Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Buch von Tania Schlie

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Belgische Schokolade, französischer Käse und frische Feigen. Gutes Essen ist ihr Leben. Täglich steht Maylis hinter der Theke des traditionsreichen Hamburger Feinkostladens Radke. Sie genießt es, ihre Kunden zu beraten, nicht nur in kulinarischen, sondern auch in romantischen Angelegenheiten. Doch wenn sie nach Hause kommt, fühlt sie sich so leer wie ihr Kühlschrank. Seit der Trennung von ihrem Mann fällt es Maylis schwer, ihr Herz zu öffnen. Bis eines Tages Paul in ihrem Laden steht und Maylis sich fragt, ob sie nicht doch noch einmal vom Leben kosten möchte. 'Tania Schlie schreibt sanft und verlockend.' Christine Westermann, WDR, über ein vorangegangenes Buch der Autorin
Weiterlesen

Bewertungen

Der Duft von Rosmarin und Schokolade wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,7 Sternen.

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Der Duft von Rosmarin und Schokolade

    Liebe geht durch den Magen!
    Kochen ist eine Leidenschaft. Genießen ist eine Kunst.
    An dieses Zitat fühle ich mich erinnert, wenn ich den Roman "Der Duft von Rosmarin und Schokolade" von Tania Schie in die Hand nehme. Erzählt wird die Geschichte von Maylis, die taglich hinter der Theke des traditionsreichen Hamburger Feinkostladens Radke steht. Sie genießt es, ihre Kunden zu beraten, nicht nur in kulinarischen, sondern auch in romantischen Angelegenheiten. Doch wenn sie nach Hause kommt, fühlt sie sich so leer wie ihr Kühlschrank. Seit der Trennung von ihrem Mann fällt es Maylis schwer, ihr Herz zu öffnen. Bis eines Tages Paul in ihrem Laden steht und Maylis sich fragt, ob sie nicht doch noch einmal vom Leben kosten möchte.
    Die Inhaltsangabe klingt verlockend, und dem hinreißenden Cover kann ich gar nicht widerstehen. Durch die leuchtenden, warmen Farben vermittelt es ein angenehmes Sommer-Feeling. Die geöffnete Tür lädt zum Betreten und Verweilen in dem Delikatessengeschäft ein. Die frischen Früchte in den vielen Kisten, die vor dem Schaufenster gestapelt sind, lassen jedem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen und machen direkt Lust auf eine kleine Kostprobe. Allerdings hätte ich dieses entzückende Geschäft nicht im kühlen Hamburg (genauer gesagt: in Eppendorf), sondern eher in Süddeutschland vermutet.
    Auch der Titel "Der Duft von Rosmarin und Schokolade" ist klug gewählt. Er zergeht auf der Zunge und ist ein Versprechen an den Leser, das - soviel möchte ich bereits verraten - in vollem Umfang erfüllt wird.
    Der Plot erfreut sich großer Beliebtheit, ist aber gut umgesetzt worden. Auch das Setting in dem bürgerlich-konservativen Stadtteil Eppendorf in der Hansestadt Hamburg ist perfekt. Hier gehört ein feines Delikatessengeschäft, das in den 1950er Jahren für eine anspruchsvolle und gutsituierte Kundschaft gegründet wurde, hin.
    Maylis ist eine sympathische Protagonistin, die man gern in sein Herz schließt. Sie ist eine begnadete Köchin, steht kurz vor ihrem 40. Lebensjahr und hat eine unglückliche Beziehung hinter sich, die ihr Vertrauen in andere Menschen erschüttert hat. Ganz allmählich wagt sie sich aus ihrem Schneckenhaus hinaus, gewinnt wieder Lebensfreude, Selbstvertrauen und Zuversicht und findet eine neue große Liebe mit einem Mann, der ihr in jedem Punkt ebenbürtig ist.
    Dieser warmherzige Roman ist ein großes, sinnliches Erlebnis, auf das man sich auf keinen Fall mit einem knurrenden Magen und einem leeren Kühlschrank einlassen sollte. Tania Schlie schreibt in einem ruhigen, verhaltenen Ton, aber sie schafft Bilder von starker Intensität. Die Schauplätze der Handlung stehen jedem Leser plastisch vor Augen; man glaubt an der Ladentheke zu stehen und die wundervollen Delikatessen mit eigenen Augen sehen, riechen und schmecken zu können - und man möchte selbst von der Feinschmeckerin Maylis individuell beraten werden und einen großen Einkauf tätigen,
    Leider plätschert die Handlung mehr oder weniger ohne große Höhepunkte dahin, und dieses liebenswerte Buch steuert zielsicher auf das erwartete Happy-End hin. Für meinen persönlichen Geschmack fehlt eine Prise Dramatik (und eventuell eine Messerspitze Erotik), dann wäre dieser unterhaltsame Roman, der um feine Küche und große Liebe kreist, perfekt. Aus diesem Grunde vergebe ich heute nur 4 Sterne, aber ich empfehle dieses Wohlfühl-Buch gern weiter.
    Weiterlesen
  • Rezension zu Der Duft von Rosmarin und Schokolade

    Die 39-jährige Maylis Klinger arbeitet in dem alteingesessenen Feinkostgeschäft Radke, umgeben von wunderbaren Spezialitäten und Düften, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Maylis ist eigentlich eine Genießerin, doch durch einen Schicksalsschlag wurde ihr Herz schwer gebrochen, und sie hat es ein wenig verlernt, sich selbst zu verwöhnen und auf ihre innere Stimme zu achten, die ihr sagt, was ihr guttut und was sie möchte. Die Kunden lieben sie und auch ihr Chef hält große Stücke auf sie, möchte ihr sogar über kurz oder lang die Leitung des Geschäfts anvertrauen, doch Maylis weiß noch nicht so recht, wohin ihr Weg gehen wird. Aber durch alte und neue Kunden aller Altersklassen, die sich langsam zu Freunden entwickeln, entdeckt Maylis, dass das Leben viel zu kostbar ist, um weiter in der Vergangenheit festzuhängen. Als dann auch noch ein attraktiver junger Mann bei ihrer Lieblingsnachbarin einzieht und ständig ihren Weg kreuzt, merkt Maylis endlich, dass die verschütteten Gefühle doch wieder zum Vorschein kommen. Plötzlich entdeckt sie sich selbst neu und auch ihre Umwelt registriert ihre Veränderung. Wird das Leben für Maylis endlich wieder glücklich und farbenfroh?
    Tania Schlie hat mit ihrem Buch „Der Duft von Rosmarin und Schokolade“ einen gefühlvollen und unterhaltsamen Liebes- und Genießerroman vorgelegt, der den Leser in eine Welt voller Düfte, Spezialitäten und wunderbarer Charaktere eintauchen lässt. Der Schreibstil ist flüssig und fesselt zugleich, es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Die Beschreibungen des Feinkostgeschäfts und der einzelnen Gerichte lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Hier wird durch die Handlung angeregt, mit allen Sinnen zu genießen.
    Die Charaktere sind sehr liebevoll und authentisch gestaltet, der Leser kann sich gut in die Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen und fiebert mit den Protagonisten mit, deren einzelne Sorgen und Nöte einem persönlich ans Herz gehen. Maylis ist eine sehr sympathische Frau, immer freundlich und für einen Spaß zu haben. Sie ist zuverlässig und hat eine Menge Ideen, dazu hat sie ein Händchen für ausgetüftelte Speisen. Sie liebt ihre Arbeit, die sie durch eine kleine Marotte, nämlich das Sammeln von im Geschäft verlorenen Gegenständen, immer wieder zum Träumen bringt. Maylis ist auch eine begnadete Kupplerin und führt Menschen zusammen, die ihr passend erscheinen. Paul ist ein sehr attraktiver Mann, der sich um seine Großmutter sorgt und der selbst sehr gut kochen kann. Er ist offen und ehrlich, spricht die Dinge beim Namen aus. Charlotte ist eine liebe Frau, die sich in den falschen Mann verliebt hat und deren Herz nun gebrochen ist. Tobias ist ein angehender Arzt, der gutes Essen schätzt und sich gern mit Maylis unterhält. Auch die Nebencharaktere beleben die Handlung mit ihren kleinen Episoden und Erlebnissen und geben dem Ganzen ein Gefühl von Verbundenheit und Wärme.
    „Der Duft von Rosmarin und Schokolade“ ist ein Buch für alle Sinne und unterhält mit einer warmherzigen Geschichte, die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Ein wunderbarer Liebesroman, der gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit etwas Licht ins Herz bringt. Absolute Leseempfehlung!
    Sehr schöne .
    Weiterlesen
Anzeige

Ausgaben von Der Duft von Rosmarin und Schokolade

E-Book

Seitenzahl: 301

Taschenbuch

Seitenzahl: 304

Ähnliche Bücher wie Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Besitzer des Buches 10

Update: