Ulrich Woelk - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Krimi/Thriller
  • * 18.08.1960 (63)

Neue Bücher von Ulrich Woelk in chronologischer Reihenfolge

Ulrich Woelk Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Ulrich Woelk in der richtigen Reihenfolge

Anton Glauberg Buchserie (2 Bände)

  1. Die letzte Vorstellung / Mord am Meer
  2. Pfingstopfer (Rezension)

Weitere Bücher von Ulrich Woelk

Rezensionen zu den Büchern von Ulrich Woelk

  • Rezension zu Mittsommertage

    • findo
    Autor: Ulrich Woelk
    Titel: Mittsommertage
    Seiten: 285
    ISBN: 978-3-406-806520-0
    Verlag: C. H. Beck
    Autor:
    Ulrich Woelk wurde 1960 in Bonn geboren und ist ein deutscher Schriftsteller. Von 1980-1987 an, studierte er physik und Philosophie an der Universität Tübingen. Er arbeitete bis 1995 an der Technischen Universität Berlin, sowie in Göttingen als Astrophysiker. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1990. 1991 promovierte er über Weiße Zwerge in engen Doppelsternsystemen. Seit 1995 lebt Woelk…
  • Rezension zu Für ein Leben

    • findo
    Autor: Ulrich Woelk
    Titel: Für ein Leben
    Seiten: 632
    ISBN: 978-3-406-77451-5
    Verlag: C.H. Beck
    Autor:
    Ulrich Woelk wurde 1960 in Bonn geboren und ist ein deutscher Schriftsteller. Von 1980-1987 an, studierte er physik und Philosophie an der Universität Tübingen. Er arbeitete bis 1995 an der Technischen Universität Berlin, sowie in Göttingen als Astrophysiker. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1990. 1991 promovierte er über Weiße Zwerge in engen Doppelsternsystemen. Seit 1995 lebt Woelk…
  • Autor: Ulrich Woelk
    Titel: Der Sommer meiner Mutter
    Seiten: 189
    ISBN: 978-3-406-73449-6
    Verlag: C.H. Beck
    Autor:
    Ulrich Woelk wurde 1960 in Bonn geboren und ist ein deutscher Schriftsteller. Von 1980-1987 an, studierte er physik und Philosophie an der Universität Tübingen. Er arbeitete bis 1995 an der Technischen Universität Berlin, sowie in Göttingen als Astrophysiker. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1990. 1991 promovierte er über Weiße Zwerge in engen Doppelsternsystemen. Seit 1995…
  • Rezension zu Pfingstopfer

    • Winfried Stanzick
    Im neuen Roman von Ulrich Woelk, "Pfingstopfer", einer lesenswerten und spannenden Fortsetzung von Woelks Roman "Die letzte Vorstellung", der unter dem Titel "Mord am Meer" verfilmt wurde, geht es um religiösen Fanatismus und um die Erkenntnisse der Hirnforschung. Neben einer genial konstruierten Handlung werden zentrale Fragen von Religion und Philosophie diskutiert: Was macht den Menschen aus? Was treibt ihn an? Was gibt ihm Orientierung und Halt?
    Am Sonntag vor Pfingsten wird eine junge Frau…