Findus zieht um

Buch von Sven Nordqvist

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Findus zieht um

Hüpfen macht das Leben schöner! Wenn Findus aufwacht, muss er einfach auf seinem Bett hüpfen. Aber um vier Uhr morgens ist Pettersson davon nur genervt. Also entschließt sich Findus, ins Plumpsklo im Garten zu ziehen. Aber nachts ist es dort viel unheimlicher, als er dachte. Vielleicht ist es bei Pettersson doch schöner? Eine hinreißendes Bilderbuch von Pettersson und Findus - frisch aus dem Kinder- und Katerleben!
Weiterlesen

Serieninfos zu Findus zieht um

Findus zieht um ist der 10. Band der Pettersson und Findus Reihe. Sie umfasst 18 Teile und startete im Jahr 1984. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2022.

Bewertungen

Findus zieht um wurde insgesamt 5 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 5 Sternen.

(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Findus zieht um

    Lange, über zehn Jahre hat es nun gedauert, bis Sven Nordqvist seiner Reihe um den alten Petterson und seinen pfiffigen Kater Findus ein neues Buch hinzugefügt hat. Man dachte lange, er hätte die 1984 begonnene Reihe schon beendet.
    Doch das nun erschienene Buch „Findus zieht um“ wird eine große Schar mittlerweile groß gewordener und mit den beiden damals ins Lesealter gekommener Kinder ebenso interessieren und zum Kauf bewegen wie die vielen Erwachsene, die all diese Bücher so oft vorlesen mussten, dass sie sie auswendig konnten.
    Im neuen Buch hat Findus am Ende von Pettersons Bett eine eigene Schlafstatt bekommen. Doch statt Petterson seinen Schlaf zu gönnen, fängt er jeden Morgen um vier Uhr an, in seinem kleinen Bett herumzuhüpfen und dabei Töne von sich zu geben, die man noch hinter dem nächsten Berg hören kann. Obwohl Findus Petterson versprochen hatte, ihn schlafen zu lassen, hält er sich nicht daran.
    Als Petterson ihn ermahnt und seinen Kater an sein Versprechen erinnert, beschließt Findus: „Dann ziehe ich um!“
    Der gutmütige Petterson hilft ihm dabei und baut das alte Holzplumpklo zu einem eigenen kleinen Häuschen für Findus um. Findus kommt dabei offensichtlich prima zurecht, ganz im Gegensatz zu Petterson, dem es vor Sehnsucht nach seiner Katze ganz schlecht geht.
    Wie sie beide damit umgehen, und zu welcher Lösung sie schlussendlich kommen, das wird nicht verraten.
    Ein schönes Bilderbuch, das auch den gegenwärtigen Kindern im Alter ab etwa 3 Jahren die anderen Bücher über Petterson und Findus nahebringen wird
    Weiterlesen

Besitzer des Buches 6

Update:

Anzeige