Joanne K. Rowling - Die Märchen von Beedle dem Barden / The Tales of Beedle the Bard

Affiliate-Link

Harry Potter: Die Märchen von Beedle dem...

4.2|240)

Verlag: Carlsen

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 128

ISBN: 9783551359407

Termin: Oktober 2009

  • Kopie des Buchrückens:
    Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - im Kampf gegen Voldemort, den grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.
    Fünf der Märchen werden nun endlich auch sämtlichen Muggellesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans. Und für alle sonstigen Muggel, die einen Sinn für zauberhafte Geschichten haben.


    Kopie des Klappentextes (Auszug aus HP7, in dem es um die Märchen von Beedle dem Barden geht):
    "Und was dieses Buch angeht", sagte Hermine. "Die Märchen von Beedle dem Barden, von denen hab ich noch nie was gehört!"
    "Du hast noch nie was von den Märchen von Beedle dem Barden gehört?", sagte Ron ungläubig. "Das meinst du doch nicht im Ernst, oder?"
    "Doch, ehrlich!", sagte Hermine überrascht. "Du kennst sie also?"
    "Ja, klar!"
    Harry hob aufhorchend den Blick. Dass Ron ein Buch gelesen hatte, das Hermine nicht kannte, war noch nie da gewesen. Ron jedoch schien angesichts ihrer Überraschung verwirrt.
    "Jetzt komm schon! Der Brunnen des wahren Glücks...Der Zauberer und der hüpfende Topf...Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf..."
    "Wie bitte?", sagte Hermine kichernd.
    "Wie hieß das Letzte nochmal?"
    "Nun hör aber auf!", sagte Ron und sah ungläubig von Harry zu Hermine. "Ihr müsst doch von Babbitty Rabbitty -"
    "Ron, du weißt genau, dass Harry und ich bei Muggeln aufgewachsen sind!", sagte Hermine. "Wir haben keine von diesen Geschichten gehört, als wir klein waren, sondern Schneewittchen und die sieben Zwerge und Aschenputtel - das sind also Kindergeschichten?", fragte sie und beugte sich wieder über die Runen.



    Meine Meinung:
    Seit Donnerstag ist es also nun endlich soweit - alle Harry-Potter-Fans können pünktlich zur Vorweihnachtszeit das zauberhafte Märchenbuch aus der magischen Potter-Welt in den Händen halten. :) Dieses Buch, das im finalen Potter-Teil eine so wichtige Rolle spielte...
    Gestern habe ich das Buch spontan angefangen, weil ich einfach zu neugierig war - und konnte es dann nicht mehr aus den Händen legen.
    Das Büchlein enthält insgesamt fünf wunderschöne Märchen, die von Magiern und Muggeln in gleicher Weise handeln. Jedes Märchen bringt seine eigene Moral mit, wie es für Märchen nun mal so üblich ist. Meistens so in der Art wie "Die Guten werden am Ende für ihre Mühen belohnt, und die Bösen bestraft bzw. bekehrt".


    Hier mal ein kurzer Überblick über die Märchen:
    1. "Der Zauberer und der hüpfende Topf"
    2. "Der Brunnen des wahren Glücks"
    3. "Des Hexers haariges Herz"
    4. "Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf"
    5. "Das Märchen von den drei Brüdern"


    Zu Beginn des Buches erhält man eine kurze Einleitung von J.K.Rowling. Danach gehts auch gleich los mit den Märchen, die mir alle auf ihre Weise gefallen haben. An jedes Märchen schließt sich eine Erklärung bzw. "Interpretation" von Albus Dumbledore persönlich an, die immer sehr interessante Zusatzinformationen gibt. Diese werden dann manchmal für alle nichtmagischen Leser von J.K.Rowling durch Fußnoten ergänzt. :) Für alle, die noch mehr wissen wollen, ist es nützlich wenn man Besitzer des Buches "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" von Newt Scamander ist, da Dumbledore in seinen Erklärungen ein paar Mal von magischen Tierwesen spricht, die einem Muggel nicht allzuviel sagen. :wink:


    Mir persönlich haben vor allem die Märchen "Der Brunnen des wahren Glücks", "Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf" und natürlich das bekannteste "Das Märchen von den drei Brüdern" gefallen. :thumleft:


    Die künstlerische Gestaltung des Buches ist auch sehr gelungen. Besonders gefallen hat mir, dass die deutsche Ausgabe unter dem Umschlag das selbe hellblaue Cover, wie die Originalausgabe hat. Aber das deutsche Cover ist natürlich auch nicht zu verachten.
    Die Zeichnungen im Buch sind wunderschön und passend zu den Märchen gestaltet (Ich nehme an, sie sind von J.K.Rowling selbst gezeichnet, oder? :-k ).


    Über den deutschen Preis von 12,90 € habe ich anfangs etwas gestöhnt, aber letztendlich hat es sich für mich doch gelohnt. Zumahl der Erlös ja an die children's High Level Group geht. :thumleft:


    Mein Fazit: Dieses Buch ist für jeden Potter-Fan ein Muss! Für Leser, die nicht wirklich HP-fanatisch sind, würde sich der Kauf wohl eher nicht so sehr auszahlen, wenn man den Preis bedenkt.


    EDIT: Ganz vergessen, ich vergebe natürlich fünf Sterne! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :mrgreen:



    Liebe Grüße
    eure Meli

  • Hallo,


    ich habe mir das Buch am Donnerstag gekauft und gelesen, solange musste Eragon ruhen. Mir persönlich liegt das Buch nicht so. Die Märchen sind sehr schön, aber die Kommentare von Dumbeldore und der Untertext, fand ich ein bisschen verwirrden udn nicht so berauschend. Als Abwechslung ganz gut, aber wenn man es nicht gelesen hat verpasst man auch nichts.

  • Ich hab noch nicht alles gelesen (will's mir einteilen), aber ich find das Buch wunderschön. Ich würde noch gaaanz viele Bücher "von Dumbledore" oder anderen Figuren der Harry-Potter-Welt lesen. Mir gefällt daran vor allem, dass das Buch etwas mit Harry Potter und Co. zu tun hat, aber doch ganz anders ist als die Harry Potter-Romane. :thumleft:


    Meli, deiner Rezension ist eigentlich nichts hinzuzufügen, ich finde sie wunderschön! :)

  • Habe mir das Buch auch gleich am Donnerstag unter den Nagel gerissen :wink: (dabei hätte ich noch für das Studium lernen sollen) und bin auch begeistert davon. Persönlich muss ich sagen, dass ich diese kleinen ergänzenden Bücher, die J.K.Rowling zum HP-Universum beisteuert, eine tolle Idee finde, für alle, welche gerne noch ein bisschen tiefer in die Geschichte eintauchen wollen. Auf diese Weise ist die Geschichte um Harry Potter für alle abgeschlossen und dennoch gibt es weitere Geschichten auf die man sich freuen kann, wenn man noch nicht genug davon hat :). Vielleicht wird ja irgendwann mal noch was aus der Enzyklopädie, von der mal gerüchteweise die Rede war *hoffnunghab* :D.


    Würde das Buch aber auch, wie schon erwähnt nicht allen empfehlen, da die Ergänzungen von Dumbledore doch sehr trocken erscheinen können und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass man entäuscht ist, wenn man das Gleiche, wie bei den Büchern erwartet.

  • Von mir erhält das Buch auch: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: 
    Ich fand es wunderschön. :love: Die Märchen haben mir alle sehr gut gefallen, genauso wie "Dumbledores Anmerkungen". Besonders schön finde ich auch die Aufmachung des Buches, mit den tollen Zeichnungen.
    Am Besten hat mir übrigens auch "Das Märchen von den 3 Brüdern" gefallen. :thumleft:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Strandläuferin & buechereuele
    Freut mich, dass sie euch gefällt! :)


    Persönlich muss ich sagen, dass ich diese kleinen ergänzenden Bücher, die J.K.Rowling zum HP-Universum beisteuert, eine tolle Idee finde, für alle, welche gerne noch ein bisschen tiefer in die Geschichte eintauchen wollen.

    Da kann ich dir nur zustimmen, JKR könnte ruhig noch ein paar mehr solcher Büchlein schreiben. :mrgreen: Gegen eine Enzyklopädie hätte ich auch nix einzuwenden, das wäre wirklich ein Traum. :drunken:

  • Ich war mit mir die ganze Zeit schon am Ringen, soll ich mir das Buch kaufen oder nicht? Aber nach all den positiven Meinungen hier im Forum habe ich mich dazu entschieden mir das Buch doch zu holen. Das Buch klingt besser als ich dachte.


    Ich war der Meinung das J.K. zu den One Hit Autoren gehört aber anscheinend habe ich mich geirrt. Bin schon gespannt auf das Buch. :lol: 

    Liebe Grüsse


    Lina

    Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht? - George Bernahrd Shaw

  • Die schreibt sie ja auch ganz sicher, sie nennt sie ja jetzt bereits liebevoll "The Scottish Book". :wink:

    Super :D , dass freut mich ja riesig, hab mich seit dem siebten Band nicht mehr wirklich mit HP beschäftigt und diese gute Nachricht dabei verpasst. :wink:

  • Hab das Buch auch daheim, bislang aber erst zwei Märchen gelesen. Die gefielen mir aber sehr gut :). Auch die Kommentare von Dumbledore finde ich schön, so hat das Ganze einen noch stärkeren Bezug zur eigentlichen Reihe und man bekommt noch ein paar Geschichten aus Hogwarts. Überhaupt finde ich es eine tolle Idee, wie auch die beiden Schulbücher von Harry. Man taucht irgendwie viel tiefer in die Welt ein, als wenn es nur die normalen Romane gäbe, weil man quasi auf den Fußspuren von Harry, Ron und Hermine wandelt. Solche Art von Merchandising gefällt mir :mrgreen:.
    Die Nachricht mit der Enzyklopädie ist ja großartig, dann werden hoffentlich noch einige Fragen geklärt, neben interessanten neuen Infos :cheers:.

    Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
    hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
    denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
    und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
    (G. Schöne)

  • Von mir erhält das Buch auch: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: 
    Ich fand es wunderschön. :love: Die Märchen haben mir alle sehr gut gefallen, genauso wie "Dumbledores Anmerkungen". Besonders schön finde ich auch die Aufmachung des Buches, mit den tollen Zeichnungen.
    Am Besten hat mir übrigens auch "Das Märchen von den 3 Brüdern" gefallen. :thumleft:


    Hast du die englische oder die deutsche Ausgabe gelesen?
    Ich frage nur nach, weil ich mir das Buch noch kaufen möchte, mir aber noch nicht ganz schlüssig bin, ob ich mir das Original oder die Übersetzung kaufen soll...:-k

  • Hast du die englische oder die deutsche Ausgabe gelesen?


    Ich habe die deutsche Ausgabe gelesen. :D

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Mein Buch ist heute mit der Post gekommen und ich konnte es nicht lange liegen lassen. Ein wunderbar geschriebenes Buch. Mir haben alle fünf Märchen aus dem Buch gefallen, besonders aber die letzte Geschichte mit den drei Brüdern. Die Anmerkungen von Dumbledore fand ich auch sehr gut, sie haben mich überhaupt nicht gestört.
    Von mir bekommt das Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:


    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 8/2.247 SuB: 2.229 (B/E/H:1.834/370/25)

  • J.K. Rowling: The Tales of Beedle the Bard


    Dies sind fünf, der in den Harry Potter Bänden erwähnten, Märchen als Monografie. J.K. Rowling erzählt sehr abwechslungsreich und so sind die Märchen mal traurig, witzig, abenteuerlich oder gruselig.
    J.K. Rowling hat sie auch selbst illustriert und über 20% des Kaufpreises gehen an eine Stiftung (Children´s High Level Group), deren Mitbegründerin sie ist, um europäischen Kindern in Heimen zu helfen.


    Aufbau und Inhalt
    1. Einleitung von J.K.R., in der sie sich für McGonagalls Erlaubnis bedankt, Dumbledores Notizen verwenden zu dürfen.
    2. Ein Märchen und
    3. Dumbledores Anmerkungen dazu im Wechsel. Seine Notizen werden durch seine Fußnoten und die der Autorin ergänzt. Hier finden sich historische Hintergründe zur magischen Welt, zur Entstehung von Märchenvarianten und Redewendungen. Außerdem erfahren die Leser, wie die Märchen auf vielen Generationen Einfluss genommen haben. Sogar Buchtipps sind enthalten.
    4. Dank und Erläuterung der Wohltätigkeitsarbeit vonBaroness Nicholson of Winterbourne (Mitgründerin der Children´s High Level Group)


    Zu den Märchen
    1. The Wizard and the Hopping Pot
    (Eine schelmische Geschichte um Verantwortung, Gewissen und Hilfe)


    2. The Fountain of Fair Fortune
    (Eine Abenteuergeschichte um Durchhaltevermögen, Selbsterkenntnis, Zusammenhalt und gönnen können)


    3. The Warlock´s Hairy Heart
    (Ein Gruselmärchen um Unverwundbarkeit, auf das Herz hören und Statussymbole)


    4. Babbitty Rabbitty and her Cackling Stump
    (Eine moralische Geschichte um Gut und Böse, Hinnahme des Schicksals, List, und die Grenzen der Magie)


    5. The Tales of the Tree Brothers
    (Eine lehrreiche Geschichte um Todesangst, Vorsicht beim Wünschen und Bescheidenheit)



    Meinung
    Mir haben das 2., 4. und 5. Märchen am besten gefallen, weil sie märchentypische, witzig-listige Protagonisten haben.
    Durch die Notizen zu den Märchen, wird die Welt der Magischbegabten rund und anschaulich, allerdings hätte ich es stimmiger gefunden wenn J. K. Rowling ihre Fußnoten Hermione Granger zugeschrieben hätte. Schließlich wird H. Granger als Übersetzerin der Originalrunen genannt. Ein schönes Märchenbuch für Leute, die die Potter Bücher gelesen haben und sich im Potterversum ein wenig zurechtfinden. Beim Lesen habe ich richtig Lust bekommen, die Potter Bände alle nochmal zu lesen.


Anzeige