Claudia Kern - Die Andere

Anzeige

  • Produktdarstellung/amazon.de:


    Dies ist die 22. Episode der Romanserie "Homo Sapiens 404".

    Die Autorin erkennt ebenso überrascht wie erfreut, dass die Handlungsstränge, die sie zusammenbringen will, tatsächlich zusammenpassen. Ein weiterer Beweis dafür, dass wir in einer Computersimulation leben und freier Wille eine Illusion ist. Mit ähnlich existentialistischen Gedanken muss sich Ama'Ru auseinandersetzen. Was sie dabei erkennt, wird sie zutiefst erschüttern.


    Über die Serie:
    Einige Jahrzehnte in der Zukunft: Dank außerirdischer Technologie hat die Menschheit den Sprung zu den Sternen geschafft und das Sonnensystem kolonisiert. Doch die Reise endet in einer Katastrophe. Auf der Erde bricht ein Virus aus, der Menschen in mordgierige Zombies verwandelt.
    Daraufhin riegeln die Außerirdischen das Sonnensystem ab und überlassen die Menschen dort ihrem Schicksal. Die, die entkommen konnten, werden zu Nomaden in einem ihnen fremden Universum, verachtet und gedemütigt von den Außerirdischen, ohne Ziel, ohne Hoffnung.


    Neue Folgen der vierten Staffel erscheinen vierwöchentlich als E-Book.


    Erweitertes Eigenzitat aus amazon.de:


    Nachdem sie nun längere Zeit getrennt voneinander hatten agieren müssen, kommen die Besatzungsmitglieder der T.S. Eliot in dieser Episode endlich wieder auf der Erde zusammen - unter Hinzufügung von zwei Jockeys (Lanzo und seinen Reiter und der "Dino, der Kipling begelitet) und einer Rollstuhlfahrerin, wodurch ein lange notwendiger Informationsabgleich ermöglicht wird, der direkt zu neuen Einsichten führt. Und diese neuen Erkenntnisse bedeuten speziell für Ama'Ru eine wichtige Veränderung.


    Außerdem erfahren wir noch in einem längeren Rückblick, wie die Besatzung der Mishima ursprünglich zusammen gekommen ist. Eine sehr zufriedenstellende Episode dieser spannenden vierten Staffel.

Anzeige