Scott McBain - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 1960 (61)

Neue Bücher von Scott McBain in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 01/2014: Die Judas-Verschwörung (Details)
  • Neuheiten 09/2010: Das Nemesis-Spiel (Details)
  • Neuheiten 11/2007: Das Judasgift (Rezension)
  • Neuheiten 01/2005: Der Mastercode (Rezension)
  • Neuheiten 01/2004: Der Judasfluch (Rezension)

Anzeige

Scott McBain Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Scott McBain in der richtigen Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Scott McBain

  1. Klappentext "Mother" , ein globales Computernetz , sammelt die…

    Rezension von Lesemaus01 zu "Der Mastercode"
    Klappentext "Mother" , ein globales Computernetz , sammelt die Daten aller Bürger und stuft sie nach ihrer Nützlichkeit ein. Als Mother in die Hände einer Verschwörergruppe um den britischen Außenminister und den CIA-Chef fällt , scheint die totale Kontrolle über die Welt zum Greifen nahe. Nur Pia , eine junge Finnin , kann die Menschheit noch retten. Sie kennt den Mastercode für die Selbstvernichtung des Systems. Über den Autor (Verlagsinfo) Scott McBain lebt in London und Panama. Den großen…
  2. Scott McBain - Das Judasgift Kurzbeschreibung Papst Johannes…

    Rezension von Sanara zu "Das Judasgift"
    Scott McBain - Das Judasgift Kurzbeschreibung Papst Johannes XXV. bricht urplötzlich in seiner Bibliothek zusammen und fällt ins Koma. Dr. Emiliani, der ärztliche Berater des heiligen Vaters, diagnostiziert zunächst einen Herzinfarkt, doch dann erhält er von dem Mönch Gregor einen mysteriösen Hinweis auf ein gefährliches Gift, das nach wenigen Tagen nicht mehr nachzuweisen ist. Könnte der Papst das Opfer eines Anschlags sein? Emiliani sucht Hilfe bei Kardinal Benelli, einem alten Freund…
  3. Dreißig Silberlinge waren einst der Lohn des Judas für seinen…

    Rezension von Ariadne zu "Der Judasfluch"
    Dreißig Silberlinge waren einst der Lohn des Judas für seinen Verrat an Jesus. Doch nur 27 Münzen liegen sicher verwahrt in den Gräbern der Päpste Petrus und Silvester. Die letzten drei sind verschollen. Sollte ein solcher Silberling im Vatikan in falsche Hände gelangen, so heißt es, wird die heilige römische Kirche fallen. Als der kalifornische Gerichtspsychiater Paul Stauffer bei einer Wette von einer flüchtigen Bekannten einen Kuss und eine Silbermünze empfängt, hält er das Ganze für ein…

Anzeige