Martin von Arndt - Bücher & Infos

  • * 1968 (51)
  • Ludwigsburg
In den Regalen
8
In den Wunschlisten
3
Serien
1

Martin von Arndt Bücher

Hier findest Du Bücher von Martin von Arndt und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen 8 mal die Bücher von Martin von Arndt sowie 3 mal in den Wunschlisten.

 

Neue Bücher von Martin von Arndt

Termin Buch
Februar 2019 Sojus - Andreas Eckarts 3: Fall
Oktober 2016 Rattenlinien
März 2014 Tage der Nemesis

Kommissar Andreas Eckart Bücher 3 Bücher

  1. Tage der Nemesis (Rezension)
  2. Rattenlinien
  3. Sojus
  4. Komplette Kommissar Andreas Eckart Reihe anzeigen

Rezensionen zu den Büchern von Martin von Arndt

  1. Verlagstext Frühjahr 1921: Im vornehmen Berliner Stadtteil…

    Rezension von Buchdoktor zu "Tage der Nemesis"
    Verlagstext Frühjahr 1921: Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen türkischen Staatsführers Talât Pascha gefunden. Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armeniern aus dem Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur, die Rache für die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungsträger von damals im Visier hat. Als weitere Attentate geschehen,führen die…
  2. Klappentext: (Zitat) (Zitat) Aufgeregt und erwartungsvoll,…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Wir vom Jahrgang 1968 - Kindheit und Jug..."
    Klappentext: (Zitat) (Zitat) Aufgeregt und erwartungsvoll, so blickten wir damals in die Zukunft! Erinnern Sie sich mit uns an die ersten 18 Lebensjahre- an Ihre Kindheit und Jugend! Jahrgang 1968 - Unser Geburtsjahr ist sprichwörtlich geworden für gesellschaftlichen und politischen Aufbruch, im Westen (Studentenunruhen) wie im Osten (Prager Frühling). Aber dafür können wir ja nix! Wir wuchsen friedlich auf mit Laufstall und Gitterbett, Bonanzarad und Barbie. Wir stylten uns die Haare als…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Martin von Arndt ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.