Michael Ende - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugendbuch, Poesie, Sonstiges
  • auch Michael Andreas Helmuth Ende
  • * 12.11.1929
  • Garmisch-Partenkirchen
  • † 28.08.1995

Über Michael Ende

Michael Ende war einer von Deutschlands größten Autoren der Kinderbuch- und Fantasyliteratur. Der 1929 in Garmisch geborene Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende erlebte seine Kindheit zur Zeit des Nationalsozialismus. Nach seinem Abitur besuchte er die Schauspielschule, um den Grundstein für eine Karriere als Theaterautor zu legen. Mit seinen eigenen Theaterstücken blieb er allerdings erfolglos. Er begann das Manuskript "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" zu schreiben, welches im Jahr 1960 veröffentlicht wurde und ein Jahr später die Auszeichnung des Deutschen Jugendliteraturpreises errang. Viele seiner Bücher aus den Folgejahren wurden ebenso wie "Jim Knopf" von Film und Fernsehen adaptiert und einem noch größerem Publikum näher gebracht. Besonders populär wurde auch der märchenhaft-düstere Roman "Momo" aus dem Jahr 1973, der ebenfalls vom Deutschen Literaturpreis ausgezeichnet wurde und an dessen Verfilmung Michael Ende am Drehbuch mitwirkte. Bis zu seinem Tod im Jahr 1995 standen Bücher für Kinder und Jugendliche stets im Mittelpunkt seines Schaffens.

Inhaltsverzeichnis

Michael Ende Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Michael Ende in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Michael Ende in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Michael Ende

Was ist das beste Buch von Michael Ende?

Das beste Buch von Michael Ende ist Der Wunschpunsch. Es wird mit durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 92,1 Prozent.

  1. Der Wunschpunsch (92,1% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Die unendliche Geschichte (91,7% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Momo (90,7% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Michael Ende Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Michael Ende

  1. (Zitat von Aleshanee) Das Lesetempo kann man ja verstellen. Ok,…

    Rezension von Jessy1963 zu "Die unendliche Geschichte"
    (Zitat von Aleshanee) Das Lesetempo kann man ja verstellen. Ok, die Stimme des Sprechers leider nicht :lol: Und ein Hörbuch steht und fällt nun mal damit. Da hat man dann schon so seine Lieblingsprecher die man gern hört. Aber ist ok, ich kann das versehen. Ich konnte früher mit Hörbüchern auch nichts anfangen, habe diese auch erst seit einem guten Jahr für mich entdeckt. :)
  2. (Zitat von Jessy1963) Ich lese lieber :) Manchmal mag ich die…

    Rezension von Aleshanee zu "Die unendliche Geschichte"
    (Zitat von Jessy1963) Ich lese lieber :) Manchmal mag ich die Stimmen der Sprecher nicht oder das Lesetempo ... ich hab das Buch lieber in der Hand :D
  3. Ich habe auch das Hardcover mit dem grauen Umschlag und die neue…

    Rezension von second_chance zu "Die unendliche Geschichte"
    Ich habe auch das Hardcover mit dem grauen Umschlag und die neue illustrierte Ausgabe und bin gerade etwas erleichtert dass ich nicht die einzige bin, der die Illustrationen nicht so zusagen. 8-[ Vor allem sind manche gruselig, da bekommen Kinder ja Angst. Fuchur gefällt mir aber. Könnte etwas flauschiger und vor allem schimmernd/glitzernd sein :uups: aber sieht gut aus. Die neue Rechtschreibung stört mich nicht. Im Gegensatz zur Gesamtausgabe von Hanni und Nanni sind mir zumindest noch…
  4. (Zitat von Magdalena) Ich habe noch die uralte (1979) rote…

    Rezension von Marie zu "Die unendliche Geschichte"
    (Zitat von Magdalena) Ich habe noch die uralte (1979) rote HC-Ausgabe mit grauem Schutzumschlag mit der roten und grünen Schrift und den Originalillustrationen. Die fällt zwar buchstäblich schon auseinander, aber ich liebe sie über alles. :lol: (Zitat von Jessy1963) "Nach Lektüre des Drehbuchs im Oktober 1982 bezeichnete Michael Ende dieses als „Micky-Maus-Version“ und dümmliches Fantasyspektakel. Petersen gelang es, Ende zu überzeugen und zusammen mit ihm ein neues Drehbuch zu verfassen.…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Michael Ende ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.