Johannes Hayers und Felix Achterwinter - Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!: 100 nicht ganz legale Erziehungstricks

Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhor...

3.2 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783499628726

Termin: Dezember 2014

Klappentext / Inhaltsangabe: Diese Tricks finden Sie garantiert in keinem anderen Buch! Johannes Hayers und Felix Achterwinter haben die besten Erziehungstricks von ganz normalen Eltern gesammelt. Obwohl: Ist Angelika normal, wenn sie bei sich selbst einbricht, um ihrem Sohn das Abschließen der Haustür einzutrichtern? Ist Maria normal, wenn sie ihre Tochter dazu bringt, den Sicherheitsgurt anzulegen, indem sie droht: «Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!»? Ob normal oder nicht, ob legal oder nicht, diese listigen und lustigen Erziehungstricks haben tatsächlich funktioniert. Denn Kinder lieben nicht nur Einhörner, sie lieben auch Bären. Warum sollte man ihnen also nicht hin und wieder einen aufbinden?
Weiterlesen
  • Inhalt:

    Diese Tricks finden Sie garantiert in keinem anderen Buch! Johannes Hayers und Felix Achterwinter haben die besten Erziehungstricks von ganz normalen Eltern gesammelt. Obwohl: Ist Angelika normal, wenn sie bei sich selbst einbricht, um ihrem Sohn das Abschließen der Haustür einzutrichtern? Ist Maria normal, wenn sie ihre Tochter dazu bringt, den Sicherheitsgurt anzulegen, indem sie droht: «Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!»? Ob normal oder nicht, ob legal oder nicht, diese listigen und lustigen Erziehungstricks haben tatsächlich funktioniert. Denn Kinder lieben nicht nur Einhörner, sie lieben auch Bären. Warum sollte man ihnen also nicht hin und wieder einen aufbinden?


    Meine Meinung:


    Ein humorvoller Ratgeber mit Tipps und Tricks zur Erziehung. Das wird einem versprochen.
    Am Anfang versprühte es noch Witz doch schnell wurde es belanglos. Aus witzigen Tipps wurden schnell langweilige oder bedenkliche Ratschläge. Was mit Humor begann, endete mit Langeweile.



    Der Titel hörte sich witzig an und am Anfang waren einige gute Erziehungstipps dabei aber irgendwie bleibt der Titel das Lustigste an dem Buch. Nette Idee, zuerst kommt die Vorgeschichte dann der Tipp, aber kein Buch was man gelesen haben muss, auch nicht als Eltern. Einige witzige Episoden waren dabei, z.B. „Der süße Bus“, aber da ich die meisten schon gar nicht mehr weiß, kann es nicht so doll gewesen sein. Oft war es mir auch etwas zu sehr in die Länge gezogen, man hätte es knackiger erzählen können
    Vielleicht greife ich später, wenn meine Tochter älter ist, noch mal zu dem Büchlein, wenn sie in das Alter kommt in denen man Tipps gut gebrauchen kann :-)
    Und vielleicht kommt das Buch auch besser bei Lesern an , die Kinder im Alter von 6-16 Jahren haben, denn die können sich besser in die Geschichten hineinversetzen.
    Allerdings finde ich einige Tipps nicht ganz unproblematisch, die könnten nach hinten losgehen und bei anderen wäre Erziehung und Regeln wohl besser als so ein Trick.
    Dennoch waren einige ganz unterhaltsam, somit vergebe ich 3 Sterne.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Ein gutes Buch ist wie ein erholsamer Kurztrip aus dem Alltag."
    »Verlass das Haus nie ohne ein Buch.« Edward Gorey
    "Zu Hause ist da, wo deine Bücher sind" SILBER - Kerstin Gier