Naomi Novik - Drachenbrut / His Majesty’s Dragon

Affiliate-/Werbelink

Die Feuerreiter Seiner Majestät, 1: Drac...

4.3|40)

Verlag: Blanvalet

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN: 9783442244430

Termin: Juni 2007

Anzeige

  • Drachenbrut



    Amazon-Kurzbeschreibung:


    Eine faszinierende neue "All-Age"-Fantasy-Saga voll dramatischer Drachenkämpfe, Magie und großer Gefühle!


    Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss - als ein Feuerreiter Seiner Majestät ...



    Meine Meinung:


    Ich mag sehr, wenn Fantasybücher in unserer realen Welt geschrieben werden und mit der Geschichte zu eins verschmelzen. Das hat Naomi Novik meiner Meinung nach ganz gut geschafft: Der Roman spielt im 19. Jahrhundert während der napolionischen Kriege.
    Aber das nur nebenbei, das richtig schöne und interesante ist wie die Geschichte aufgebaut ist: der Kapitän Laurence wird, am Anfang gegen seinen Willen zum Drachenreiter, wird aus seiner gewohnten Umgebung, sein geliebtes Schiff, hinausgerissen, findet neue Freunde und Feinde und wird ungewollt in Intriegen hineingezogen. Dies alles hällt er nur mit seinen (sehr intelligenten) Drachen und besten Freund Temeraire aus.
    Das Buch liest sich von der ersten Seite an sehr gut und flüssig. An manchen Stellen war es wirklich sehr humorvoll, vorallem über den Kapitän von Maximus (Ein sehr seltener, großer Königskupfer) musste ich öfters schmunzeln.


    Am 7. April soll der 4.Teil "Drachenglanz" rauskommen und die Autorin ist schon fleißig den 5. Teil zu schreiben.


    Die Bücher werden von Peter Jackson (z.B. Herr der Ringe) verfilmt. Er plant mehrere Filme über diese Saga zu drehen, aber wahrscheinlich nicht vor 2012.


    Ich kann jeden diese wunderschöne Geschichte von den englischen Kapitän und den seltenen Drachen Temeraire nur jeden ans Herz legen! Nur wegen der Endschlacht ist dieses Buch schon lesenswert, auch wenn der Schluss sehr plötzlich kommt...


    ****/* (4 1/2 Sterne von 5) :thumleft: =D> :thumleft:

  • Ich habe mir das Buch gekauft, es ist flüssig geschrieben und lässt sich gut lesen, aber man sollte sich halt auch ein wenig für Geschichte interessieren, da es doch auch sehr viel damit zu tun hat. Alles in allem eine gut gelungenes Buch aber ich werde die Reihe nicht weiterführen da es mich nicht sonderlich interessiert.


    lg :alien:

    Atra Esternì ono thelduin (Möge das Glück dir hold sein)


    Ich :study: gerade:
    BLACK DAGGER BROTHERHOOD - Lover Revealed - J. R. Ward
    BLACK DAGGER BROTHERHOOD - Lover Unbound - J.R. Ward

  • ich hab bisher alle drei Bücher gelesen und hab auch schon gleich Band 4 vorbestellt
    und interessant ist es ebenfalls da man eine Menge über die französiche Revolution lernt und den guten Napoleon

  • oh, ich liebe diese Bücher!


    Normalerweise bin ich nicht so der Fantasy Fan (außer es geht um Vampire ^^), aber diese Bücher waren so schön.
    Temeraire ist mir echt ans Herz gewachsen.


    Ich habe den 4. Teil auch schon vorbestellt. :bounce:

    :study: LOVE von Stephen King


    Buchlinge - meine Gruppe bei lovelybooks. Alles rund um Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher"

  • Ich hab mal den vierten Band, Drachenglanz, geschenkt bekommen und überlege gerade, ob ich ihn lesen soll. Denn ehrlich gesagt ist es mir zu teuer, die anderen auch zu kaufen. Cover und Klappentext (sowie eure Beiträge :thumright: ) sprechen mich im Großen und Ganzen aber an.


    Ist es denn möglich, mit dem vierten Band zu beginnen und trotzdem einigermaßen mitzukommen?
    Dass es schöner zu lesen ist, wenn man die vorhergehenden Bücher gelesen hat, ist natürlich klar...

    Den Stil verbessern - das heißt den Gedanken verbessern und nichts weiter. Friedrich Nietzsche

  • Gerade habe ich Drachenbrut beendet und es hat mir einen Riesenspaß gemacht! Besonders gefallen hat mir die Sprache. Die erste Seite lang war ich etwas irritiert, ob der etwas steifen Förmlichkeit. Diese passte dann aber perfekt zu den britischen Marineoffizieren, die sie an den Tag legen. Sehr stimmig fand ich auch wie das Ehrkonzept und das Verständnins von Pflicht und Disziplin durchgehalten wird, ganz besonders bei Laurence, dem Protagonisten.
    Amüsant fand ich, wie die Siege in den großen Schlachten der Geschichte den Drachen zugeschrieben werden. Sei es der englische Sieg über die Armada oder der Japaner gegen die Mongolen, wobei der legendäre Kamikaze (Götterwind) eine besondere Fähigkeit der ostasiatischen Drachen sei.


    Störend war ein grober Fehler der Autorin oder der Übersetzerin, wo während einer ganzen Passage die Namen zweier Drachen vertauscht wurden. Um die Seite 238 muss es einige Male 'Victoriatus' anstelle von 'Volatilus' heißen. Einen aufmerksamen Leser dürfte dies allerdings nicht in allzu große Verwirrung stürzen.


    In kürzester Zeit hatte ich die letzte Seite umgeblättert undjetzt freue ich mich auf Teil 2, der glücklicherweise bereits in meinem Regal wartet.


    Ich vergebe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:



    Ralech :study: (schon im Drachenprinz versunken)

  • Ich habe dieser Tage den ersten Band ausgelesen, und der zweite liegt hier schon bereit.
    Das Buch hat mir ganz gut gefallen, da es sehr flüssig zu lesen war. Auch die Geschichte hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich sie nicht herausragend fand. Trotzdem ein guter Zeitvertreibt (was ich durchaus nicht negativ meine), und sehr schön um abzuschalten. :D

  • Ich finde das Buch ist super geschrieben und ich konnte mich in manche personen richtig hereinversetzten.


    Das Buch ist echt empfelenswert- freu mich schon voll auf teil 5(Drachenwacht)-






    :cheers: *freu ,jubel

  • Als ich die Rezension zunächst gelesen hatte, dachte ich trotz meiner Begeisterung für Drachen nicht, dass mich das Buch bzw. die Buchreihe interessieren könnte, da mich die Thematik einfach zu sehr an die Eragon-Bände von Christopher Paolini erinnerte. Aber die Kommentare, es seien viele historische Fakten eingebunden bzw. es seien sozusagen historische Fantasybücher, haben mich dann doch neugierig gemacht. Und die Nachricht, dass Peter Jackson die Filmrechte erworben hat, war das berühmte i-Tüpfelchen. Somit ist das Buch schon auf meiner Wunschliste gelandet. :dwarf:

  • Danke für die gute Rezi.


    Das Buch ist sofort auf meine Wunschlsite gelandet.

    :study: Black Dagger Bd. 3: Ewige Liebe - J.R. Ward
    gelesen 2010: 59 Bücher ~ 25157 Seiten
    Wer will Edward , ich will :love: Jace Wayland :love:

  • Also ich habe bisher die ersten 4 Bücher gelesen, und finde sie einfach toll. Ich freue mich schon auf den 5ten, den ich wahrscheinlch zum Geburtstage bekome (wenn nicht hole ich mir ihn von den Buchgutscheinen). Die Bücher sind gut geschrieben und die Zeit in der das Buch handelt ist auch sehr gut. In den Büchern gefällt mir auch, dass man die verschiedenen Kulturen und die vielen verschiedenen Drachenrassen kennen lernt.



    Tintenscherz

    Am Anfang war das Wort.


    Und das Wort zeugte den Menschen


    Und der Mensch zeugte den Traum


    Und der Traum zeugte die Götter


    Und danach wurde es ein ganz klein wenig verzwickt


    (Lokabrenna, 6.6.6)

  • Ich hab das Buch vor ein paar Tagen beendet und ich bin wirklich positiv überrascht :thumright: . War eigentlich etwas skeptisch, weil ich mich mit Drachen noch nicht auskenne. Aber die Skepsis war umsonst. Ein wirklich tolles Buch, das sehr spannend geschrieben ist und es gibt durchaus auch Momente, die mir sehr nahe gegangen sind. Einmal sind mir sogar die Tränen gekommen, (ACHTUNG MEGA-SPOILER!!!)

    . Die Schlachtszenen sind mir auch nahe gegangen, normalerweise mag ich das ja gar nicht, aber hier waren sie einfach so gut beschrieben, dass es mich nicht wirklich gestört hat.
    Einen einzigen Kritikpunkt hab ich dann aber doch noch: Mir wurde das Aussehen der Charaktere einfach zu wenig beschrieben. Sowas stört mich dann doch, ich würde dann doch gerne wissen wie ich mir die Leute vorstellen soll :-? .
    Fazit: Ein tolles Buch, das sehr spannend geschrieben ist und auch durchaus Szenen hat, die einem sehr nahe gehen können. Es gibt Charaktere, die man liebt (Temeraire, Levitas :love: ) und welche, die man hasst (Rankins :twisted: ). Ein sehr gutes Buch, das volle :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne verdient.

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Ich hab' auch erst vor ein paar Wochen die ersten vier Bände der Reihe gelesen. Ich muss sagen vom ersten Band war ich gar nicht sooo begeistert - es war nett geschrieben und so, aber irgendwas hat mir einfach gefehlt, wobei ich nicht genau sagen kann was. Wahrscheinlich lag es an den extrem vielen Rechtschreibfehlern und zum Teil doch etwas merkwürdigen Beschreibungen (z.B. als das erste offizielle Geschirr angelegt wurde). Auch passten die Größenverhältnisse der Drachen nicht so ganz - so wie Temeraire beschrieben wurde, hatte ich doch so meine Zweifel, dass er 200 (oder waren es sogar 400) Mann transportieren kann :scratch:


    Beim zweiten Buch wurde es aber schon viel besser und so steigerten sich die Bücher bis zum vierten Band - weiter kam ich ja noch nicht :wink: Letztlich fand' ich die Geschichte dann doch ganz gut und allem in allem würde ich sie ruhig auch weiterempfehlen.
    Bin schon gespannt wie's weitergeht, wobei ich auch über die Pause froh bin, da der 5. Band bisher nicht bei Blanvalet, sondern nur bei Penhaligan als Taschenbuch erschienen ist und ich doch gerne alle von einem Verlag hätte. Nächstes Jahr geht's dann aber wieder auf die Reise mit Temeraire :D


    @ Chaotin: Mit Levitas und Rankin muss ich dir im Übrigen zu 100 % Recht geben! :rambo:

    Ich :study: gerade:
    "Gejagt (House of Night #5)" von P. C. und Kristin Cast


    SUB & Co auf meiner Seite :wink:

  • Alleine der liebe Drachen Termeraire macht das Buch zu einem unglaublich guten Roman!!! :D
    Er ist total süß und sorgt ständig für gute Unterhaltung, mal von der toll beschriebenen Bindung zwischen ihm und seinem Reiter Laurence abgesehen.
    Aber auch die Action kommt in diesem Buch nicht zu kurz und durch das historisch angehauchte Setting wird einem hier mal etwas ganz anderes geboten!

  • Für alle, die Wert auf einheitliche Serien legen, die kurze Information, dass Teil 5 jetzt auch bei Blanvalet erschienen ist.

    1. (Ø)

      Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag


    Gelesen in 2019: 16 - Gehört in 2019: 13 - SUB: 384


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Jetzt im Januar konnte ich auch den 5. Teil der Temeraire-Saga beenden. Ein etwas ungewöhnlicher Teil, da, wie es auch schon im vierten eben deutlich wurde, Temeraire und Laurence nicht mehr die Helden Großbritanniens sind, sondern Verräter. Die Invasion der Franzosen zwingt aber die Generäle dazu die beiden zurück in den Dienst zu rufen. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten.


    Ich fand diesen Teil anders, aber genauso gut zu lesen wie die 4 davor. Man hat das Gefühl Temeraire wird immerm ehr zu einem ebenbürtigen Verbündeten neben Laurence, was ich eine schöne Idee finde. Durch die vielen Spannungsmomente liest sich das Buch sehr schnell und man wundert sich wohin die Zeit verschwindet. Wie auch bei den anderen Teil war ich immer mitten drin im Geschehen.


    Ein bisschen hat mich Laurences allzusehr zur Schau gestelltes Selbstmitleid gestört, aber ich hoffe einach mal im Band 5 ist das Geschichte :-)
    Ansonsten wieder rundum gelungen.


    Vg
    Copperfield

  • @ Chaotin: Mit Levitas und Rankin muss ich dir im Übrigen zu 100 % Recht geben! :rambo:

    Oh ja, ich auch. :love: und :evil: ! Und deswegen


    Ich hätte nicht erwartet, dass dieses Buch so anspruchsvoll geschrieben ist, aber der Schreibstil passt wunderbar zur Geschichte und zu der Zeit, in der die Handlung spielt. :thumleft: Ich muss aber auch sagen, dass mir das Buch ab dem letzten Drittel nicht mehr so gut gefallen hat. Gerade die Kampfszenen, die einige von euch so loben, haben mich eher gelangweilt. Mit solchen Szenen kann ich aber grundsätzlich nicht viel anfangen, das ging mir noch bei jedem Buch so.


    Wirklich sehr mochte ich aber dagegen den Humor und die Charakterzeichnungen. Wie oben schon geschrieben wurde, hat man in diesem Buch schnell seine Lieblinge gefunden. Und eben auch die Figuren, die man nicht so gut leiden kann. Hiermit hat die Autorin schon von den ersten Seiten an mein Interesse geweckt und diese Reihe werde ich defintiv weiter verfolgen.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


  • Bitte die einzelnen Bände nicht hier anhängen, jeder Band hat eine eigene Rezension verdient. :lol:
    Liebe Grüsse Mara

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Gelesene Sprache: Deutsch

    Inhalt (aus Amazon)

    Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät …


    Über mich
    Ich bin ja nicht sooo der Fan was "klassische" Fantasy mit Drachen betrifft, lese mehr Low als High Fantasy. Auch wenn ich ein großer Fan des Genres bin, dann jedoch Lesestoff anderer Gefilde. Aber zwei gute Freunde empfohlen es und ich kaufte es mir, fand es mal günstig in der reduzierten Ecke.
    Wie "geschichtlich korrekt" das Buch nun ist, kann ich nicht beurteilen.


    Meine Meinung
    Das Buch las sich sehr gut, schnell und flüssig. Der Schreibstil ist nicht der anspruchsvollste, aber das muss er ja nicht immer sein. Ein Buch soll einen auch einfach mal die Zeit vertreiben.
    Worüber ich mich wirklich freute waren nämlich die Drachen, ihre Charaktere waren wirklich liebevoll gestaltet und man fieberte richtig mit ihnen mit. Die vielen Arten und ihre jeweiligen Eigenschaften waren wirklich interessant, und auch der Aufbau der Truppen. Das ganze Pflegepersonal der Drachen, ihre Besatzung etc etc etc
    Ihre Wesenszüge standen im starken Kontrast zum Haupt-Prota, der auch der Grund ist warum ich die Reihe nicht sonderlich gerne weiterlesen möchte. (Bzw ich bin mir unsicher, würde an sich schon lesen wie es weiter geht.) Er ist die Art von Chara, der auftaucht und allen neue Sichtweisen zeigt, einfach indem er sich nicht an Regeln hält und so offen an Dinge herangeht, dass alle ihm plötzlich folgen und er, trotz anfänglicher Schwierigkeiten, allen zeigt wie toll er am Ende ist. Er war zu... platt, zu perfekt, hatte zu wenig Ecken und Kanten. Er war schlichtweg langweilig. Mir lagen die Drachen wesentlich mehr am Herzen als er.
    Es war aber toll in die alternative Geschichte unserer Vergangenheit mit Drachen einzutauchen. Ich weiß nicht wir originell diese Idee ist, aber mir gefiel sie. Sie war auch der Grund warum ich es mir am Ende kaufte. Jedoch empfand ich das ganze Buch eher als "ok". Die Handlung riss mich jetzt nicht vom Hocker, es war recht vorhersehbar, es gab keine sonderlich spannenden Plot-Twists. Alles in allem ein gutes Buch, aber nichts herausstechendes.


    Fazit
    Würde nie sagen "lese das Buch auf keinen Fall" oder "das ist Zeitverschwendung", denn ich mochte es ja. Es ist aber auch keines dass ich jemanden gegebenenfalls sonderlich empfehlen würde. Es war solides Fantasy, es macht Spaß zu lesen und wer weiß, ich habe ja nur den ersten Band gelesen, es kann sich ja noch zum besseren entwickeln. Sollte ich es weiter lesen und meine Meinung ändern, schreibe ich eine neue Rezension.



    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: | 5

    Manchmal denke ich, ich denke dran - und dann vergesse ich es doch!


    Currently Reading: "Soulless" - Gail Carriger
    The Last Book I've Finished: "The Last Wild" - Piers Torday
    The Next Book I Want To Read: "The Child Thief" - Brom

Anzeige