Daphne Du Maurier - Zum Tode erwacht

Anzeige

  • Originaltitel der Erzählung habe ich nicht gefunden, nur den Titel der Sammlung "Queens of Crime".
    1 CD
    74 Minuten Laufzeit
    gelesen von Udo Wachtveitl
    aus der Reihe "TV-Kommissare lesen Krimis"


    Klappentext (wegen Spoiler gekürzt):
    Sir John ist am Boden zerstört: Warum hat sich seine Frau Mary das Leben genommen? Sie waren glücklich verheiratet, erwarteten ein Kind und hatten alles, was man sich nur wünschen kann. Um den wahren Grund für ihre Verzweiflungstat zu erfahren, engagiert ihr Mann einen Privatdetektiv, der Marys Vergangenheit durchleuchten soll ... Privatdetektiv Blake kommt bald der grausamen Wahrheit auf die Spur.


    Eine klassische Detektivgeschichte:
    Blake beginnt zu forschen, befragt zunächst Marys Tante, bei der sie aufwuchs, und tastet sich nach deren Aussage immer weiter vor. Jede Erkenntnis, jeder Befragte führt zur nächsten Person, die ein kleines Stück zur Wahrheit beiträgt. Obwohl er selbst nur mit Lügengeschichten vorankommt, entlarvt er die Lügen anderer sofort.
    Die einzelnen Geschehnisse und vor allem Blakes Bericht an Sir John spiegeln deutlich den zeitgeschichtlichen Kontext, in dem die Erzählung verfasst wurde.


    Udo Wachtveitl hat eine angenehme Stimme, der man gut zuhören kann.
    Jedoch frage ich mich bei vielen männlichen Vorlesern, so auch in diesem Fall, warum sie einen Frauenpart mit unnatürlich verstellter Stimme lesen?

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



Anzeige