Dörte Hansen - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Neue Bücher von Dörte Hansen in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2018: Fliegen, tanzen, wirbeln, beben: Vignetten eines F... (Details)
  • Neuheiten 10/2018: Mittagsstunde (Rezension)
  • Neuheiten 02/2015: Altes Land (Rezension)

Anzeige

Dörte Hansen Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Themenlisten mit Dörte Hansen Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Dörte Hansen

  1. Warmherziges Porträt eines Dorfes und seiner Bewohner Im…

    Rezension von Readaholic zu "Mittagsstunde"
    Warmherziges Porträt eines Dorfes und seiner Bewohner Im Mittelpunkt dieses großartigen (Hör)Buchs von Dörte Hansen steht der 48jährige Ingwer Feddersen mit seiner Familie. Geboren und aufgewachsen in dem kleinen nordfriesischen Dorf Brinkebüll, schafft er es auf die Oberschule und promoviert später sogar in Kiel. Die Großeltern Ella und Sönke, die ihn aufgezogen haben, waren damals nicht glücklich darüber, lieber wäre es ihnen gewesen, der Junge hätte die Gastwirtschaft der Familie, den alten…
  2. Inhalt / Klappentext Die Wolken hängen schwer über dem flachen…

    Rezension von Amalaswintha zu "Mittagsstunde"
    Inhalt / Klappentext Die Wolken hängen schwer über dem flachen Land, als Ingwer Feddersen in das kleine nordfriesische Geestdorf Brinkebüll zurückkehrt. Hier leben seine Großmutter Ella, die dabei ist, den Verstand zu verlieren, und sein Großvater Sönke, der in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung hält. Der hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf, das ganze Land. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als die Landvermesser kamen und die Flurbereinigung…
  3. Gebundene Ausgabe: 288 Seiten Verlag: Albrecht Knaus Verlag…

    Rezension von Karthause zu "Altes Land"
    Gebundene Ausgabe: 288 Seiten Verlag: Albrecht Knaus Verlag ISBN-13: 978-3813506471 Der Verlag über das Buch Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem…

Anzeige