Samantha Young - Nightingale Way - Romantische Nächte / Moonlight on Nightingale Way

Affiliate-/Werbelink

Nightingale Way - Romantische Nächte (Ed...

4.5|24)

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN: 9783548287515

Termin: August 2015

Anzeige

  • Seit Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil erseine Schwester beschützen wollte, versucht er alles um die Vergangenheit zuvergessen. Er hat einen guten Job und genießt sein Leben in vollen Zügen. JedeMenge Dates mit eingeschlossen. Auch seine Nachbarin Grace Farquhar freut sichdas sie es nun geschafft hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben.Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben. Doch istihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht umden Schlaf bringt. Und auch wenn er ausgesprochen sexy ist will Grace nichts zutun haben. Konflikte aufgrund der nächtliche Ruhestörung sind da unvermeidbar.Doch dann bekommt Logans Leben eine unerwartetund dramatische Wendung die er nur Grace Unterstützung bewältigen kann. Aufanfänglicher Abneigung wird Freundschaft, und schließlich sehr viel mehr. Dochkann Grace Logan wirklich vertrauen, oder wird er auch nur wehtun?


    Hier ist er der neuste Band der „Dublin Street – Reihe“ undwas soll ich sagen auch dieses Mal weiß Samantha Youngh ihre Leser zubegeistern. Auf Logan war ich nach Shannons Geschichte schon sehr gespannt. Undvor allem war ich gespannt wer es wohl sein wird, der sein Herz nicht nurerobern sondern auch heilen kann. Und was soll ich sagen Grace und Logan sindein wahres Traumpaar.


    Grace lernen wir als junge und zielstrebige Frau kennen. Diees geschafft hat endlich ihren eigenen unabhängigen Weg zu gehen. Diefreiberufliche Redakteurin muss, laut ihrer Therapeutin, nur noch an ihremSelbstvertrauen arbeiten, welches ihr eher wenig liebevolles, vor so langer Zeit genommen hat. Und wer wäre da eher geeignet als Logan? Mit seinerunverschämten Art und seinen ganzen Betthäschen, die auch Grace um denn Schlafbringen, stellt sie sich ihm voller Mutes entgegen. Herrlich die Streitereiender Beiden. Und es wäre vermutlich ewig so weitergegangen ja wenn nicht... Hiermöchte ich nicht mehr verraten, nur so viel. Es ist eine schöne Idee wie Graceund Logan mehr Zeit miteinanderverbringen, sich schließlich annähern und schließlich verlieben.


    Die ganze Geschichte ist an sich sehr schön und natürlichwäre es nichts ohne die Nebencharaktere. Und so sieht der so ziemlich allewieder die wir schon aus den anderen Büchern kennen. Jo, Joss, Sharron und Colenatürlich. Brandon ect. Aber auch die Freunde von Grace sind sehr sympathisch,sei es Chleo oder Aiden, sie stehen Grace immer bei, egal was kommt. Besondersmochte ich aber Maia. Sie ist ein Herzensgutes sympathisches Mädchen was maneinfach mögen muss. Dennoch braucht es ein bisschen bis Logan und Grace endlichein Paar werden, dafür sind beide zu sehr verletzt.


    Besonders Grace braucht einige Zeit bis sie ihren eigenen Gefühlenfür Logan traut und ihm voll und ganz vertraut. Doch schließlich schafft sie esmit deiner Hilfe sich ihrer schmerzlichen Vergangenheit stellt. Und dieseSzene, in der sie es tatsächlich tut war wirklich sehr beeindruckend.


    Fazit: Wer die Reihe liebt wird auch diese Geschichtelieben. Romantisch, humorvoll, aber auch ernst und stellenweise traurige Momentemachen „Nightingale Way – Romantische Nächte“ zu einem sehr schönes Leseerlebnis. Von mir gibt es nur zu gerne
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::love: und eine klare Leseempfehlung! Zum Glück kommt doch noch mit "One King's Way" ein weiterer Band der Reihe.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018:

  • Danke @Fenja1987 für deine schöne Rezi :friends: Jetzt freue ich mich noch mehr auf Logan :lechz: Muss mich aber noch gedulden, weil ich mir unbedingt das TB holen möchte :uups:

    Tränen haben etwas heiliges, sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.
    Sie sind Botschafter überwältigender Trauer und unaussprechlicher Liebe.

    :love:
    -Washington Irwing-




  • Könnte man eigentlich auch mit diesem Buch in die Reihe einsteigen? Ich habe noch nichts von Samantha Young gelesen, aber das Buch wird in diesem Monat bei vorablesen verlost und ich überlege, ob es sich lohnt, bei der Verlosung mitzumachen. :-k

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Könnte man eigentlich auch mit diesem Buch in die Reihe einsteigen? Ich habe noch nichts von Samantha Young gelesen, aber das Buch wird in diesem Monat bei vorablesen verlost und ich überlege, ob es sich lohnt, bei der Verlosung mitzumachen. :-k

    Ich habe von dieser Reihe zuvor nur den Vorgänger zu diesen Buch gelesen ;) Und den konnte man gut so lesen, wie ich fand. Auch weil die anderen Charakteren, den neuen immer gern erklären wie sie zusammen gekommen sind. Wer alle Bücher der Reihe gelesen hat, wird vermutlich was anderes sagen. :lol: Da man Logen zwar schon aus dem Vorgänger kennt, aber nicht all zu sehr, würde ich sagen ja kann man, doch ebenso kann man sagen lies vorher noch den Vorgänger. Dann kann man auf jeden Fall besser verstehen warum Logan im Gefängnis war.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018:

  • Danke, @Fenja1987, das hilft mir weiter. Dann werde ich mir den Vorgänger aus der Bibliothek holen. Oder ich steige doch bei Teil 1 ein. Mal schauen. :-,

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • uss mich aber noch gedulden, weil ich mir unbedingt das TB holen möchte

    Jap, so gehts mir auch - auch wenn es mir sehr schwer fällt, mich zu gedulden. :uups: Aber vielleicht habe ich ja bei Vorablesen Glück, dann kriege ich es immerhin ein paar Tage vor Veröffentlichung. :lechz: @Fenja1987 und @gaensebluemche ihr solltet unbedingt auch die anderen Bücher der Reihe lesen, es lohnt sich! :wink:

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink:


  • @Fenja1987 und @gaensebluemche ihr solltet unbedingt auch die anderen Bücher der Reihe lesen, es lohnt sich!

    Der 1. Band ist schon auf dem Reader :wink: Nur bin ich noch nicht dazu gekommen.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018:

  • Jap, so gehts mir auch - auch wenn es mir sehr schwer fällt, mich zu gedulden. :uups: Aber vielleicht habe ich ja bei Vorablesen Glück, dann kriege ich es immerhin ein paar Tage vor Veröffentlichung. :lechz: @Fenja1987 und @gaensebluemche ihr solltet unbedingt auch die anderen Bücher der Reihe lesen, es lohnt sich! :wink:

    Ich würde es am liebsten auch gleich lesen :lechz: Vorallen da Gedult nicht meine Stärke ist :-,


    Ja ich empfehle auch alle Bücher der Reihe zu lesen. Die Geschichen sind zwar immer abgeschlossen, aber jedes Buch ist für sich so schön, dass es sich auf jedenfalls lohnt :love:

    Tränen haben etwas heiliges, sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.
    Sie sind Botschafter überwältigender Trauer und unaussprechlicher Liebe.

    :love:
    -Washington Irwing-




  • Ich würde es am liebsten auch gleich lesen :lechz: Vorallen da Gedult nicht meine Stärke ist :-,
    Ja ich empfehle auch alle Bücher der Reihe zu lesen. Die Geschichen sind zwar immer abgeschlossen, aber jedes Buch ist für sich so schön, dass es sich auf jedenfalls lohnt :love:

    Ich freue mich auch schon auf das Buch :lechz: und dank der Rezi von @Fenja1987 erst recht. @Cookie02 und @Nalla kann ich aber voll und ganz zustimmen. Die Bücher sind wirklich schön :love:

  • Inhalt (laut Klappentext)


    Er will seine Vergangenheit vergessen. Sie zeigt ihm den Weg in eine neue Zukunft.
    Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben ― wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifende Liebes- abenteuer sie jede Nacht um den Schlaf bringen. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt …
    Der Höhepunkt der Edinburgh-Love-Stories ― von der Queen of Hearts and Bad Boys


    Meine Meinung


    Mit „Nightingale Way“ klappt nun Samantha Young endgültig die Bürgersteige ihrer Edinburgh Love Storys hoch… es sei denn, sie will zukünftig das Intimleben der lieben kleinen Sprösslinge des Carmichael-Clans beleuchten… was ich mir jedoch genauso wenig wünsche wie einen Atomkrieg oder einen weiteren Ohrwurm von Helene Fischer.


    Der Anfang ist durchaus lustig, wie sich die Nachbarn Grace und Logan zanken und zoffen, sich necken und gegenseitig auf den Geist gehen. Sie hasst seine wechselnden, lautstarken Bekanntschaften, die ihre Höschen im Treppenhaus zum Trocknen aufhängen, seine Direktheit, sein machohaftiges Draufgängertum. Er, als Schotte, hasst ihre feine, englische Art. Lacher und Schmunzler sind vorprogrammiert, und das Geplänkel zwischen den ungleichen Streithähnen im Treppenflur erinnerte mich oft an den Roman „Wallbanger – Ein Nachbar zum Verlieben“, wobei Autorin Alice Clayton das zänkische Spiel konsequent durchzieht und ich bei der Lektüre aus dem Lachen gar nicht mehr herausgekommen bin.


    In „Nightingale Way“ hingegen stolpert nach wenigen Seiten Logans Vergangenheit auf zwei Beinen über seine Türschwelle und in sein Leben und ab dem Zeitpunkt gutmenschelt es mir dann doch zu sehr. Vorbei ist es nun mit belanglosen One Night Stands und Streitereien mit der verklemmten Nachbarin im Treppenhaus, und Logan erkennt als Letzter, dass sich sein Herz doch auf dem rechten Fleck befindet.
    Statt weiterhin die Humorkarte auszuspielen, geht es ab sofort nur noch darum, wie Logan sein Leben auf die Reihe bekommt und die verhasste Nachbarin, deren Herz dann doch viel zu gut ist, ihm tatenreich und hilfreich zur Seite steht anstatt sich aus dem Leben des verhassten fremden Nachbarn herauszuhalten.
    Genau wie Logan muss nun auch Grace ihre Vergangenheit hinter sich lassen und eine Zukunft aufbauen, eine gemeinsame versteht sich natürlich. Denn daraufhin folgt das typische Geplänkel von „Ich liebe dich, aber ich kann nicht mit dir zusammen sein“, über „Ich hasse dich, geh mir aus dem Weg!“ bis hin zu „Ich liebe dich trotz allem und werde alles für unsere Beziehung tun.“


    Darüber hinaus treten auch noch alle Protagonisten aus den vorherigen Romanen auf, was daran liegt, dass Logan der ältere Bruder von Shannon ist, die ja bekanntermaßen mit Cole Walker liiert ist, der wiederum der kleine Bruder von Jo ist, die sich als Freundin von Joss auszeichnet, die ihrerseits mit Logans und Grace Vermieter und Logans Boss Braden Carmichael glücklich verheiratet ist.
    Kurz und bündig: Sie sind jetzt fast alle schon um die vierzig Lenze, aber die Frauen haben sich allesamt gut gehalten, den Männern, hach, stehen die grauen Schläfen zu gut, ganz zu schweigen von der Vaterschaft, hach seufz, und die kleinen Bälger sind allesamt die klügsten, herzigsten und nervigsten, die man je auf diesem Erdball gesehen hat und sehen wird, noch mal seufz.
    Jedes Mitglied des erfolgreichen und ehrgeizigen Carmichael-Clans hat natürlich auch vollstes Verständnis für Logans neue Lebenssituation, seine Vergangenheit im Gefängnis, hach, und alles ist sowieso ganz famos, wenn nur die Familie zusammenhält und ständig wächst.
    Und weil man den Protagonisten der Reihe auch noch ein schönes, würdiges Ende schuldig ist, erfährt die Geschichte von Grace und Logan auch jäh ein Ende, ein Happy End natürlich. Sämtliche Hindernisse werden überwunden, mit der Vergangenheit wird ein für alle Mal abgeschlossen, Engelschöre stimmen ein Loblied an, wenn Grace und Logan ihren überirdischen Höhepunkten entgegenschweben.
    Aber die letzten dreißig Seiten sind einem Epilog gewidmet, in dem alle vorherigen Heldinnen noch einmal zu Wort kommen und ihrem harmonischen, heißen und hungrigen Liebes- und Eheleben noch einmal huldigen dürfen.


    Fazit


    Und sie vög… glücklich bis an ihr Lebensende.
    Ach nein, das muss ja heißen: Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende. Amen.
    Hallelujah. Hosanna.


    Leider nur :bewertung1von5: . Was recht schade ist, da der Anfang doch eine etwas andere, weil humorvollere Geschichte versprochen hat.

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • @Elskamin: Oh Gott, wie herrlich, vielen Dank für diese Rezi :totlach::totlach: "Engelschöre stimmen ein Loblied an" - darüber komm ich nicht hinweg :loool: . Ich bin doch ganz froh, dass ich nach dem 3. Band ausgestiegen bin und mich nicht wie du durch jeden weiteren geschwungen habe, nur um jeden noch mieser als den anderen zu finden. Und die 10€ für den letzten Band spare ich mir nun doch auch lieber...

  • Einen Band habe ich zwischendurch auch ausgelassen, den ich jetzt auch nicht mehr nachholen werde... mäh...
    Ich hätte nach Band 3 auch aussteigen sollen, die fand ich nämlich noch echt gut.
    Aber immerhin habe ich die meisten Bücher über vorablesen gewonnen!


    Worüber ich nicht hinwegkomme:
    Er steht nackelich vor ihr und schaut an sich und seiner Männlichkeit hinab und sagt doch dann tatsächlich: "Alles für dich, Babe."
    Puh ja, ich wusste nicht, ob ich da loslachen oder losweinen sollte. Wer denkt sich denn sowas aus?

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Um eines vorneweg zu nehmen: Nightingale Way - Romantische Nächte hat mir gut gefallen. Die Charaktere sind nach wie vor sympathisch, seien es jetzt die alt bekannten oder neu hinzugekommene. Man fühlt sich wohl in dem Clan (wobei ich aber zugeben muss, dass ich bei den ganzen Kindern so langsam den Überblick verliere :pale: ). Ich hatte weder bei den neuen, noch bei den bekannten Charakteren das Gefühl, dass sie zu präsent sind.


    Auch der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Man möchte eigentlich gar das Lesen nicht unterbrechen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge.


    Aber für mich kam Nightingale Way - Romantische Nächte nicht an den Vorgängerband Scottland Street dran (der nebenbei bemerkt in meinen Augen das beste Buch der Reihe ist). Mir hat irgendwie etwas gefehlt, auch wenn ich nicht genau benennen kann, was.


    Logans und Graces Streitereien im Treppenhaus waren unterhaltsam, sorgten für Lacher und ich las sie gerne. Aber der plötzliche Waffenstillstand war für mich irgendwie nicht ganz stimmig, auch wenn ich die Gründe nachvollziehen konnte.


    Logan und Grace stehen hier zwar im Vordergrund, dennoch stielt ihnen aber eine andere Person die Show. Vom ersten Moment an mochte ich sie.


    Das Ende fand ich zu Beginn gut gelöst, nochmals jedes der Mädels zu Wort kommen zu lassen. Es war ein schöner Ausklang der Reihe. Aber andererseits hat es sich auch in die Länge gezogen, bis Jede mal dran war. Schlussendlich überwiegen bei mir aber die Informationen/das Wiedersehen, so dass ich hierwegen ein Auge zudrücke.


    Was mir aber sehr gut gefallen hat, war die Liebe zum Lesen und zu Büchern, die Samantha Young ihren Charakteren mit auf den Weg gegeben hat.


    Alles in allem vergebe ich :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: . Das Buch lässt mich zwar nicht „wow“ sagen, aber ich bin gut unterhalten worden und las das Buch gerne.

  • Ich bin durch und durch einfach ein Fan von Samantha Young und ihren Geschichten. Bisher hat sie mich mit jedem ihrer Bücher absolut begeistern können. Sobald ich das Buch in die Hand nehme, kann ich erst wieder aufhören zu lesen, wenn die letzte Seite gelesen ist. Auch „Nightingale Way - Romantische Nächte“ konnte mich erneut in den Bann ziehen.


    Ich liebe das Gefühl, das ich bei ihren Bücher bekomme sobald ich ein neues Buch beginne. Sie hat es bisher jedes Mal geschafft mich einfach zu verzaubern. Ich tauche ab in ihre Welt und kann mich einfach nicht mehr entziehen. Wie in einem Rausch muss ich einfach nur lesen, lesen, lesen. Daher habe ich auch „Nightingale Way - Romantische Nächte“ wieder in einer Nacht- und Nebelaktion in einem Rutsch verschlungen.


    Grace und Logan haben mir einige süße Lesestunden beschert. Frau Young versteht es wirklich wie kaum eine Zweite Leben in ihre Charaktere und die Geschichte hinein zu hauchen. Man spürt förmlich wie das Leben zwischen den Seiten pulsiert. Die ganzen Emotionen übertragen sich auf den Leser und lassen ihn alles hautnah miterleben.


    Zum Teil wollte ich nicht so schnell lesen, weil es nun mal der letzte Teil der „Edinburgh Love Stories“ ist. Es wird zwar noch eine Novella geben, diese spielt aber zeitlich kurz nach „Dublin Street“. Es war daher ein bittersüßes Lesevergnügen. Es fällt immer schwer Abschied zu nehmen von einer heißgeliebten Reihe. Und die „Edinburgh Love Stories“ sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Ich habe jedes einzelne Buch davon abgöttisch geliebt und auch Samantha Young hat sich in dieser Zeit zu einer meiner absoluten Lieblingsautoren entwickelt.


    Das Ende war ebenfalls bitter, bittersüß. Nicht nur Grace und Logan haben ihr wohlbedientes Ende gefunden. Es gab auch ein kurzes Wiedersehen mit allen Paaren der „Edinburgh Love Stories“. Es fühlte sich wie ein Abschied von Freunden an und alleine dies zeigt, dass Samantha Young ihr Handwerk versteht. Ich hoffe sehr, dass es schon bald Nachschub von ihr geben wird. Ich werde alles verschlingen, was die gute Frau zu Papier bringt. Einfach weil sie’s drauf hat!


    Fazit
    Mit „Nightingale Way - Romantische Nächte“ hat mir Samantha Young bittersüße Lesestunden beschert, die viel zu schnell verflogen sind. Auch dieses Mal hat mich der Zauber zwischen den Seiten in den Bann gezogen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge findet eine großartige Reihe ihren Abschluss. Und es bleibt nur eines zu sagen: Ich will nicht, dass es vorbei ist. Ich will noch viel mehr davon!


    5/5

  • Mit einem lachenden und einem weinenden Auge findet eine großartige Reihe ihren Abschluss. Und es bleibt nur eines zu sagen: Ich will nicht, dass es vorbei ist. Ich will noch viel mehr davon!

    Dem muss ich mich anschließen. Und viel mehr gibt es von meiner Seite auch nicht zu sagen. Was für eine Wendung dieses Buch nahm, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Und der Abschluss hat mir wirklich ein paar Tränen entlockt. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: wohlverdiente Sterne für die Geschichte von Grace und Logan. :love:

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink:


  • Die achundzwanzigjährige Grace ist vor einiger Zeit vor ihrer Familie von London nach Edinburgh geflohen um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Alles läuft besterns bis sie ihren neuen Nachbarn Logen kennenlernt mit dem es nur Ärger gibt. Logan kam nach zwei Jahren aus dem Gefängnis und versucht sich ebenfalls ein neues Leben aufzubauen aber seine Nachbarin macht ihm teilweise gehörig einen Strich durch die Rechnung. Bis ein langgehütetes Geheimnis Logan komplett aus der Bahn wirft und Grace an seiner Seite ist um ihm beizustehen.


    Wie schade, der letzte Teil der Edinburgh-Reihe ist somit vollendet. Mir hat der Band wie immer recht gut gefallen. Grace als Charakter fand ich stark und ich fand es toll auf Logan endlich näher kennenzulernen. Im Vorgängerband hat man ihn ja schon ein bisschen kennengelernt und auch dort mochte ich ihn schon gerne. Auch Maia habe ich sofort in mein Herz geschlossen und es machte eine Freude die Geschichte zu lesen. Die Erotikszenen standen allerdings in diesem Band nicht mehr im Vordergrund, sondern eher der Familienzusammenhalt und die Gemeinschaft des "Clans". Fand ich jetzt nicht so schlimm, aber zum Teil hätte man sich das in meinen Augen sparen können. Den Schluss um Grace fand ich schon und fand ich als Abschluss auch passend, aber die kurzen Geschichten über die anderen Mädls hätte es nicht gebraucht. So hat sich das Buch zum Ende hin undnütz in die Länge gezogen.


    Ansonsten war der Schreibstil natürlich wieder wunderbar locker und flüssig und ich hab das Buch wieder in einem Rutsch durchgelesen.


    Schade das es nun vorbei ist, wobei ich hoffe das es vielleicht weiterhin ein paar Kurzgeschichten um die Clique geben wird, da mich deren Zukunft schon weiterhin interessieren würde :-)

Anzeige