Benjamin von Stuckrad-Barre / Was.Wir.Wissen

Anzeige

  • Der Autor:
    Benjamin von Stuckrad-Barre (geboren am 27. Januar 1975 in Brinkum) ist ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Moderator.
    Bekannt wurde er durch seinen 1998 erschienenen Debütroman "Soloalbum", der 2003 unter gleichem Titel verfilmt wurde. Die darauf folgenden Werke (Livealbum, Remix, Transkript,...), und durch seine eigene Literatursendung bei MTV (Lesezirkel), als Witzeschreiber der Harald-Schmidt-Show und diversen andere Medienauftritten (nicht zuletzt die unsägliche "Doku" "Stuckrad bei den Schweizern") brachten ihm die Bezeichnung Popliterat ein.


    Inhalt:
    Das Internet erklärt die Welt. Alle(s) drin. Irgendwo.
    Suchmaschinist Stuckrad-Barre hat das dort verstreute Weltwissen zurückgeholt - ins Buch. Das Ergebnis ist eine neue Art Lexikon: vielstimmig, basisdemokratisch, erschreckend und lehrreich.
    (Klappentext)
    Insgesamt gliedern sich die Suchabfragen auf ca 270 Seiten in zwölf Themengebiete: Mode, Gesellschaft, Sport, Politik, Wirtschaft, etc.
    Ein "Kapitel" besteht immer aus einer Frage (bspw. "Was kommt in den besten Familien vor"), und den 20-30 Suchergebnissen, die zumeist aus wenigen Wörtern besteht ("Papierstau im Laserdrucker", "Suff" und "Streit ums Fernsehprogramm")


    Meine Meinung:
    Die Idee ist eigentlich ganz nett: man gibt bei Google (oder einer anderen Suchmaschine im Internet) eine Floskel ein, und schaut, welche Antwort ausgegeben werden. Wer also schon immer wissen wollte, wie es bei Hempels unterm Sofa ausschaut, was nicht von schlechten Eltern ist, und was alles Bilder für die Götter sind - hier steht es! Jedenfalls die Suchergebnisse aus dem Jahr 2006.
    Der Unterhaltungswert ist allerdings bestenfalls durchschnittlich. 270 Seiten voll mit mehr oder weniger originellen Fragen und den rund 30 dazu gefundenen Antworten. Kein Zusammenhang, keine Erklärungen, und so spannend wie gelangweiltes Rumgeklicke im Internet.


    Fazit: ganz nett als "Experiment" und unterhaltsam genug für einen trostlosen Regentag, aber ansonsten nur für hartgesottene Fans von Stuckrad-Barre...

Anzeige