Michael Ende - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugendbuch, Poesie, Fantasy
  • auch Michael Andreas Helmuth Ende
  • * 12.11.1929
  • Garmisch-Partenkirchen
  • † 28.08.1995

Über Michael Ende

Michael Ende war einer von Deutschlands größten Autoren der Kinderbuch- und Fantasyliteratur. Der 1929 in Garmisch geborene Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende erlebte seine Kindheit zur Zeit des Nationalsozialismus. Nach seinem Abitur besuchte er die Schauspielschule, um den Grundstein für eine Karriere als Theaterautor zu legen. Mit seinen eigenen Theaterstücken blieb er allerdings erfolglos. Er begann das Manuskript "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" zu schreiben, welches im Jahr 1960 veröffentlicht wurde und ein Jahr später die Auszeichnung des Deutschen Jugendliteraturpreises errang. Viele seiner Bücher aus den Folgejahren wurden ebenso wie "Jim Knopf" von Film und Fernsehen adaptiert und einem noch größerem Publikum näher gebracht. Besonders populär wurde auch der märchenhaft-düstere Roman "Momo" aus dem Jahr 1973, der ebenfalls vom Deutschen Literaturpreis ausgezeichnet wurde und an dessen Verfilmung Michael Ende am Drehbuch mitwirkte. Bis zu seinem Tod im Jahr 1995 standen Bücher für Kinder und Jugendliche stets im Mittelpunkt seines Schaffens.

Inhaltsverzeichnis

Michael Ende Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Michael Ende in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Michael Ende in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Michael Ende

Was ist das beste Buch von Michael Ende?

Das beste Buch von Michael Ende ist Der Wunschpunsch. Es wird mit durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 92,1 Prozent.

  1. Der Wunschpunsch (92,1% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Die unendliche Geschichte (91,9% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Momo (90,8% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Michael Ende Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Michael Ende

  1. Der Kinderbuch-Klassiker von Christoph Maria Herbst in seiner…

    Rezension von Wolpertingerwelpe zu "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"
    Der Kinderbuch-Klassiker von Christoph Maria Herbst in seiner unverwechselbaren Art zu neuem Leben erweckt. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Inhalt: Auf der kleinen Insel Lummerland ist die Überraschung groß, als der Postbote ein Paket liefert. Niemand kennt diese mysteriöse Frau Mahlzahn und da Frau Waas die einzige Frau auf Lummerland ist, wird es kurzerhand ihr ausgehändigt. Noch überraschender ist allerdings der Inhalt des…
  2. Kurzbeschreibung: Phantásien ist in Gefahr. Das Nichts droht…

    Rezension von Hirilvorgul zu "Die unendliche Geschichte"
    Kurzbeschreibung: Phantásien ist in Gefahr. Das Nichts droht alles zu verschlingen, denn die Kindliche Kaiserin ist krank. Wenn ihr nicht geholfen wird, muss Phantásien sich auflösen. Bastian möchte helfen - aber wie? Phantásien ist doch nur eine fiktive Welt, in die er sich durch ein Buch hineinflüchtet. Schließlich findet er einen Weg, um in der Geschichte zu bleiben. Gemeinsam mit dem jungen Krieger Atréju muss er nun etliche Abenteuer bestehen, um die Kindliche Kaiserin und seine neue…
  3. Nach über 35 Jahren habe ich nochmals Jim Knopf und Lukas der…

    Rezension von Nungesser zu "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"
    Nach über 35 Jahren habe ich nochmals Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer gelesen, besser gesagt vorgelesen. Und es hat mir übrigens immer noch sehr, sehr gut gefallen. Ich erinnere mich noch an die Debatte zu rassistischen Wörtern in Kinderbuchklassikern - in der heutigen Ausgabe steht nichts mehr von Negern, o.ä. Und dass das Land nun Mandala und nicht mehr China heißt, stört doch auch nicht wirklich. Im Gegenteil, ich finde das Buch auch heute noch fortschrittlich und lehrreich. Ein…
  4. Ich habe auch das Hardcover mit dem grauen Umschlag und die neue…

    Rezension von second_chance zu "Die unendliche Geschichte"
    Ich habe auch das Hardcover mit dem grauen Umschlag und die neue illustrierte Ausgabe und bin gerade etwas erleichtert dass ich nicht die einzige bin, der die Illustrationen nicht so zusagen. 8-[ Vor allem sind manche gruselig, da bekommen Kinder ja Angst. Fuchur gefällt mir aber. Könnte etwas flauschiger und vor allem schimmernd/glitzernd sein :uups: aber sieht gut aus. Die neue Rechtschreibung stört mich nicht. Im Gegensatz zur Gesamtausgabe von Hanni und Nanni sind mir zumindest noch…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Michael Ende ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.