Rory Clements - The Queen`s Man

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    For fans of CJ Sansom and SJ Parris, THE QUEEN'S MAN is the first in chronological order of Rory Clements' acclaimed and bestselling John Shakespeare series of Tudor spy thrillers. Clements, winner of the Ellis Peters Historical Fiction Award, 'does for Elizabeth's reign what CJ Sansom does for Henry VIII's' Sunday Times
    England is a Judas nest of conspiracy It is 1582, and the conflict between Protestant and Catholic threatens to tear the country in two. While Queen Elizabeth I holds the reins of power, there are those whose loyalty lies with her imprisoned cousin, Mary Queen of Scots. On his first major mission for Sir Francis Walsingham, the young John Shakespeare is ordered to discover a conspiracy to free the Stuart queen from Sheffield Castle. All too soon, he realises that the tentacles of the plot reach deep into his native Warwickshire and threaten his own friends and family. His duty lies with Elizabeth - but how far will he go to protect those he loves?


    Autor (Quelle: amazon)
    Rory Clements is the award-winning author of the John Shakespeare series of Tudor spy thrillers. His six acclaimed novels, Martyr, Revenger, Prince, Traitor, The Heretics and The Queen's Man, follow Elizabeth's Intelligencer, John Shakespeare, brother to the playwright William, through the dark underworld of Tudor England as he unmasks the traitors and conspirators who plot against the Queen. Rory Clements won the Crime Writers' Association Ellis Peters Historical Fiction Award in 2010 for Revenger, and has been shortlisted for CWA Awards for Martyr, Prince and The Heretics. A TV series is currently in development. Find out more at www.roryclements.co.uk


    Allgemeines
    6.Band der Reihe um John Shakespeare, chronologisch jedoch der 1.Band
    Erschienen am 27.Februar 2014 bei Hodder & Houghton Ltd., HC mit 352 Seiten
    Prolog - 40 Kapitel - Danksagung - sehr ausführliches Autorennachwort
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: Verschiedene Orte in England im Jahr 1582 (Prolog 1578)


    Zum Inhalt
    Trotz des Erscheinungstermins 2014 ist dieser Roman inhaltlich vor dem bisher ersten Band der Reihe ("Martyr/Seelenfänger") angesiedelt. John Shakespeare nimmt seine Arbeit für Sir Francis Walsingham, Begründer des englischen Geheimdienstes, auf und beginnt seine Zusammenarbeit mit seinem Assistenten Boltfoot Cooper, einem kampferprobten ehemaligen Seemann.
    Queen Elizabeths Herrschaft ist zunächst von religiöser Toleranz geprägt. Als die Königin jedoch vom Papst exkommuniziert wird und es päpstlicherseits jedem Katholiken gestattet wird, die Königin zu ermorden, damit ihre katholische Cousine Mary Stuart den Thron übernehmen kann, wird es erforderlich, die Katholiken im Land zu überwachen und - im Falle von Attentatsplänen - wegen Hochverrats zu verfolgen. John Shakespeare erhält den Auftrag, sich nach Sheffield zu begeben, wo die schottische Königin als "Gast" (Gefangene) unter der Aufsicht des Earls of Shrewsbury weilt. Gerüchten zufolge ist ihre Befreiung durch katholische Verräter geplant, Shakespeare soll dies verhindern.
    Auch in Shakespeares Heimatort Stratford soll es heimliche Katholiken geben, ganz Warwickshire soll nach Aussage von Elizabeths grausamem "Foltermeister" Topcliffe ein Nest voller Verräter sein. Da auch Verwandte von Shakespeare die Aufmerksamkeit der "pursuivants" (Verfolger der Katholiken) auf sich gezogen haben und sogar sein Bruder Will(iam) und dessen Verlobte Anne Hathaway in die Ermittlungen in einem Mord an einem katholischen Priester verwickelt sind, muss Shakespeare sich an mehreren Orten engagieren und seinem neuen Assistenten Boltfoot Cooper viel Verantwortung übertragen.


    Beurteilung
    Die Handlung dieses wie gewohnt gut recherchierten Romans ist sehr komplex, was auf die Konstruktion mit zwei parallelen Handlungssträngen mit jeweils vielen (größtenteils historischen) Romanfiguren zurückzuführen ist. So ist es anfangs nicht einfach, die Zusammenhänge zu durchschauen und gegen Ende ergibt sich im Haupthandlungsstrang noch eine Überraschung.
    Die Spannungskurve steigt eher langsam an, erst in der zweiten Hälfte legt der Roman an Tempo zu. Der Sprachstil ist flüssig und anschaulich, ein Glossar ist nicht erforderlich, da das Vokabular nicht sehr "speziell" in Bezug auf das 16.Jahrhundert ist.
    John Shakespeare und Boltfoot Cooper sind in diesem vor den übrigen Bänden angesiedelten Roman noch Junggesellen, deren Privatleben nicht so detailliert dargestellt wird wie in den anderen Büchern. Interessant ist hier jedoch ein gewisser Schwerpunkt auf der Figur William Shakespeares und seiner schwangeren Verlobten Anne Hathaway. In seinem sehr ausführlichen Nachwort erläutert der Autor die Beziehungen der Familie Shakespeare zu den heimlichen Katholiken, auch über viele andere Romanfiguren werden historische Details erklärt.
    Ein den Roman vorangestelltes Personenverzeichnis ist leider nicht vorhanden, dies wäre jedoch hilfreich gewesen.


    Fazit
    Gründlich recherchiert und sehr komplex in der Handlung, für Leser mit Interesse an der Elizabethanischen Ära empfehlenwert!
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Meine Rezension bezieht sich auf dieses E-Book, das derzeit sehr günstig zu haben ist.
    In deutscher Sprache ist dieses Buch/E-Book nicht verfügbar.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige