Holy Spy: John Shakespeare 6

Buch von Rory Clements

Anzeige

Zusammenfassung

Serieninfos zu Holy Spy: John Shakespeare 6

Holy Spy: John Shakespeare 6 ist der 1. Band der John Shakespeare Reihe. Sie umfasst 8 Teile und startete im Jahr 2009. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2015.

Bewertungen

Holy Spy: John Shakespeare 6 wurde bisher einmal bewertet.

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Holy Spy: John Shakespeare 6

    Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    In London's smoky taverns, a conspiracy is brewing: a group of wealthy young Catholic dissidents plot to assassinate Elizabeth, free Mary Queen of Scots - and open England to Spanish invasion. But the conspirators have been infiltrated by Sir Francis Walsingham's top intelligencer, John Shakespeare.
    Shakespeare, however, is torn: the woman he loves stands accused of murder. In a desperate race against time he must save her from the noose and the realm from treachery. And then it dawns that both investigations are inextricably linked - by corruption very close to the seat of power . . .
    Autor (Quelle: amazon)
    Rory Clements is the bestselling author of the John Shakespeare series of Tudor spy thrillers. His six acclaimed novels, Martyr, Revenger, Prince, Traitor, The Heretics and The Queen's Man, follow Elizabeth's Intelligencer, John Shakespeare, brother to the playwright William, through the dark underworld of Tudor England as he unmasks the traitors and conspirators who plot against the Queen. Rory Clements won the Crime Writers' Association Ellis Peters Historical Fiction Award in 2010 for Revenger, and has been shortlisted for CWA Awards for Martyr, Prince and The Heretics. A TV series is currently in development. Find out more at http://www.roryclements.co.uk
    Allgemeines
    Sechster /Siebter Band* der John Shakespeare-Reihe, chronologisch zwischen der Vorgeschichte „The Queen´s Man“ (1582) und dem ersten regulären Band „Martyr“ (1587) angesiedelt
    Erschienen am 26. Februar 2015 bei Hodder & Stoughton als HC mit 464 Seiten
    Gliederung: Landkarten von England/Frankreich und London – 48 Kapitel – Danksagung – Historical Notes
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: England, im Jahr 1586
    Inhalt
    Im Jahr 1586 verdichten sich Hinweise darauf, dass eine Gruppe von Katholiken den Plan hegt, Königin Elizabeth I zu ermorden, um die – ihrer Meinung nach rechtmäßige Königin - Mary Stuart, die schon lange in England inhaftiert ist, zu befreien und auf den Thron zu setzen. Zentrale Figur der sogenannten Babington-Verschwörung ist Anthony Babington, auf den Francis Walsingham John Shakespeare ansetzt.
    Gleichzeitig ermittelt Shakespeare auch noch in privater Sache. Katherine, eine frühere Geliebte, die ihn verlassen hat und der er noch nachtrauert, wird verdächtigt, ihren wohlhabenden Mann Nicholas Giltspur aus Gründen der Habgier ermorden lassen zu haben. Shakespeare glaubt nicht, dass sie schuldig ist.
    Bald stellt sich heraus, dass es zwischen beiden Ermittlungen Zusammenhänge gibt…
    Beurteilung
    „Holy Spy“ ist der bisher letzte, bzw. zuletzt erschienene Roman aus der John Shakespeare- Reihe, die Handlung spielt jedoch im Jahr 1586 und ist damit noch vor dem ersten Band „Martyr“(1587) angesiedelt. Wie gewohnt konstruiert der Autor eine komplexe, intelligente Handlung rund um ein historisches Ereignis, dabei handelt es sich beim größten Teil der Romanfiguren – selbst bei einem berüchtigten Londoner Kriminellen – um historische Persönlichkeiten. Das Nachwort gibt weitere Informationen zu den an der Babington-Verschwörung beteiligten Personen, als Vorwort wäre es besser platziert gewesen, da es zumindest für Leser ohne geschichtliche Vorkenntnisse nicht ganz einfach sein dürfte, der verwickelten Handlung zu folgen. Die Charaktere der Romanfiguren sind individuell gründlich ausgestaltet. Der Erzählstil ist flüssig, anschaulich und oft auch recht spannend.
    Da „Holy Spy“ chronologisch am Anfang der Reihe steht, kann man mit diesem Roman gut einsteigen, die Handlung von „Martyr“ schließt dann sinnvoll an.
    Fazit
    Intelligente Unterhaltung vor dem gründlich recherchierten Hintergrund der Babington-Verschwörung, für Leser mit Interesse am Themenkomplex „Elizabeth I“ empfehlenswert!
    * siehe nächster Beitrag
    Weiterlesen

Ausgaben von Holy Spy: John Shakespeare 6

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 464

Taschenbuch

Seitenzahl: 464

E-Book

Seitenzahl: 464

Besitzer des Buches 1

Update:

Anzeige