Manel Loureiro - Dunkle Tage / Los días oscuros

  • Buchdetails

    Titel: Apokalypse Z: Dunkle Tage


    Band 2 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783453316379

    Termin: Oktober 2014

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen

    89,1% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Apokalypse Z: Dunkle Tage"

    Insel der Hoffnung Seit ein geheimnisvolles Virus aus Russland die Menschen in blutrünstige Zombies verwandelt hat, liegt Europa in Schutt und Asche. Nur auf der Kanareninsel Teneriffa soll ein normales Leben noch möglich sein. Eine kleine Gruppe Überlebender – darunter ein junger Anwalt, der das Ende der Welt in seinen Tagebuchaufzeichnungen dokumentiert – macht sich auf den Weg dorthin. Doch zwischen ihnen und der Insel der Seligen steht eine Armee von Toten. Und in diesen dunklen Tagen sind die Toten schneller als die Lebenden!
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Klappentext:


    Insel der Hoffnung
    Seit ein geheimnisvolles Virus aus Russland die Menschen in blutrünstige Zombies verwandelt hat, liegt Europa in Schutt und Asche. Nur auf der Kanareninsel Teneriffa soll ein normales Leben noch möglich sein. Eine kleine Gruppe Überlebender – darunter ein junger Anwalt, der das Ende der Welt in seinen Tagebuchaufzeichnungen dokumentiert – macht sich auf den Weg dorthin. Doch zwischen ihnen und der Insel der Seligen steht eine Armee von Toten. Und in diesen dunklen Tagen sind die Toten schneller als die Lebenden!


    Eigene Meinung:
    Ich fand den zweiten Band wieder klasse. Der erste hatte wie oft einen ganz eigenen Zauber, weil halt alles neu war, aber die Entwicklung der Charaktere ebenso wie der Schauplätze war auch hier super, an Spannung hat es keineswegs gefehlt, aber es war eben auch kein sinnloses ständig-in-der-Gegend-herumgeballere. Und auch die Aussicht auf den Zustand des Rests der Welt war durchaus plausibel. So war die Insel - ist nicht wirklich ein Spoiler, man kann es sich denken - auch keine Paradiesinsel, sondern da warten ganz eigene Probleme auf die 4 Überlebenden aus Band 1. Deshalb gab es von mir wieder :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: .

  • Der zweite Teil dieser Zombiereihe hat mich wieder absolut überzeugt. Ich fand ihn sogar noch ein klein wenig besser als den ersten Teil und das obwohl es eine Menge Action gab. Man könnte fast soweit gehen und sagen, dass der Showdown das halbe Buch einnimmt. Eigentlich mag ich ein Übermaß an Action gar nicht so sehr, aber hier wurde dies so gelungen und spannend beschrieben, dass ich gar nicht zu lesen aufhören konnte und sowohl die Perspektive des Anwalts und seines Freundes Prit als auch die von Lucia war mehr als überzeugend. Vor allem die Freundschaft der beiden ungleichen Herren fand ich total prima und ihre Frotzeleien und kleinen Scharmützel waren sehr aufheiternd. Ein Cliffhanger macht mich sehr gespannt auf den Abschluss der Trilogie, die wohl bald bei mir einziehen wird.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige