aber kann das mit ihrem verloren Glauben und seinem nicht vorhandenen Glauben an die Liebe gut gehen?
    Meine Meinung:
    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Die Charaktere haben ein rundes Bild abgegeben und die gewählte Szenerie mit Norah als Schriftstellerin und Jared dem Koch, Womanizer und Barbesitzer ist wunderbar. Dazu die kleine Gemeinde und die Freunde von Jared und das romantische Ambiente von Eden Bay geben dem Roman gutes Material. Jared und Norah haben jeweils mit ihrer Vergangenheit und teilweise auch mit Verlust zu kämpfen. Ich finde es wunderbar, wie die Protagonisten sich annähern und kennenlernen. Auf mich hat der Roman real gewirkt. Es ist keine von diesen Geschichten, wo ich mich frage, warum die beiden denn jetzt schon miteinander ins Bett gehen. Die Handlung ist für mich nachvollziehbar und ich könnte mir vorstellen, dass die Geschichte irgendwo irgendwann so passiert oder passiert ist, obwohl die Geschichte fiktiv ist. Der Schreibstil ist angenehm.
    Toll fand am Anfang von jedem Kapitel die Ideen, welche als Romanvorlage für Norah dienen könnten.
    Ich habe mit dem 3. Band der Reihe angefangen. Natürlich kenne ich nun die anderen beiden Paare, allerdings hat man nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben, so dass man problemlos alle 3 Bände einzeln lesen kann.
    Mir fehlte nur dieser „Wow-Effekt“, welcher einen erstaunt und vollends begeistert zurücklässt. Daher vergebe ich nur Sterne.
    Ich hatte sehr viel Freude an dem Buch und werde sicherlich noch weitere Bücher von Saskia Louis lesen.
    Weiterlesen

Ausgaben von Ein bisschen Romantik, bitte!

Taschenbuch

Seitenzahl: 372

Besitzer des Buches 5

  • OFH

    Mitglied seit 29. Januar 2021
  • Mitglied seit 29. Mai 2020
  • Mitglied seit 10. April 2016
  • Mitglied seit 1. September 2015
  • Mitglied seit 25. April 2010
Update:

Anzeige