Roman Hocke - Bücher & Infos

Roman Hocke Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Roman Hocke in chronologischer Reihenfolge

  • Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir... (Neues Buch September 2019, Rezension)
  • Zettelkasten: Skizzen & Notizen (Neues Buch Januar 2011, Rezension)
  • Die unendliche Geschichte: Das Phantásien-Lexikon (Neues Buch März 2009)
  • Der Niemandsgarten: Aus dem Nachlass (Neues Buch Juli 2002)

Rezensionen zu den Büchern von Roman Hocke

  1. Klappentext Michael Ende war eine faszinierende Persönlichkeit,…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Die ganze Welt ist eine große Geschichte..."
    Klappentext Michael Ende war eine faszinierende Persönlichkeit, die Welt kaum vorstellbar ohne seine Fantasie. Einzutauchen in diese Vorstellungswelt des Menschen Michael Ende ist das Ziel dieses Romans, der bewusst keine faktenorientierte Biografie sein will, sondern der Versuch, sich den Geheimnissen, die Michael Ende nicht preisgab, ebenso respektvoll wie poetisch zu nähern. Sein Leben, das ein knappes Jahrhundert umfasste, wird mit seinem ganz speziellen Blick auf die Welt beleuchtet, der…
  2. Lebendige Innenwelten Ich bin mit einer gewissen Skepsis, oder…

    Rezension von rumble-bee zu "Die ganze Welt ist eine große Geschichte..."
    Lebendige Innenwelten Ich bin mit einer gewissen Skepsis, oder nein, achtsamen Aufmerksamkeit an dieses Buch herangegangen. Denn den Begriff „Romanbiographie“ hatte ich zwar schon gehört, konnte mir darunter bislang aber nicht viel vorstellen. Und zweitens bin ich geübter Leser von Biographien – auch von Michael Ende kenne ich schon welche, da er mit zu meinen Lieblingsautoren zählt. Die begeisterte Rezension einer Lesefreundin hat mich dann schließlich überzeugt – ich wollte Charlotte Roth…
  3. Michael Ende ist nicht allein ein Erzähler großartiger Märchen…

    Rezension von Klappentext zu "Zettelkasten: Skizzen & Notizen"
    Michael Ende ist nicht allein ein Erzähler großartiger Märchen und phantastischer Geschichten, er ist auch ein scharfsinniger Denker, der siuch Gedanken macht über den Zustand der Welt und sich um positive Zukunftsbilder bemüht. Sein Zettelkasten belegt diesen Doppelapekt, denn es ist ein aufschlußreiches Lesebuch aus der Werkstatt eines Autors, der in der realen Welt der Menschen und in der Welt der Vorstellungen zu Hause ist. Das LEsebuch enthält bisher unveröffentlichtes wie Geschichten und…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Roman Hocke ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.