158. Lesenacht am Samstag, den 1. Juli 2017

  • Mein Schatz wählte Hühner-Pakora (in würzigem Teig fritierte Hühnerstücke) und eine Pizza Vierkäsesorten, ich entschied mich für die Gemüse-Pakora (der Teig!!! So lecker) und ein indisches Gericht mit Kartoffeln, Erbsen und Reis in dezent scharfer Soße. Die Portionen waren mehr als reichlich, und geschmeckt hat das! Bei vielen "indischen" Gerichten fehlte mir immer etwas, die waren viel zu dezent gewürzt. Hier jedoch fehlte nur ein bisschen Salz, ansonsten schmeckte es so authentisch wie alles, was ich bisher nur in Großbritannien beim Inder bekommen habe. Läuft Euch jetzt schon das Wasser im Mund zusammen? :loool: 

    und wie :lechz: ich liebe indisches Essen :lechz:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Noémi Kiss - Dürre Engel
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Wie das halt so läuft beim Umzug - erstmal Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und dann der Rest. Beginnst Du dann morgen die neue Arbeit?

    schön - um die Gegend beneide ich Dich ein wenig :uups:

    Ja morgen gehts los :) aber vieles kenne ich schon, da ich da die Ausbildung gemacht habe.
    Kannst gerne mal hier Ferien machen kommen :D

    :study:Simon Beckett - Obsession


    Book hangover: Inability to start a new book, because you're still living in the last book's world. :drunken: 

  • Harry Quebert hatte mir ganz gut gefallen, obwohl ich nicht mal wirklich benennen könnte, woran es gelegen hat. Der Protagonist zum Beispiel war mir ziemlich unsympathisch. Ich bin aber auch auf dieses Buch gespannt, denn ich hab schon vieles darüber gehört und will dann doch wissen, was immer über den Schluss gesagt wird!

    Auch hier kommt er teilweise unsympathisch rüber bzw. bei manchen seiner Handlungen kann ich nur den Kopf schütteln und auch der angenommene Sohn Woody der Baltimores ist ein bisschen übertrieben geschildert, er ist ja sooo gut und sooo höflich. Aber von der ersten Seite an war ich gefesselt und sofort drin in dem Buch und es liest sich superschnell. Habe jetzt etwa die Hälfte und finde es wirklich klasse. :thumleft:

    2018 gelesen: 24 Bücher / 9599 Seiten


    :study: Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims - Annabel Pitcher

  • :huhu: 
    Ich wollte mich auch nochmal für die schöne Lesenacht vorgestern bedanken. Gestern habe ich mich allerdings von Büchern ferngehalten und weiter meiner aktuellen Spiele-Sucht gefröhnt. Ich bin bei TLoZ auch ein gutes Stück weitergekommen, auch wenn mich das Spiel immer noch für lange Zeit beschäftigen wird... 8-[ 

    Bin gespannt wie es jetzt bei Ana und Christian weiter geht. (Ich weiß ja, diese Buch ist bei vielen ein No-go)

    Naja, was heißt no-go...
    Ich weiß ja nicht, in wie weit man die Bücher mit den Filmen vergleichen kann. Ich habe bisher nur den ersten Film gesehen, weil eine Kollegin so begeistert von der Reihe (sowohl von den Büchern, als auch von den Filmen) ist, da musste ich mal schauen, ob es den Hype wert ist.
    Ich fand den Film allerdings jetzt nicht so pralle. Die Bücher hatte ich mir schonmal als eBooks auf den Reader geladen, aber irgendwie habe ich seit dem ich den Film gesehen habe, keine Böcke mehr, die Bücher anzulesen. Der Film war ja schon ein bisschen zum Fremdschämen...und irgendwie langweilig. :-?


    Christians Bruder fand ich übrigens sehr viel heißer, als Christian selbst, in dem Film... :-, 

    @xxmarie91xx Viel Spaß weiterhin mit der Serie um Nicholas Flamel! Eine meiner liebsten Fantasy-Reihen. Bleib dran, sie wird mit jedem Buch besser!

    Vielen Dank. Das klingt ja super. Ich glaube, der gute Herr Flamel ist mir schon jetzt ein bisschen ans Herz gewachsen. Er ist zumindest ein sehr sympathischer Magier...Verzeihung Alchemyst. :loool: 

    Ja, genau. Macht aber keinen großen Unterschied. Auch darin bin ich grottig.

    Da bist du nicht die einzige. Ich habe bisher nur FF X/X2 auf der PS 4 als Remake gespielt. Da bin ich auch noch nicht sehr weit. Und selbst da musste ich erstmal googlen wie ich den ersten Endboss besiegen kann... :uups: 

    Hallo zusammen! Bin schon länger nicht mehr hier unterwegs gewesen, aber wenns um die Flamel Reihe geht, schlüpfe ich wieder aus der Versenkung
    Die Reihe ist abgeschlossen. Sie hat 6 Bände und eine Nebengeschichte. Die Nebengeschichte hab ich noch nicht gelesen, liegt aber auf meinem SUB. Scheinbar geht es um diverse Charakteren in der Hauptgeschichte und wie sie sich kennengelernt haben. Die sechs Bände hab ich aber alle sehr schnell weg gelesen. Die sind super und wahnsinnig gut recherchiert! Ich empfehle die Personen und Wesen in der Geschichte zu googeln. Dann erklärt sich ab und zu auch wer oder was genau die Person ist und warum derjenige so handelt. Musst du natürlich nicht umbedingt machen, ich fands einfach spannend noch über die diversen Mythen und Legenden mehr zu erfahren. Aber absolut grpndlich war ich auch nicht immer. Ich wünsch dir jedenfalls weiterhin viel Spass

    Okay, vielen Dank für die Aufklärung :friends: . Ich habe hier in der Serien-Abteilung gesehen, dass es zwei Kurzgeschichten gibt :-k .
    Und vielen Dank auch für die Tipps :friends: . Ich habe auch schon überlegt, mein Handy zum Googlen immer in der Nähe zu haben, wenn ich das Buch lese, dabei bin ich da noch kaum jemandem begegnet. Solche Hintergrund-Infos zu den wahren Begebenheiten sind schon immer sehr interessant. :lechz:

  • Auch hier kommt er teilweise unsympathisch rüber bzw. bei manchen seiner Handlungen kann ich nur den Kopf schütteln und auch der angenommene Sohn Woody der Baltimores ist ein bisschen übertrieben geschildert, er ist ja sooo gut und sooo höflich. Aber von der ersten Seite an war ich gefesselt und sofort drin in dem Buch und es liest sich superschnell. Habe jetzt etwa die Hälfte und finde es wirklich klasse. :thumleft:

    Alles klar, also das gleiche Phänomen, wie beim ersten Band :mrgreen: 
    Danke dir! :thumleft:

    :study: Sturm - Uwe Laub

    :montag: Das Böse in deinen Augen - Jenny Blackhurst

    :musik: Schwesterherz - Kristina Ohlsson

Anzeige