Stephan Kleiner - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Stephan Kleiner Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Stephan Kleiner in chronologischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Stephan Kleiner

  • Die Kunst des Feldspiels (Rezension)
  • Meine Wildnis (Rezension)
  • Wenn Gott eine Tür schließt, öffnet er ein Kleid: ...
  • Herdentiere
  • Gestalt des letzten Ufers: Gedichte
  • Hier
  • Gesammelte Gedichte
  • Ein wenig Leben (Rezension)
  • Die Ehefrau
  • Die geheime Geschichte von Twin Peaks
  • Eine kurze Geschichte von sieben Morden
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Stephan Kleiner Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Stephan Kleiner

  1. Dieses Buch hat mich alle Gefühlsstadien durchleben lassen…

    Rezension von SaBineBe zu "Mein Ein und Alles"
    Dieses Buch hat mich alle Gefühlsstadien durchleben lassen Turtle lebt abgeschieden in der Nähe einer Kleinstadt allein mit ihrem Vater Martin in beinahe schon heruntergekommenen Verhältnissen. Nach dem Tod seiner Frau hat er sich voll und ganz auf seine Tochter konzentriert. Aber diese Vaterliebe hat schon obsessive Züge angenommen. Nicht nur, dass er Turtle, außer dass sie zur Schule geht, fast vollständig von der Außenwelt abkoppelt, er lehrt sie den Umgang mit Waffen und missbraucht sie in…
  2. Klappentext: »Welch schöne Tiere wir sind« ist eine brillante…

    Rezension von kaffeeelse zu "Welch schöne Tiere wir sind"
    Klappentext: »Welch schöne Tiere wir sind« ist eine brillante Studie über Schuld und Gier. Fesselnd, dicht und abgründig – ein literarisches Meisterwerk. Die Luft scheint stillzustehen an diesem heißen Sommertag auf der griechischen Insel Hydra. Dort verbringt Naomi die Ferien in der Residenz ihres Vaters, einem englischen Kunstsammler. Gemeinsam mit der jüngeren Sam entdeckt sie bei einem Küstenspaziergang etwas Ungeheuerliches: Ein bärtiger, ungepflegter Mann liegt auf den Steinen, ein…
  3. Ich hatte sehr große Erwartungen an dieses Buch, weil gefühlt…

    Rezension von Lee-Lou zu "Ein wenig Leben"
    Ich hatte sehr große Erwartungen an dieses Buch, weil gefühlt irgendwie jeder über alle Maßen von der Geschichte begeistert zu sein scheint. Und trotzdem habe ich es nach knapp 300 Seiten nun doch abgebrochen. Immer wieder entschuldigt sich Jude für sein Verhalten, ändert allerdings nichts an diesem, weshalb ich ihn irgendwann stellenweise einfach nicht mehr ernst nehmen konnte. Vom ständigen "Es tut mir leid" war ich einfach nur noch genervt. Noch genervter war ich jedoch von den ganzen Be-…
  4. Gestern habe ich das Buch ausgelesen. Vor einiger Zeit habe ich…

    Rezension von littleMelody zu "Ein wenig Leben"
    Gestern habe ich das Buch ausgelesen. Vor einiger Zeit habe ich einen Satz zu dem Buch gelesen, bei dem ich finde, dass er passender nicht sein könnte: Es ist ein wunderschönes, furchtbares Buch. Der Sprachstil ist einfach wunderbar und es ist wie ein Sog, die Rückblenden sind perfekt und immer passend in die Erzählung eingebaut. Andererseits ist es furchtbar, was man im Laufe des Buches über Jude erfährt und man leidet wirklich mit. Man möchte sich zu dem Buch austauschen, wissen, was andere…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Stephan Kleiner ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.